Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Brief-Kontakte für Inhaftierte gesucht

#1 von Tobias Martin Schneider , 01.08.2021 14:40


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 680
Registriert am: 06.03.2019

zuletzt bearbeitet 01.08.2021 | Top

RE: Brief-Kontakte für Inhaftierte gesucht

#2 von Tobias Martin Schneider , 20.08.2021 08:00

so wie es aussieht, ist eine Kontaktaufnahme über ,,yallah-saar" ( https://www.yallah-saar.de/news/news-beitraege/ )
wesentlich einfacher als z.B. über das ,,Schwarze Kreuz" (zweiter, unterer Link im ersten Beitrag)


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 680
Registriert am: 06.03.2019

zuletzt bearbeitet 22.08.2021 | Top

RE: Brief-Kontakte für Inhaftierte gesucht

#3 von Tobias Martin Schneider , 21.08.2021 10:19


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 680
Registriert am: 06.03.2019


RE: Brief-Kontakte für Inhaftierte gesucht

#4 von Tobias Martin Schneider , 22.08.2021 11:47

Ergänzung zu Beitrag 2:
Wir gehen sensibel mit Ihren Daten um. Darüber hinaus werden wir als Projekt Yallah! die Briefe ungelesen weiterleiten. 

Ganz einfach und in 3 Schritten:

1. Melden Sie sich bei uns per E-Mail an info@yallah-saar.de

2. Wir schicken Ihnen einen Brief, den wir von einem Inhaftierten bekommen haben.

3. Sie schicken uns Ihre Antwort, und wir leiten sie weiter.

https://www.yallah-saar.de/news/news-beitraege/


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 680
Registriert am: 06.03.2019

zuletzt bearbeitet 22.08.2021 | Top

RE: Brief-Kontakte für Inhaftierte gesucht

#5 von Tobias Martin Schneider , 01.09.2021 06:00

Ergänzung zu Beitrag 2 & 4

🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥Sie selbst entscheiden, wie Sie sich bei Ihrem Briefkontakt nennen. Weder Ihr Name noch Ihre Adresse werden genannt - es sei denn, Sie möchten das selbst in Ihren Briefen erwähnen.  
🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥
https://www.yallah-saar.de/news/news-beitraege/

PS:
hier auch Infos über den JUGENDstrafvollzug
https://www.saarland.de/jvaotw/DE/home/home_node.html


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 680
Registriert am: 06.03.2019

zuletzt bearbeitet 01.09.2021 | Top

RE: Brief-Kontakte für Inhaftierte gesucht

#6 von Tobias Martin Schneider , 02.09.2021 20:29

„Schlimmer als die körperliche Quarantäne ist, wenn man kein digitales Netz hat“ (Michael King, www.gefaengnisseelsorge.net)
🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥
Aufgrund der Corona-Pandemie wurden unsere Aktivitäten innerhalb der saarländischen Justizvollzugsanstalten eingestellt. deshalb haben wir uns in den letzten Monaten Alternativen überlegt, wie wir die Inhaftierten trotz der Einschränkungen erreichen können. 💡💡💡💡💡💡💡💡💡
https://www.yallah-saar.de/news/news-beitraege/


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 680
Registriert am: 06.03.2019


RE: Brief-Kontakte für Inhaftierte gesucht

#7 von Tobias Martin Schneider , 07.09.2021 12:11


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 680
Registriert am: 06.03.2019


RE: Brief-Kontakte für Inhaftierte gesucht

#8 von Tobias Martin Schneider , 17.09.2021 09:45

„Jeder Brief ist ein Geschenk für mich“
Den Kontakt zur Außenwelt nicht verlieren: Das versuchen viele Inhaftierte im Gefängnis. Eine Möglichkeit ist da das Briefeschreiben.
Nun ist das Briefeschreiben „Therapie und Lichtblick“ für ihn. „Ich kann meine Sorgen ansprechen."
https://mobil.nwzonline.de/plus-region/j...707937-amp.html

Regeln im Gefängnis

Bevor ein Brief bei ihm in seiner Einzelzelle landet, wird er geprüft. Gelesen werden dürfen diese nicht, erklärt Koutsogiannakis. Das Briefgeheimnis gilt auch im Strafvollzug. Für Inhaftierte in Untersuchungshaft gelten andere Regeln, dort kann der Text von einem Gericht kontrolliert und einbehalten werden.


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 680
Registriert am: 06.03.2019

zuletzt bearbeitet 19.09.2021 12:04 | Top

RE: Brief-Kontakte für Inhaftierte gesucht

#9 von Tobias Martin Schneider , 17.09.2021 09:50

kompletter Beitrag

Brief-Kontakte für Inhaftierte gesucht

„Schlimmer als die körperliche Quarantäne ist, wenn man kein digitales Netz hat“ (Michael King, www.gefaengnisseelsorge.net)

Aufgrund der Corona-Pandemie wurden unsere Aktivitäten innerhalb der saarländischen Justizvollzugsanstalten eingestellt. deshal haben wir uns in den letzten Monaten Alternativen überlegt, wie wir die Inhaftierten trotz der Einschränkungen erreichen können.

Inhaftierte der JVA Saarbrücken und Ottweiler haben beispielsweise vor einer Woche einen Newsletter zu aktuellen und gesellschaftlich relevanten Themen bekommen (siehe Foto)

Außerdem erhielten die Inhaftierten durch uns eine Anfrage für Briefkontakte. Wer möchte, schreibt einen Brief, schickt diesen in einem verschlossenen Umschlag an uns und wir leiten diesen dann an Interessierte weiter.

Wir haben schon die ersten Briefe bekommen, falls Sie Interesse haben, mit einem Inhaftierten eine Brieffreundschaft einzugehen, schreiben Sie uns!

Sie selbst entscheiden, wie Sie sich bei Ihrem Briefkontakt nennen. Weder Ihr Name noch Ihre Adresse werden genannt - es sei denn, Sie möchten das selbst in Ihren Briefen erwähnen.  

Wir gehen sensibel mit Ihren Daten um. Darüber hinaus werden wir als Projekt Yallah! die Briefe ungelesen weiterleiten. 

Ganz einfach und in 3 Schritten:


1. Melden Sie sich bei uns per E-Mail an info@yallah-saar.de

2. Wir schicken Ihnen einen Brief, den wir von einem Inhaftierten bekommen haben.

3. Sie schicken uns Ihre Antwort, und wir leiten sie weiter.

https://www.yallah-saar.de/news/news-beitraege/


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 680
Registriert am: 06.03.2019

zuletzt bearbeitet 19.09.2021 12:11 | Top

RE: Brief-Kontakte für Inhaftierte gesucht

#10 von Tobias Martin Schneider , 19.09.2021 12:09

Ergänzung zu Beitrag 8:
wird wohl von Bundesland zu Bundesland & teilweise auch von JVA zu JVA etwas unterschiedlich sein:
https://jva-schwaebisch-hall.justiz-bw.d.../Service/Briefe


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 680
Registriert am: 06.03.2019

zuletzt bearbeitet 19.09.2021 12:12 | Top

RE: Brief-Kontakte für Inhaftierte gesucht

#11 von Tobias Martin Schneider , Gestern 20:17

http://www.nothilfe-birgitta-wolf.de/pate.html
Ein Brief kann die Welt verändern
Die Hand reichen kann so einfach sein. Ein Briefkontakt kann sehr bereichernd sein - für beide Seiten. Wenn wir die Verbindung zu unserer eigentlichen Heimat aufrecht erhalten bleibt sie auch in unserem Herzen.

Wir suchen Menschen, die bereit sind, mit kontaktlosen männlichen Strafgefangenen Verbindung aufzunehmen durch Briefwechsel und je nach Möglichkeit durch gelegentliche Besuche. Viele erhalten jahrelang nie einen privaten Brief.

Ablauf

Nachdem Sie uns kontaktiert haben, erhalten Sie eine Adresse, bei der die Beschreibung ungefähr Ihren Erwartungen entspricht. Sie können in aller Ruhe entscheiden, ob Sie mit dieser Person einen Briefkontakt führen möchten.

Neben dem geistigen Austausch, den solche Kontakte für Inhaftierte bieten, sehen wir die Möglichkeit, dadurch Menschen für die Probleme des Strafvollzugs zu sensibilisieren und die Vorurteile gegenüber straffällig Gewordenen abzubauen.

Tipps zum Beginn einer Briefpatenschaft

Auch Strafgefangene haben eine Würde, die Sie respektieren sollten. Dazu gehört beispielsweise, dass Sie nicht vorschnell über sein bisheriges Leben urteilen oder versuchen, dieses "umzukrempeln".Wenn Sie sich zu einem Briefkontakt entschließen, sollten Sie sich Zeit dafür nehmen. Gefangene haben selten Gelegenheit, sich ausführlicher über ihre Fragen auszutauschen. Manchmal hilft es bereits, ihnen zuzuhören.Angesichts der vereinsamenden Zustände im Strafvollzug ist es nicht verwunderlich, dass manche Gefangene über diesem Weg eine Partnerin fürs Leben suchen. Um falsche Erwartungen oder Missverständnisse zu vermeiden, sollten Sie anfangs klarstellen, wozu Sie bereit sind (evtl. Besuche) und was Sie nicht möchten (z. B. Partnerschaft). Auch wenn uns aus unserer langjährigen Arbeit keine negativen Beispiele bekannt geworden sind, hören wir doch immer wieder von Menschen, die prinzipiell zu einem Briefkontakt mit Gefangenen bereit sind, jedoch Angst um die Wahrung ihrer Privatsphäre haben. In diesem Fall empfehlen wir Ihnen, für den Briefverkehr mit den Inhaftierten eine postlagernde oder Postfachanschrift zu verwenden.
http://www.nothilfe-birgitta-wolf.de/pate.html


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 680
Registriert am: 06.03.2019


   

ISLAM-KRITIK SERIE ** kostenlos

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz