Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Luftpiraten am Pranger

#1 von Dr.Josef Haas , 12.05.2021 10:20

Luftpiraten am Pranger

Nach wie vor, ja mehr denn je, leidet die Bevölkerung des Gaza-Streifens unter dem
Terror der israelischen Luft- und Lustmörder.
Insbesondere Kinder sind deren unschuldige Opfer.
Obwohl ich dessen Inhalt grundsätzlich teile, wie ja auch aus meiner seinerzeitigen
Antwort darauf klar hervorgegangen ist, erscheint mir in diesem so schlimmen Zusammenhang
der sicherlich gut gemeint gewesene Beitrag "Muslime bereitet euch vor! Ihr werdet Juden
retten müssen!" als völlig realitätsfremd. Denn in eine derartige Situation, wo sie auf Hilfe
angewiesen sind, werden sie mit Sicherheit nie kommen, die aktuellen westlichen Medienreaktionen
zum Verhalten Israels machen dies ja mehr als deutlich.
So musste beispielsweise sich die schwedische Umweltaktivistin Greta Thunberg gegen den Vorwurf
öffentlich rechtfertigen, die palästinensische Sache zu unterstützen, ein Mitglied des Berliner CDU-
Landesvorstandes hatte umgehend zurückzutreten, weil es in den sozialen Medien die israelischen
Soldaten als das bezeichnet hatte was sie sind: Kriegsverbrecher.
Die heutige Ausgabe von "BILD" macht mit "Terrorkrieg gegen Tel Aviv" auf- die Liste der Unterstützer
des Staatsterrors Israels könnte hier beliebig fortgesetzt werden.
Den von israelischen Raketen zerfetzten Frauen und Kindern des Gaza-Streifens nützt es also herzlich
wenig, wenn im "Muslim-Forum" ein derart weltfremder Aufruf erscheint, wie ich ihn hier ins Blickfeld
gerückt habe.
Demgegenüber hat Imam Chamenei die richtigen Worte gefunden, als er mit aller Schärfe den
israelischen Staats-Terrorismus brandmarkte.
Man fühlt sich in diesen Tagen, wo die Bevölkerung Palästinas einem unvorstellbaren Terror ausgesetzt ist,
in jeder Hilfe wehrlos, man ist grenzenlos verzweifelt.
Aber diese Stunden der Trauer sind trotzdem mit der Gewissheit versehen, dass dereinst- trotz alledem-
einmal über die Urheber dieser Drangsal die göttliche Gerechtigkeit hereinbrechen wird, welche die bis dahin
ungetilgte Schuld Israels ihrer gerechten Strafe zuführt.
Die Gangster Israels wollen, und dies nicht erst seit heute, nur terrorisieren und damit ihrem heimtückischen
Verbrecherinstinkt frönen. Sie sollen aber nicht zu früh triumphieren.
Auch ihnen wird dereinst einmal klar werden, dass die Drachensaat, welche sie säen, furchtbar aufgehen wird.
Infolgedessen ist aktuell keine Weltfremdheit oder Verweis auf Verhaltensweisen von vor mehr als tausend Jahren
gefordert, sondern zumindest eine verbale Unterstützung des palästinensischen Freiheitskampfes, welche diese
Charakterisierung auch wirklich verdient.
Natürlich wäre auch eine materielle Solidarität extrem wünschenswert, allerdings wissen wir ja, dass in dieser
Republik schon mehrere Vereine allein deshalb verboten wurden, weil sie genau diese stattfinden ließen.
Wie schon geschrieben: Unsereiner fühlt sich bei all dem, also der Nahost-Betrachtung, unvorstellbar hilflos,
dennoch kann ich nur hoffen und wünschen, dass es für diese Zeilen einige wenige Leserinnen und Leser gibt, die
ähnlich wie ich empfinden und zumindest für die so unvorstellbar von Israel gepeinigte Bevölkerung des Gaza-
Streifens beten.
Manchmal ist ja auch wenig trotzdem mehr!

Dr.Josef Haas  
Dr.Josef Haas
Beiträge: 784
Registriert am: 29.07.2014


   

Solidarität mit Mördern
Muslime bereitet euch vor! Ihr werdet Juden retten müssen!

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz