Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Terrorstaat Israel

#1 von Dr.Josef Haas , 29.04.2021 09:18

Terrorstaat Israel

Der 213 Seiten umfassende Bericht der US-Organisation "Human Rights Watch" hat es
wieder einmal deutlich gemacht: Israel bleibt weltweit d e r Staat, dessen Fundament
ein brutaler, menschenverachtender Rassismus bildet.
Warum? In der genannten Dokumentation kann man es genau nachlesen.
Sie wirft nämlich den israelischen Behörden die "systematische Unterdrückung und un-
menschliche Handlungen gegenüber der palästinensischen Bevölkerung im okkupierten
Westjordanland, dem Gazastreifen sowie der arabischstämmigen Bevölkerung von Ostjerusalem
vor.
HRW-Fazit: Israel verfolgt eine Politik, welche allein darauf abzielt, "die Vorherrschaft jüdischer
Israelis über die Palästinenser in Israel sowie in den besetzten Gebieten aufrechtzuerhalten."
Für den Israelgläubigen Pöbel hierzulande natürlich ein starker Tobak. Denn eine, noch dazu
mit vielen aussagekräftigen Fakten unterlegte, Zionismus-Kritik kann und darf für ihn
selbstverständlich keinesfalls stattfinden. In Deutschland sowieso nicht.
Im Fokus seiner Attacken steht dabei, wie stets, die Bewegung BDS (Boykott, De-Investitionen,
Sanktion).
Der wird von den sogenannten "Antisemitismus-Beauftragten" von Bund und Ländern "anti-
israelischer Antisemitismus" unterstellt.
Israel darf also für diesen hochbezahlten Klüngel von Personen, welche anderswo kaum einer
sinnvollen Beschäftigung nachgehen könnten, auch weiterhin Menschen unterdrücken, sie im
schlimmsten Falle sogar verrecken lassen.
Anderswo wäre und ist dies natürlich Rassismus oder Gott weiß was, aber Israel ist ja gleichsam
"heilig und unantastbar".
Ein perverses, menschenverachtendes Denken, das hier bei uns im "freiheitlichsten Staat deutscher
Geschichte" mit sehr viel Steuergeld alimentiert wird.
Von all dem bekommt der "normale" Bundesbürger leider kaum etwas mit, den "Human Rights
Watch" Bericht hat außer der "jungen Welt" kaum ein anderes Presseorgan dieser Republik erwähnt.
Wie es damit in diesem Forum aussieht, ist auch so eine Sache- da sind ja bekanntlich auch völlig
andere Dinge dominant.
So leidet die palästinensische Bevölkerung weiter- muss sich weiterhin von erbärmlichen Kreaturen,
für die Israel das Heil auf dieser Welt darstellt, mit Dreck und Schmutz bewerfen lassen, dem deutschen
Sprichwort folgend "Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen!"
Ein ebenso erbärmliches wie widerliches Geschehen, noch dazu im Fastenmonat Ramadan, in dem der
gläubige Muslim dem Leid, das seinen Glaubensschwestern und -brüdern zugefügt wird, doch aufgeschlossen
gegenüberstehen sollte. Leider spricht die Realität hier in aller Regel aber eine andere Sprache.
Trotzdem: Wenn diese traurigen Zeilen denn doch den einen oder anderen dafür aufgeschlossenen Leser
finden sollten, dann sollte ihn zumindest diese Botschaft erreichen und überzeugen: Boykottiere Israel, wo
es nur geht und öffne dein Herz gegenüber dem Leid, das die palästinensische Bevölkerung tagtäglich durch
Israel erleidet. "Manchmal ist weniger mehr". Diese Spruchweisheit gilt auch im genannten Zusammenhang!

Dr.Josef Haas  
Dr.Josef Haas
Beiträge: 753
Registriert am: 29.07.2014


   

Wie können wir Grundlegendes ändern?
Betrachtungen zur Maskenpflicht

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz