Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Das angekündigte Verbrechen

#1 von Dr.Josef Haas , 30.01.2021 08:24

Das angekündigte Verbrechen

Vor kurzem konnte man in internationalen Medien eine Ankündigung des israelischen
Generalstabschefs Aviv Kochavi lesen, die- einmal mehr- den aggressiven Charakter
des Apartheidstaates Israel offenlegte.
Er teilte nämlich mit, dass das "israelische Militär eine Reihe von Operationsplänen
ausarbeite, um damit das iranische Atomprogramm aufhalten zu können."
Konkret heißt das wiederum- Tel Aviv bereitet einen massiven Militärschlag gegen den
Iran vor, dem bei seiner Durchführung mit Sicherheit Tausende von Menschen zum Opfer
fallen werden.
Doch die Welt, insbesondere die islamische, schweigt dazu.
Noch dazu würde beim tatsächlichen Zustandekommen dieser Aggression Saudi-Arabien,
so die Meinung zahlreicher renommierter Militärexperten, den in Riad verhassten Iran
ebenfalls überfallen.
Nun hört man ja hier in Deutschland ständig, wie schlimm die Aggressionspolitik des
Dritten Reiches gewesen sei- zum Pendant Israel schweigt man sich allerdings in diesem
Zusammenhang aus. Dabei betreibt der Judenstaat mit massiver amerikanischer Unterstützung
eine Politik, in der das Völkerrecht dann nicht vorkommt, wenn es die eigenen Interessen
beeinträchtigen würde. Absolut einmalig in der heutigen Welt, welche, um es zu wiederholen,
dazu allerdings schweigt.
Leider scheint sich auch das offizielle Teheran über die Gefahren, welche aus Israel tatsächlich
drohen, noch immer nicht im klaren zu sein. Denn wie soll man denn sonst die Erklärung des
iranischen Vizepräsidenten Eshaq Jahangiri , "Israel ist nicht auf dem Stand, den Iran zu bedrohen",
anders charakterisieren?
Das zionistische Gebilde wäre dazu sehr wohl in der Lage und hätte bei all dem sogar noch das
Wahabiten-Regime Saudi-Arabiens hinter sich!
Schließlich hatte bereits vor einiger Zeit ein Minister aus Netanjahus Kabinett mitgeteilt, dass
"Israel in den Krieg ziehen werde, wenn die USA wieder dem Atomabkommen von 2015 beitreten"
würden, welches Donald Trump bekanntlich drei Jahre später offiziell aufgekündigt hatte.
Man kann also nur sagen, der Iran wird derzeit in einer Art und Weise von Israel massiv bedroht,
wie dies schon seit längerem nicht mehr der Fall gewesen ist.
Umso mehr kann einen die absolut mangelhafte Solidarität mit ihm nur erschüttern.
Dies hat er wahrlich nicht verdient.
Aber es geht ihm irgendwie so, wie sich hier im "Muslim-Forum" die Proportionen herausgebildet
haben. "10.000 Schwangere Männer" und dergleichen sind eben interessanter, wenn auch nicht
relevanter, als Iran und Palästina!

Dr.Josef Haas  
Dr.Josef Haas
Beiträge: 824
Registriert am: 29.07.2014


   

Wann wird Deutschland endlich islamisch? – Teil 11: Schutz der Ehe und Familie gegen den Kapitalismus
Wenn ich weiß, was ich bin, & man mir sagen muss, was ich zu sein habe, würde man in der Psychologie von einer gestörten Persönlichkeit ausgehen!

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz