Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Verrat an der Umma

#1 von Dr.Josef Haas , 14.08.2020 14:33

Verrat an der Umma

Es kam wie es so wohl auch kommen musste: Die Vereinigten Arabischen Emirate und Israel
stehen vor der Aufnahme offizieller diplomatischer Beziehungen.
Und dies, obwohl dessen Regierungschef Netanjahu nach wie vor die Annexion des Westjordan-
landes anstrebt und sich an seiner rassistischen Einstellung gegenüber den Palästinensern nicht
das geringste geändert hat.
Aber dies interessiert- natürlich- die Potentaten am Persischen Golf nicht- sie fühlen sich
stattdessen durch ein gemeinsames Feindbild mit den Zionisten verbunden- und dies heißt Iran.
Dem stehen beide bekanntlich in Totfeindschaft gegenüber, was ja auch in der Vergangenheit
immer wieder demonstriert wurde.
Die Leidtragenden dieser, alle Gebote und Verpflichtungen der Umma schnöde missachtenden
Einstellung, waren und sind damit natürlich- einmal mehr- die Palästinenser.
Diese sunnitischen Muslime werden nun wieder einmal von diesen angeblich so sehr dem Islam
verpflichteten Blutsaugern der Arabischen Halbinsel verraten und verkauft.
Und die muslimische Welt schaut, wo sie doch eigentlich einhellig einen einheitlichen Schrei
der Entrüstung ausstoßen müsste, gleichgültig zu und macht sich damit einer Haltung schuldig,
welche nur als Ausverkauf ihrer palästinensischen Schwestern und Brüder an Israel bezeichnet
werden kann.
Das deutsche Wort "Schande"- für wen wäre es in diesen Tagen besser geeignet als für die politischen
Verantwortlichen in den Emiraten am Persischen Golf?
Man sollte es - ihnen gegenüber- daher auch ständig im Munde führen!

Dr.Josef Haas  
Dr.Josef Haas
Beiträge: 656
Registriert am: 29.07.2014


   

Wissenschaftliche Artikel über Impfstoffe & Impfschäden usw. (mehrsprachig)
Wer ist Christus

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz