Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Wie ist mit dem sogenannten ,,Verfassungsschutz" umzugehen???

#1 von Tobias Martin Schneider , 28.07.2020 08:17

Zitat:
,,Erschreckend an dem Verhalten der Gestapo war nicht nur ihr eigenes, illegales Vorgehen. Viel erschreckender war die Gleichgültigkeit der nicht betroffenen Bevölkerung, die damit erst das Ausufern bis hin zur Katastrophe ermöglicht hat...

...Sowohl von Milli Görüs als auch vom Islamischen Zentrum Hamburg wie auch anderen Organisationen ist bekannt, dass sie seit Jahrzehnten Gespräche mit dem Verfassungsschutz anbieten. In solchen Gesprächen könnte geklärt werden, was der Verfassungsschutz ganz legal von jenen Organisationen erwartet, um sie nicht mehr als gefährlich einzustufen. Die Organisationen können ihre eigenen Beweggründe und Denkweise verdeutlichen. Jene Gespräche sind bisher ausschließlich vom Verfassungsschutz, sowohl vom Bund als von den Ländern immer wieder abgelehnt worden. Sie wollen lieber im Geheimen wirken, was unschöne Erinnerungen weckt."
- Zitatende

Quelle
Tritt der Verfassungsschutz in die Fußstapfen der Gestapo?

MEINE FRAGE HIERZU: ,,WIE IST NUN MIT DEM SOGENANNTEN ,,VERFASSUNGSSCHUTZ" UMZUGEHEN, NACHDEM DIESER GESPRÄCHSANGEBOTE IMMER WIEDER EINSEITIG ABGELEHNT HAT & LIEBER IM GEHEIMEN AGIERT? WIE KÖNNTEN LÖSUNGEN AUSSEHEN?
Zumal es ja mit dem BKA (bzw. mit anderen staatlichen Stellen) anscheinend auch nicht viel besser aussieht:
http://www.eslam.de/manuskripte/buecher/...peration_ab.htm

(Die Frage ist ernst gemeint)


Tobias Martin Schneider  
Tobias Martin Schneider
Beiträge: 279
Registriert am: 06.03.2019

zuletzt bearbeitet 28.07.2020 | Top

   

Unerträglich!
Tritt der Verfassungsschutz in die Fußstapfen der Gestapo?

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz