Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Nur Boykott hilft

#1 von Dr.Josef Haas , 17.04.2019 18:14

Nur Boykott hilft

Da braut sich im Berliner Bundestag in Sachen Angriff auf die hiesige Meinungs- und Gedankenfreiheit
wieder einmal etwas zusammen.
Verantwortlich für diesen jüngsten Anschlag auf diese doch eigentlich grundgesetzlich garantierten
Rechte, ist diesmal ein Mann aus Chemnitz mit dem langen Namen Frank Müller- Rosentritt, seines
Zeichens FDP-Bundestagsabgeordneter.
Dieser bisherige Hinterbänkler möchte nämlich im BRD-Zentralparlament eine Verurteilung der äußerst
verdienstvollen Bewegung BDS (Boykott, De-Investition, Sanktion) zustande bringen.
Der Mann weiß selbstverständlich, dass ihn solche Hilfsdienste für Israel- zumindest vorübergehend- ein
klein wenig aus dem Dunkel seiner bisherigen Bedeutungslosigkeit herausheben, und deshalb gibt er sich
auch für derartiges her.
Dabei hat dieser Herr aus Sachsen nicht die geringste Ahnung von ethnischen Grundbegriffen, denn Solidarität
mit Palästina ist für ihn "antisemitisch", obwohl doch selbst er wissen müsste, dass Palästinenser genauso wie
Juden Semiten sind.
Aber was stört einen "Liberalen" seiner Denkweise schon die Wahrheit, wenn es um die Verteidigung des Zionismus
zu gehen hat.
Und der fürchtet mittlerweile die Boykottbewegung so wie in der christlichen Überlieferung der Teufel das
Weihwasser.
Deshalb müssen seine Repräsentanten auch lügen, dass deswegen selbst die dicksten Balken krachen, insbesondere
dann, wenn dabei die berühmt-berüchtigte "Nazi-Keule" zum Einsatz gelangt.
Die stellt ja die israelische Wunderwaffe dar und vergleicht Boykottaufrufe gegen Israel mit dem nationalsozialistischen
Appell vom 1.April 1933 an die deutsche Bevölkerung, keine jüdischen Geschäfte mehr zu betreten.
Selbstverständlich verschweigt man in diesem Zusammenhang dann aber Anlass und Hintergrund, denn der befand sich
damals in den USA, wo schon einen Monat zuvor zum totalen Boykott deutscher Waren in den Vereinigten Staaten von Amerika
aufgefordert worden war.
Dies wird heute selbstredend unterschlagen, denn diese Wahrheit würde ja mit dem gängigen Zeitgeist kollidieren, und der hat
in der Bundesrepublik Deutschland eben einmal Vorfahrt.
Und so gestaltet sich die Lage des palästinensischen Volkes immer dramatischer.
Allein der Boykott israelischer Waren würde ihm helfen, diese seine verheerende Situation entscheidend zu verbessern.
Denn ein Apartheid-Staat wie Israel könnte auf diese Weise veranlasst werden, dem Volk von Palästina das ihm von den Zionisten
bereits seit 1948 verweigerte Selbstbestimmungsrecht einzuräumen.
Dafür kämpft BDS.
Und gegen Freiheit und das Menschenrecht auf Selbstbestimmung agiert beispielsweise ein Frank Müller-Rosentritt.
Ein "Liberaler", der sich deswegen eigentlich schämen sollte, sich noch als solcher zu bezeichnen.
Doch da dies dann wahrscheinlich das Ende seiner politischen Karriere zur Folge hätte, dürfte diese Hoffnung auf Einsicht und Umkehr
bei ihm nur eine Illusion sein!

Dr.Josef Haas  
Dr.Josef Haas
Beiträge: 514
Registriert am: 29.07.2014


   

Heisenbergsche Unschärfe islamisch betrachtet
Mord ist erlaubt

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz