Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Zum Geburtstag Mord

#1 von Dr.Josef Haas , 14.05.2018 20:07

Zum Geburtstag Mord

Sein liebstes Geburtstagsgeschenk machte sich das israelische Rassistenregime am
14.Mai selber: Mindestens 52 ermordete Palästinenser schienen ihm dabei- zumindest für´s
erste- aus Anlass von "70 Jahre Israel" durchaus angemessen zu sein.
Dabei hatten diese nichts anderes getan, als gegen den allgemein als völkerrechtswidrig
angesehenen Umzug der USA-Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem zu protestieren.
Sie mussten infolgedessen auf Geheiß der faschistischen Tel Aviver Regierung sterben,
was die vor sieben Jahrzehnten begonnene Nakba (Katastrophe) um viele weitere Opfer
vermehrt.
Mit ihrer Standhaftigkeit und ihrem Mut bleiben diese Märtyrer allerdings für alle Zukunft
unvergessen.
Noch dazu gaben sie durch ihr Sterben all den feigen Muslimen vom Schlage der Regime
von Ägypten und Saudi-Arabien ein Beispiel, die statt gegen die israelischen Landräuber
zu kämpfen, sich schon längst mit diesen arrangiert haben.
Die gefallenen Helden der Hamas zeigten darüber hinaus der Welt, dass ihnen der Einsatz für
ihr seit siebzig Jahren von Israel drangsaliertes Volk eine echte Herzensangelegenheit gewesen
ist.
Andere werden ihnen nun nachfolgen und die Fackel der Freiheit für Palästina weiter tragen,
selbst wenn ihnen dies den Tod bringen sollte.
Versuche ihnen daher ein jeder, auf seine Weise zu helfen.
Er handelt damit im Sinne des göttlichen Herrn und somit der Gerechtigkeit!

Dr.Josef Haas  
Dr.Josef Haas
Beiträge: 344
Registriert am: 29.07.2014


RE: Zum Geburtstag Mord

#2 von Cengiz Tuna , 15.05.2018 12:31

So ist es, Herr Haas. Es war ein Geburtstagsgeschenk für das satanische Israel. Als würde man ein Opfer-Ritual vollziehen. Sich bewaffnet vor Demonstranten stellen und auf unbewaffnete, darunter auch Kinder und Sanitäter, snipen. So etwas kann sich nur Israel leisten.

Das Gesundheitsministerium in Gaza hat offiziell die Anzahl der getöteten und Verletzten bekannt gegeben:

58 Tote, darunter 7 Kinder und 1 Sanitäter.

2771 verletzte, inkl. 225 Kinder, 11 Journalisten und 17 Sanitäter. 130 Verletzte sind in einem kritischen Zustand.

http://mondoweiss.net/2018/05/massacre-celebrate-jerusalem/

Dass aus der westlichen und östlichen Welt nichts kommt, ist klar, aber wo bleibt die muslimische Welt?

Erdogan zieht mal wieder seine Botschafter ab und ordnet 3 Tage Staatstrauer an. Dabei wird es bleiben. Vielleicht hier und da kleine Sanktionen, aber nach einigen Monaten, wenn sich die Aufregung gelegt hat, werden die Beziehungen zum Terrorstaat, wie Erdogan selbst sagt, wieder aufgenommen.

Cengiz Tuna  
Cengiz Tuna
Beiträge: 632
Registriert am: 31.12.2011


RE: Zum Geburtstag Mord

#3 von Werner Arndt , 15.05.2018 14:40

Zitat
Die neueste Opferzahl: 60 Palästinenser ermordet, 2,771 verwundet.

Zur Botschaftseröffnung ein Massaker in Gaza

Werner Arndt  
Werner Arndt
Beiträge: 119
Registriert am: 03.06.2017


   

Wann wird Deutschland endlich islamisch? – Teil 4: Die körperliche Unversehrtheit
Wie Gott den Iran zwingt ein Vorbild für die Menschheit zu werden

Xobor Forum Software von Xobor