Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Iran entwickelt unbesiegbare Defensivwaffe

#1 von Yavuz Özoguz , 10.04.2017 14:43

Iran entwickelt unbesiegbare Defensivwaffe

Inmitten der völkerrechtswidrigen Aggressionen der westlichen Welt wurde aus der Islamischen Republik Iran ein Video herausgeschmuggelt, das belegt, wie der Iran eine neue rein defensiv einsetzbare Wunderwaffe entwickelt hat, die als unbesiegbar gilt.

Die neue Waffe kann sowohl gegen Atomangriffe als auch gegen Chemiewaffenangriffe bestehen und gilt selbst für noch nicht entwickelte Waffen als unbezwingbar. In einer geheimen geschlossenen Halle im Herzen von Teheran hat eine uniformierte Eliteeinheit einige Manöverübungen mit der Waffe durchgeführt. Dabei haben offensichtlich außerhalb der Halle einige weitere Soldaten mitgeübt. Sie waren aber, damit es für Sattelitenaufnahmen nicht zu auffällig wirkt, nicht uniformiert, sondern in zivil gekleidet.

Die aus wenigen Hundertschaften bestehende Eliteeinheit wurde vom Fünfsternegeneral H.M. Karimi befehligt, wie es in dem Video sehr deutlich zu sehen ist. Etwas irritierend wirken hingegen die schlechten Aufnahmen der Elitesoldaten selbst, was auf die Lichtverhältnisse zurückzuführen sein dürfte. Es war nicht klar, ob die im Manöver eingesetzt Waffe diese Lichtverhältnisse bedarf oder die Dunkelheit dem Schutz vor Spionageaufnahmen dienen sollte.

Die Geheimwaffe scheint im Brustbereich der Elitesoldaten angebracht zu sein. Durch gemeinsames rhythmisches Schlagen auf die Geheimwaffe, gelingt es den Elitesoldaten besondere Druckwellen aufzubauen, die obwohl nur lokal konzentriert, weltweit wirken. Den Verlautbarungen nach hat es jene Waffe bereits seit einigen Jahrzehnten (manche behaupten sogar seit Jahrhunderten) gegeben, aber die Menschen waren zuvor nicht in der Lage die Wucht dieser Waffe im Rahmen einer effektiven Schutzmaßnahme oder gar als Abwehrwaffe einzusetzen, so dass es regelmäßig zu teils schweren Verletzungen der beteiligten Einheiten kam, was den Einsatz der Waffe in der Praxis der Imperialismusabwehr unmöglich gemacht hat. Erst durch die neue Uniformierung unter Leitung eines sachkundigen Befehlshabers scheint die Waffe ihre volle Wucht gegen die Angreifer entfalten zu können.

Die herausgeschmuggelten Aufnahmen zeigen ausschließlich Männer im Manöver. Aus den erteilten Befehlen kann aber auch darauf geschlossen werden, dass mutmaßlich Frauen ebenfalls beteiligt sind. Im Verlauf des Videos ist zu erkennen, wie die Elitesoldaten immer heftiger in das Manöver einstimmen. Der heftigste Einsatz erfolgt bei einem Befehl, dessen Code-Wort „Chaybar“ ist, der Name einer alten Burg auf der arabischen Halbinsel, die durch übernatürliche Kräfte besiegt worden ist. Genau auf jene Kräfte scheint diese neue Waffe und damit diese Eliteeinheit aufzubauen. In der gesamten Welt gibt es keine vergleichbare Eliteeinheit und auch keine Waffe, die in der Lage wäre, diese reine Defensivwaffe zu überwinden. Waffenexperten aller Welt, die das Video bereits analysiert haben, mussten eingestehen, dass sie über keine vergleichbare Waffe verfügen und auch nicht in der Lage sind, die Waffe nachzubauen.

Dem Vernehmen nach soll die Waffe auch einen bisher nicht veröffentlichten oder von offizieller Seite bestätigten Namen haben: „Liebe“!

Hier geht es zum Geheimvideo


Yavuz Özoguz  
Yavuz Özoguz
Beiträge: 710
Registriert am: 27.12.2011

zuletzt bearbeitet 10.04.2017 | Top

RE: Iran entwickelt unbesiegbare Defensivwaffe

#2 von Dr.Josef Haas , 10.04.2017 20:52

Also, ich kann das Ganze nicht so recht nachvollziehen. Denn schließlich stellt das Herausschmuggeln eines
geheimen Videos mit militärischem Inhalt in aller Regel Hoch- und Landesverrat dar.
Nicht zuletzt deshalb, wenn eine derartige Waffe angesichts der drohenden US-Aggression gegen den Iran
für ihn von größter Bedeutung ist.
Als unterwürfiger Zionistenknecht wartet ja Trump schon jetzt auf einen günstigen Moment, um eben sie
herbeizuführen. Selbstverständlich "im Namen von Demokratie, Freiheit und Menschenwürde"- dies
versteht sich natürlich wie von selbst.
Also schwebt dieses Land, dem unsere gemeinsame Sympathie gilt, in höchster Gefahr, denn das heutige
Saudi-Arabien wäre ja über diesen US-Überfall höchst erfreut und fiele dann sicherlich ebenfalls
sofort über den Iran her.
Die Parallele zum Dreißigjährigen Krieg der Jahre 1618 bis 1648 wird hier wieder in erschütternder Weise
deutlich, wo bekanntlich ebenfalls fremde Länder- hier Schweden und Frankreich- die damalige
religiöse Auseinandersetzung in der deutschen Christenheit schamlos für ihre expansionistischen
Ziele ausnutzten.
Es ist traurig, dass fast 400 Jahre später viele Muslime sich ebenfalls wieder in einen durch nichts und
niemanden zu rechtfertigenden Kampf zwischen Schiiten und Sunniten hineinhetzen lassen.
Die Nutznießer dieser unsäglichen Handlungsweise sind dabei jedem Einsichtigen von vorneherein
bekannt: USA und Israel, welche am liebsten eine Neuauflage des Purim-Festes, also die Abschlachtung
von 75.000 Persern in der Regierungszeit des damaligen Königs Xerxes I., sähen.
Man gebe sich also in Teheran keinen Illusionen hin und beherzige daher dort die stets aufs neue
bestätigte Tatsache, welche da lautet: Allein eine ausreichende militärische Abwehr sowie der
entschlossene Kampfeswille seiner Bewohner können und werden dem Iran das Überleben sichern.
Jede andere Handlungsweise würde- demgegenüber- zum Triumph der Plutokraten und Zionisten
über den Islam führen und dessen vollkommene Eliminierung bedeuten!

Dr.Josef Haas  
Dr.Josef Haas
Beiträge: 254
Registriert am: 29.07.2014


RE: Iran entwickelt unbesiegbare Defensivwaffe

#3 von Yavuz Özoguz , 12.04.2017 17:03

Lieber Herr Dr. Haas, schauen Sie sich das Video an! Dann wissen Sie, dass man nicht jedes Wort immer direkt so verstehen muss, wie es dort steht. Es ist die Liebe zu Imam Husain (a.) und Zaynab (a.), die unbesiegbar ist.

Yavuz Özoguz  
Yavuz Özoguz
Beiträge: 710
Registriert am: 27.12.2011


   

Staatsterrorist USA hat wieder zugeschlagen
Wohin soll das noch führen?

Xobor Forum Software von Xobor