Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Die Hoffnung stirbt doch nicht und zuletzt.....

#1 von Gelöschtes Mitglied , 16.01.2017 17:57

Wo die Einheit ihre subtile Feinheit verliert und zur Scheinheiligkeit avanciert,sind die meisten von Ihnen schon korrumpiert !Ein Trauerspiel...muss zweifelsohne diese Einheitskonferenz gewesen sein, aber bekanntlich, bilanziert man als Beobachter und wacher Muslim die vergangenen Konferenzen, die unter dem gleichen Motto aehnlich gelagert als diese abliefen, pinkelt die eine graue Maus der anderen grauen Maus nicht an das Bein....!!!!Die "Verantwortlichen", die die Einladungen im Vorfeld zur Einheitskonferenz verfassten und penibel darum bemueht gewesen sein muessen die "Versoehnliche Etikette" zu bewahren, waren sich bezueglich der "Causa Volker Beck" nicht bewußt, dass hinter der Personalie "Beck" der Christel Meth Konsument und glühende Zionist und rechtspopulistische Hetzer gegen den Berliner Al Qudstag steckte...?Jenem Al Qudstag, der mit dem wirklich real existierenden Anspruch, seit der Befreiung Iran's von der imperialistischen und zionistischen Monarchie und ihrem scheußlichen Unterdrueckungsapparat, den Imam Ruhollah Chomenei erfolgreich seinerzeit 1979 beendete , dezidiert a priori nachgerade in Liebe zur Versoehnung und Einheit unter den differenten Eithnien und Glaubensgemeinschaften weltweit zu einem gemeinsamen Loesungsweg anhand der jaehrlich stattfindenden Qudsveranstaltung aufrief bzw aufruft."Muslime, Juden und Christen, gemeinsam gegen Zionisten" ist der Slogan des Qudstages welcher auf die ehrlichen Friedensabsichten und diversen anderen befreiungstheologischen Intentionen des Revolutionsgruender's und Leader's der ersten Stunde in der Islamischen Republik Iran basiert. Diesem Einsatz, diese Geschlossenheit, dieses Gefühl der Einheit die letztendlich Bruder Juergen Grassmann, dem Hauptorganisator des Al Qudstages in Deutschlannd, der im befreiungstheologischen und sozialistisch-gerechten und demokratischen Wir sein Engagement versteht, zu verdanken ist, habe ich ebenfalls mein Herz, Verstand und Seele geschenkt.Ein starkes Gefühl wird mir diesbezüglich transferiert, dass mir immens verdeutlicht niemals mehr mit meinem Wunsch diese Welt ein bißchen humaner zu gestalten weiterhin in einem Dasein der Hoffnungslosigkeit fristen zu muessen.Die aktuelle Einheitskonferenz vermittelte mir, zumindest die Inhalte, die essentiell von einigen Protagonisten dieser und weitgehend authentisch mir gegenüber mitgeteilt wurden, siehe auch geposteten Bericht in Offenkundiges von Bruder Kenan, eine Traurigkeit und Hoffnungslosigkeit, die, elhamdulillah, aber nicht dauerhaft meine revolutionaeren Wanderungen auf dem Sirataal Mustaquiem beintraechtigen.Das ist auch gut so......!Es existieren zum Glück im Unglück wenigstens noch eine Handvoll wahrhaftiger und wehrhafter antizionistischer Aktivisten aus Berufung heraus mit einem fachkompetenten "WIR" an ihrer Spitze, welches ueber eine revolutionaere religiös-politische Expertise und ueber Aplomb verfügt. ...;explizit jenes spezifische Aplomb, das die sichere eloquente, aber einfache und dreist abgeschwächte jedoch zieloriebtierte direkte Redekunst beinhaltet und der man nachsagt, dass Jener, der diese Redekunst beherrscht dazu befaehigt sein wird mit den Maechtigen dieser Welt erfolgreich kommunizieren zu koennen.Wir haben in Deutschland eine muslimische und gerechte Person, einen Bruder; der diese Gabe besitzt und im Herzen tragt und hierbei nicht zur Akademikerzunft zaehlt und somit auch kein Opfer seiner eigenen Arroganz werden kann.Dies lasst uns, inscha Allah, nicht nur in Berlin, sondern bundesweit hoffnungsvoll positiv in die Zukunft schauen........!https://offenkundiges.de/einheitskonfere...stische-politik


zuletzt bearbeitet 16.01.2017 20:04 | Top

RE: Die Hoffnung stirbt doch nicht und zuletzt.....

#2 von Gelöschtes Mitglied , 17.01.2017 14:24

Assalamu aleikum wa rahmatullahi wa barrakatuh sehr verehrte Schwester Dörte!
Ich bin da ganz voll und ganz bei ihnen, wenn sie sagen , dass hier sukzessive in der BRD amerikanische Zustände bzw. Verhältnisse
einkehren und sich in einer menschlich untragbaren mafiösen Strukturlandschaft bezüglich deutscher Großstädte manifestieren.
Dies entspricht tatsächlich einer Tragik und ist für alle Beobachter und Betroffene ein Affront.
Ganz egal und ganz gleich davon, inwieweit es die Menschen , die diese etablierte Kriminalität im Ausdruck von Beleidigungen , Respektlosigkeiten , Schlägereien und Drogenverkauf tagtäglich registrieren müssen, anstössig finden oder eben auch nicht,
es sind zuvorderst peinliche unislamische und assoziale Angelegenheiten, die uns Muslime schockieren sollten............?!?"!
Wie schon von mir gesagt ...,
es ist nicht meine Absicht diesbezüglich wieder erneut den alten unsägliche Dawadiskurs zu entfachen um es krachen zu lassen.
Seit der islamischen Revolution kann man die deutschen Schiiten an einer Hand im Land abzählen behaupte ich einfach einmal und ein bischen überspitzt.
Die Straftatbestände innerhalb der BRD, die zum überwiegenden Prozentsatz im Drogenmillieu und in Form von Bandenaktivitäten objektiv und gerecht eruiert wurden gehen auf das Konto derer die
aus islamischen Ländern stammen, mit Ausnahme von Iran(elhamdulillah) und jener Muslime, die den Islam falsch verstanden oder die barmherzige allversöhnliche Essenz nicht adäquat in jungen Jahren inhaltlich vermittelt bekamen.Natürlich kann es nicht im Interesse von uns praktizierten Muslimen, insbesondere unserer Schiiten liegen, dass man hier in Deutschland eine Schariapolizei genealogisiert und nach salafistisch-faschistischer Machart etabliert. Ich denke, da fügt man dem Islam und seiner barmherzigen Botschaft wieder an einer anderen Stelle Schaden zu. Man würde hiermit, selbst mit einer guten Absicht in jenem Fall die muslimische Umma in der BRD diskreditieren....!Mein Wunsch ist es nur, dass die Muslime, insbesondere unsere Schiiten und Wilayat ul Faqih Anhängerschaft ihr geschultes und sensibles Auge mit Scharfsinn schult und zuvorderst Überlegungen anstellt, als das man mit einer richtig verstandenen Befreiungstheologie diesen Baustellen begegnen kann , welche durchaus im missbrauchten Namen in den deutschen Großstädten und diversen Hinterhöfen vorherrschend sind.Wir dürfen hinsichtlich dieser Tatsachen weiterhin nicht blinden Auges mit einer warmen Sofa und einer vollen Kühlschrank -Ignoranz begegnen , indem wir uns vor diesen Prüfungen scheuen......!Man sieht es doch, dass wir selbst es sind, die die wir mit unserer Unfähigkeit sich diesen Problemen ansatzweise zumindest zu widmen , den Rechtspopulismus nähren.......!Das mag eine gewagte These sein ..., aber ich werfe diese einfach jetzt einmal in den Raum.....!Ich finde, dass es einer schlimmen Hybris entspricht abzuwarten und somit alles Diffuse und Kategorisierte an Problemen nach hinten zu schieben und auf die erwartete Ankunft von Imam Mehdi a.s zu warten , der es dann schon richten wird, inscha Allah.Wir müssen angesichts dieser sozialen Baustellen tätig werden , denn der Khalifatullah, der im "Erkennen und im Lieben" von unsrem Schöpfer einen klaren Blick und Imanstärke geschenkt bekommt ist apriori nachgerade nicht mehr weiterhin Opfer seines eigenen Unvermögens und muss somit aktiv werden .......!Was wäre das für ein Kracher ....., wenn die ersten Drogentherapieeinrichtungen in Deutschland entstehen, die die barmherzigen und heilsamen Lehren des Islams und der Ahl ul Bait a.s anwenden, um jungen und verirrten deutschen Drogenabhängigen und verirrten "muslimischen Drogendealern" in den Straßen dieser Republik adäquat Hilfestellung im Lichte der Befreiungstheologie anzubieten. Der Mensch kann äußerlich und er kann innerlich gefangen sein. In beiden erkannten Klassifizierungen müssen wir dem Unterdrücker die Stirn bieten und inscha Allah, wird unser Schöpfer uns gesegnet belohnen.Wie das dann im Einfall aussehen mag, entzieht sich meiner Kenntnis, aber ich fühle in meiner inneren Wesenheit, dass es wunderschön ausschauen und dem wahren Islam zum Sieg verhelfen konnte, da Herzen gereinigt wurden!


   

Das westliche Betrugssystem hat keine Chance gegen das islamische Ideal
Muslimische Wähler in Deutschland und der Apartheidsstaat Israel

Xobor Forum Software von Xobor