Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Die gehören zusammen!

#1 von Dr.Josef Haas , 24.05.2016 21:17

Die gehören zusammen!

Vor kurzem machte diese Meldung, zumindest in Israel, Furore: Avigdor
Lieberman soll "Verteidigungsminister" im Netanjahu-Kabinett werden.
Wenn dies geschähe, und bislang deutet alles auf seine Berufung hin,
käme einer der übelsten zionistischen Kriegstreiber in das Tel Aviver
Kabinett hinein.
Diese Charakterisierung des einstigen Diskothekentürstehers aus Moldawien
kommt dabei nicht von ungefähr, trat er doch immer wieder als Verkünder
extrem rassistischer und palästinenserfeindlicher Gedankengänge in
Erscheinung.
An infernalischem Hass gegen die Opfer des zionistischen Landraubes
konnte er jedenfalls von seinen zahlreichen ideologischen
Spießgesellen kaum übertroffen werden, etwa, wenn von ihm die Enthauptung
gefangener Palästinenser als notwendig bezeichnet wurde.
Dieser widerliche Araberhasser soll also nun mit dem wichtigsten Ressort
in Israels "Regierung" betraut werden.
Eine weitere Eskalation von dessen Mordfeldzug gegen das Volk von
Palästina ist damit erkennbar vorprogrammiert und Netanjahu, dem doch
hierzulande von vielen Zionistenknechten, wider besseres Wissen, die
Bereitschaft zum Ausgleich mit den Palästinensern zugetraut wird, dürfte
stattdessen eine weitere Anheizung des Nahostkonfliktes herbeiführen
können.
Liebermans Partei "Jisraél Beitenu" soll ihm in diesem Zusammenhang die
weitere Absicherung seines Einflusses im israelischen "Parlament"
verschaffen, was damit selbstverständlich als Initiator einer dringender
denn jemals zuvor notwendigen Verständigung mit der arabischstämmigen
Bevölkerung von vorneherein wegfiele.
Somit kann und wird sich an einer Grundtatsache der schon Jahrzehnte
andauernden Auseinandersetzung in Palästina nicht das geringste ändern.
Sie lautet in lapidarer Kürze: Solange das zionistische Gebilde Israel
existiert, bleibt der nahöstliche Frieden in unerreichbarer Ferne.
Ihn kann es infolgedessen nur nach dessen vollständiger Vernichtung und
der Errichtung eines multiethnischen Staates, getragen durch Muslime,
Christen und Juden geben.
Darauf endlich mit allen verfügbaren Kräften hinzuarbeiten, bleibt folglich
die alles andere weit überragende Aufgabe der palästinensischen Freiheits-
bewegung und ihrer Sympathisanten überall auf der Welt!

Dr.Josef Haas  
Dr.Josef Haas
Beiträge: 272
Registriert am: 29.07.2014


   

Wie der Westen unfreiwillig den wahren Islam verbreiten hilft
Wo bleibt das Je suis?

Xobor Forum Software von Xobor