Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Die tödliche Gefahr

#1 von Dr.Josef Haas , 27.11.2015 14:06

Die tödliche Gefahr

Eine der der hellsichtigsten Persönlichkeiten unserer Zeit ist und
bleibt Ayatollah Khamenei.
Die Richtigkeit dieser Erkenntnis bewies er einmal mehr bei seinem
kürzlich stattgefundenen Gespräch mit dem bolivianischen Staats-
präsidenten Evo Morales, wo das geehrte Oberhaupt der iranischen
Revolution auf eine ungeheure Herausforderung der Weltgesell-
schaften hinwies.
Sie besteht, und dies fand natürlich die Zustimmung seines Gastes
aus La Paz, in der "Änderung der Identität der Jugend" durch die
USA-Ideologie, welche sich- leider erfolgreich- darum bemüht,
"die Gedanken der Jugend in amerikanische umzuwandeln."
Genau darum geht es aber konkret.
Was keinem anderen Land in der modernen Menschheitsgeschichte
jemals beschieden war, scheint dem Amerikanismus ja scheinbar
gelungen zu sein: die Verführung, nicht nur junger Menschen, welt-
weit zu einer ganz auf Konsum und Anhimmelung der Vereinigten
Staaten ausgerichteten Lebensweise.
Dieser Kulturimperialismus verfolgt dabei heute, mehr als jemals
zuvor, ein großes Endziel: die Schaffung des globalen Einheitsmenschen,
dessen Lebenszweck allein in der Befriedigung seiner ihm vorher
eingeredeten Konsumwünsche sowie einer vollkommenen Unter-
werfung unter den Ungeist einer sog. "Politischen Korrektheit"
besteht, welche ihm wiederum verbietet, irgendwelche Kritik
an der westlichen Hegemonialmacht zu üben.
Ein Vordenker dieser teuflischen Anschauung war übrigens schon
nach dem ersten Weltkrieg der österreichische Adelige Richard
Graf Coudenhove Kalergi, der in seinem 1925 erschienenen
Buch "Praktischer Idealismus" folgende Vision entwarf:
"Der Mensch der fernen Zukunft wird Mischling sein. Die heutigen
Rassen und Kasten werden der zunehmenden Überwindung von
Raum, Zeit und Vorurteil zum Opfer fallen. Die eurasisch-
negroide Zukunftsrasse ... wird die Vielfalt der Völker durch
eine Vielfalt der Persönlichkeiten ersetzen."
Diese Vorhersage läuft leider derzeit Gefahr, brutale und reale
Wirklichkeit zu werden, was überall die Alarmglocken schrillen
lassen müsste.
Die Realisierung jener cruden Ideen hätte nämlich dann die
weitere hemmungslose Ausplünderung der Weltressourcen
und die damit einher gehende Unterdrückung eines Gutteils der
auf diesem Planeten Lebenden zur Folge, Konsequenzen, die in
diesem Zusammenhang gleichsam vorprogrammiert wären.
Der leidenschaftliche Widerstand dagegen bleibt infolgedessen
eine unbedingte Menschenpflicht.
Die aufrüttelnden Worte Ayatollah Khameneis sind und bleiben
daher von allerhöchstem Wert, rücken sie doch die permanente
Wühlarbeit des Amerikanismus gegen all die Staaten und Kulturen
ins Blickfeld, welche einen antikapitalistischen und damit freiheit-
lichen Weg beschreiten.
Sie verdienen somit weiteste Verbreitung und- dies bleibt das
Wichtigste- die entsprechende Beachtung durch jeden noch
nicht denkmanipulierten Menschen dieser Welt!

Dr.Josef Haas  
Dr.Josef Haas
Beiträge: 283
Registriert am: 29.07.2014


   

Fimvorführung Brennende Herzen in München über
Wissen die Franzosen, wer hinter dem weltweiten Terror steckt? – Das Chaos über Syrien lichtet sich

Xobor Forum Software von Xobor