Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



RE: Friedensbewegung Aktivitäten

#31 von Brigitte Queck , 26.02.2017 23:45

Liebe Muslim-Markt-Freunde ?
Was hindert uns daran, es der US-Bewegung gleich zu tun ? Sind wir wirklich zu bequem hier in Deutschland ?
Wer will und kann, darf sich unseren Protestmahnwachen jeden Mittwoch von 14.30 -16.30 Uhr am Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor, gegenüber der amerikanischen Botschaft, anschließen.
Mut und gute Laune sind erforderlich !!
Mit besten Grüßen !
c/o Brigitte Queck, Februar 2017

Brigitte Queck  
Brigitte Queck
Beiträge: 468
Registriert am: 02.01.2012


RE: Friedensbewegung Aktivitäten im Februar 2017

#32 von Brigitte Queck , 26.02.2017 23:51

USA: Protestaktion
Am Maidan sind Obama und Soros schuld
von Andrej Stenin am 24.2.2017
In einigen US-Städten sowie in Berlin haben Protestaktionen zum dritten Maidan-Jahrestag in der Ukraine stattgefunden. Sie verliefen unter dem Namen „Tag der Wahrheit“ (Day of Truth) und mit dem Appell, die angeblich von der Obama-Administration und dem Milliardär George Soros organisierte „Bunte Revolution nicht zu tolerieren“.
Die Aktionen wurden vom Schiller-Institut organisiert und haben in New York vor dem UN-Hauptquartier stattgefunden, heißt es auf der offiziellen Seite der LaRouche-Bewegung. Die Teilnehmer trugen Plakate mit Aufschriften wie „Obama ins Gefängnis“ und „Euer Feind ist George Soros“. Die Organisatoren verteilten unter den Passanten Info-Blätter, die auch auf dem LaRouche-Portal zu lesen sind.
„Die LaRouche-Bewegung veranstaltet in Manhattan den Tag der Wahrheit und fordert die Amerikaner auf, den Putsch der Bunten Revolution von Soros/Obama in der Ukraine 2013 nicht zu tolerieren“, heißt es im offiziellen Twitter der Bewegung.
Den Organisatoren zufolge sind der Putsch in der Ukraine und die gegenwärtigen Ereignisse in den USA miteinander verbunden. Demnach sei die Bunte Revolution von 2014 durch gezielte Lügen veranstaltet worden, die heute gegen Russland benutzt werden. Dies könne zu einem globalen Krieg führen, heißt es. In der Ukraine seien vor drei Jahren Neo-Nazis an die Macht gekommen, die von Obama und Soros unterstützt wurden, heißt es auf einem Info-Blatt.

USA: Tausende bitten Trump um Ausweisung von Milliardär Soros
Außerdem könne sich der „Obama-/Soros-Maidan“ erneut wiederholen. Diesmal aber in den USA, heißt es in dem Appell. Die Methoden, die zurzeit gegen US-Präsident Donald Trump benutzt werden, ähnelten denjenigen, die vor drei Jahren in Kiew zu sehen waren, so die Vertreter der LaRouche-Bewegung.
Aus der Sicht der Veranstalter grenzen die Taten des US-Milliardärs und des ehemaligen US-Präsidenten an Staatsverrat, weswegen sich die beiden vor dem Gesetz verantworten müssten.
Quelle
https://de.sputniknews.com/politik/20170...taktion-in-usa/

Brigitte Queck  
Brigitte Queck
Beiträge: 468
Registriert am: 02.01.2012


RE: Friedensbewegung Aktivitäten

#33 von Brigitte Queck , 08.04.2017 00:56

Aufruf zur Unterstützung der Volksrepublik Syrien unter seinem Präsidenten Baschar al -Assad
Wir sind die 99,9 % dieser Erde !
Durchbrecht endlich die Lügen der Reichen und Mächtigen dieser Welt, die ohne Skrupel einen Informations-und Unterdrückungskrieg gegen die eigene Bevölkerung, sowie einen blutigen Eroberungskrieg gegen die Bevölkerung anderer Staaten führen !!

Am 6. April 2017 führte Maybrit Illner wieder eine ihrer TV- Gesprächsrunden durch. Diesmal ging es um den Giftgasangriff in Syrien, der, so die Einblendung von Bundeskanzlerin Angela Merkel ,“mit großer Wahrscheinlichkeit von den Truppen des syrischen Präsidenten Assad ausging“. Ja, wie denn das, da der Vormarsch der syrischen Truppen in den letzten Monaten züging vorangegangen ist und die sogenannten Rebellen, genauer gesagt, Terroristen und Söldner aller Länder, die jahrelang von den US/NATO-Staaten, sowie Saudi Arabien, finanzielle, militärische Unterstützung bekommen haben, nach und nach ihre Stellungen aufgeben mussten ?
Es ist unglaublich, wie man immer wieder, leider auch seitens der Partei Die Linke, auf Kriegsgründe von den Think Tank der US/NATO ausgedacht, hereinfällt, die damit ihre Eroberungs - und Neokolonialkriege zum siegreichen Ende führen wollen, wie vor Jahren gegen den Irak, Jugoslawien, Afghanistan und Libyen. Warum sollte Baschar al -Assad gegen sein eigenes Volk, das ihn mit 86,9 % gewählt hat, Krieg führen ?!!

Das wäre genauso, als würde eine Mutter ihre eigenen Kinder schlachten !!

Alle Vorwürfe gegen den syrischen Präsidenten haben sich in der Vergangenheit als Lüge herausgestellt.

Wer also ein Gleichheitszeichen zwischen den wirklichen Schlächtern des syrischen Volkes und den Verteidigern ihres Heimatlandes Syrien setzt, macht sich mit den US/NATO gemein !

Heraus auf die Strasse !
Kommt zu unseren Mahnwachen jeden Mittwoch von 14.30-16.60 Uhr am Brandenburger Tor Pariser Platz und jeden Montag 18.00 Uhr Alexanderplatzvor der Galeria Kaufhof !
Mütter gegen den Krieg Berlin-Brandenburg“ April 2017

Brigitte Queck  
Brigitte Queck
Beiträge: 468
Registriert am: 02.01.2012


RE: Friedensbewegung Aktivitäten

#34 von Brigitte Queck , 01.05.2017 23:57

Friedensaktivitäten im Jahre 2017
Liebe Freunde des Muslim-Marktes !
Da die Aktivitäten der Friedensbewegung auch in diesem Jahr andauern, bitte ich Euch, sie fortlaufend auch weiterhin anzuzeigen !
Aus unerklärlichen Gründen werden sie aber von irgend jemanden gelöscht.
Nochmals sende ich Euch den Aufruf der "Mütter gegen den Krieg Berlin-Brandenburg", eines Teils der Friedensbewegung in Deutschland, zu Syrien:
Aufruf zur Unterstützung der Volksrepublik Syrien unter seinem Präsidenten Baschar al -Assad
Wir sind die 99,9 % dieser Erde !
Durchbrecht endlich die Lügen der Reichen und Mächtigen dieser Welt, die ohne Skrupel einen Informations-und Unterdrückungskrieg gegen die eigene Bevölkerung, sowie blutige Eroberungskriege gegen die Bevölkerung anderer Staaten führen !!
Am 6. April 2017 führte Maybrit Illner wieder eine ihrer TV- Gesprächsrunden durch. Diesmal ging es um den Giftgasangriff in Syrien, der, so die Einblendung von Bundeskanzlerin Angela Merkel ,“mit großer Wahrscheinlichkeit von den Truppen des syrischen Präsidenten Assad ausging“. Ja, wie denn das, da der Vormarsch der syrischen Truppen in den letzten Monaten zügig vorangegangen ist und die sogenannten Rebellen, genauer gesagt, Terroristen und Söldner aller Länder, die jahrelang von den US/NATO-Staaten, sowie Saudi Arabien, finanzielle, militärische Unterstützung bekommen haben, nach und nach ihre Stellungen aufgeben mussten ? Es ist unglaublich, wie man immer wieder, leider auch Teile der Partei Die Linke, auf Kriegsgründe von den Think Tank der US/NATO ausgedacht, hereinfällt, die damit ihre Eroberungs - und Neokolonialkriege zum siegreichen Ende führen wollen, wie vor Jahren gegen den Irak, Jugoslawien, Afghanistan und Libyen. Warum sollte Baschar al -Assad gegen sein eigenes Volk, das ihn mit 86,9 % gewählt hat, Krieg führen?!
Das wäre genauso, als würde eine Mutter ihre eigenen Kinder schlachten !!
Alle Vorwürfe gegen den syrischen Präsidenten haben sich in der Vergangenheit als Lüge herausgestellt. Wer also ein Gleichheitszeichen zwischen den wirklichen Schlächtern des syrischen Volkes und den Verteidigern ihres Heimatlandes Syrien setzt, macht sich mit den US/NATO gemein !
Es erfüllt uns mit Abscheu und Empörung, wie der derzeitige amerikanische Präsident Trump unter dem Vorwand der Terroristenbekämpfung einen syrischen Militärstützpunkt bombardieren ließ und damit die Kriegsgefahr einer Auseinandersetzung zwischen den beiden großen Atommächten der USA und Russland auf die Spitze trieb.
„Mütter gegen den Krieg Berlin-Brandenburg“ imApril 2017

Brigitte Queck  
Brigitte Queck
Beiträge: 468
Registriert am: 02.01.2012


   

Nordkoreas Atomwaffenprogramm Ursachen und Wirkungen
Die Diktatur Israel

Xobor Forum Software von Xobor