Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Palästina stirbt weiter

#1 von Dr.Josef Haas , 04.11.2015 20:24

Palästina stirbt weiter

Zu den absolut sicheren Erkenntnissen dieser Zeit gehört die Tatsache,
dass in Palästina auch weiterhin Menschen dem israelischen Morden zum
Opfer fallen, und sich daran künftig nichts ändern wird.
Dies ist und bleibt also genauso absehbar, wie dass in weniger als zwei Monaten
das Jahr 2015, zumindest nach dem christlichen Kalender, zu Ende geht.
Mir blutet bei diesen Worten allerdings förmlich das Herz, und ich bin absolut
verzweifelt über die traurige Lage der Palästinenser.
Zugleich steigt meine Hochachtung gegenüber diesem so tapferen Volk immer
mehr.
Denn seine Angehörigen hätten sich ja auch, wie so viele andere als Flüchtlinge
zu uns begeben und damit ihre Heimat dem Zionismus endgültig preisgeben
können. Obwohl die schlimme Situation für die in jenen Breiten lebenden Ein-
heimischen also kaum mehr überbietbar scheint, harren sie trotzdem aus und
versuchen den zionistischen Okkupanten mit primitiven Mitteln Widerstand
entgegenzusetzen.
Und dies, obschon die muslimische Solidarität ihnen gegenüber als recht
bescheiden bezeichnet werden muss.
Ein Faktum, welches leider - auf diesen Hinweis will ich nicht verzichten- einen
sehr deutlichen Kontrast zu den auf dieser Internetseite immer wieder zu
findenden religiösen Wunschvorstellungen bildet.
Um nicht mißverstanden zu werden: An jenen Ankündigungen, wie "Der Tsunami
von Kerbela wird euch hinwegfegen!" ist prinzipiell keine Kritik zu üben- sie
treffen allerdings schlicht und ergreifend auf das aktuelle Palästina nicht zu.
Denn gäbe es diese breite Solidaritätsfront aller Muslime gegenüber dem so
geschundenen Land und Volk wirklich, wäre das zionistische Gebilde namens Israel
wohl schon lange von einem tatsächlichen Tsunami hinweggefegt worden und
könnte infolgedessen die dortige nichtjüdische Bevölkerung nicht weiter
knechten!
Ein jeder die Zeichen der Zeit Erkennender wird aber mit einem Blick auf die
tatsächlich dort herrschenden Verhältnisse Wunschbilder von bitteren Realitäten,
die da Ausbeutung und Unterdrückung heißen, zu unterscheiden vermögen.
Genau dies, also das Versagen so vieler Muslime gegenüber dem göttlichen Gebot,
genau dies abzustellen, stellt also neben dem blutrünstigen Wüten der Zionisten
ein weiteres großes Verbrechen dar.
Ich frage in diesem so furchtbaren Zusammenhang: Wie lange eigentlich noch?

Dr.Josef Haas  
Dr.Josef Haas
Beiträge: 274
Registriert am: 29.07.2014


RE: Palästina stirbt weiter

#2 von Brigitte Queck , 11.04.2016 01:03

Israel –Palästina
Mit der Siedlungspolitik in den palästinensischen Gebieten wird jede Demokratisierung
des Staates verhindert
Ein Gespräch mit Neve Gordon im Interview mit Michele Giorgio
»Man muss sich nur ansehen, was Israel tut«
Neve Gordon ist Politikprofessor an der Ben-Gurion-Universität Bersheeva in der Negev-Wüste und ehemaliger Fallschirmjäger.
Dieses Interview erschien am 10. März in der linken italienischen Tageszeitung Il Manifesto

Quelle : http://www.jungewelt.de/2016/03-31/005.php vom 31.3.2016

Brigitte Queck  
Brigitte Queck
Beiträge: 468
Registriert am: 02.01.2012


   

Wie weiter, Palästina?
So stellt man sich Heldinnen vor

Xobor Forum Software von Xobor