Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Lügen wie gedruckt ist älter als Lügenpresse

#1 von Yavuz Özoguz , 29.07.2015 15:35

Lügen wie gedruckt ist älter als Lügenpresse

Es erstaunt sehr, wenn heute Leute auf die Straße gehen und der Presse vorwerfen, sie würden heutzutage lügen. Hat dieses wichtige Machtmittel der Herrschaft denn jemals die Wahrheit verbreitet?

Der Ausdruck „er lügt wie gedruckt“ ist ein uraltes Sprichwort im Deutschen. Bereits der erste Reichskanzler Bismarck verwendete den Ausdruck, als die neue Telegraphentechnik aufkam bei einer Rede im Herrenhause am 13. Februar 1869: „… er lügt wie gedruckt; es wird vielleicht auch dahin kommen zu sagen: er lügt wie telegraphiert, denn gegen den Missbrauch, der mit diesem Beförderungsmittel getrieben wird, sind bisher die wenigsten Leute noch auf der Hut; sie denken nicht an den Reichtum von Geldmitteln, der es jemandem möglich macht, zum Telegraphieren aller in drei bis vier Sprachen übersetzten Tendenzlügen in verschiedenen Weltstädten Lektoren zu bezahlen, die nur damit beschäftigt sind, Zeitungen durchzulesen…“ Wenn der alte Bismarck nur wüsste, dass die heutige SMS-Smartphone-Weichlinge gar nicht wissen, was eine Telegraph ist? Jene erwähnten Geldmittel sind heute viel größer als damals. Doch der Fehler liegt nicht bei der verbreiteten Lügenpropaganda, sondern darin, dass viel zu viele Jahre große Teile des Volkes jene Lügen als wahre Münze genommen haben. Noch heute glauben viele Konsumenten, dass sie in den Nachrichtensendungen der öffentlich-rechtlichen Anstalten halbwegs eine gewisse Wahrheit erfahren würden. Dass das nicht der Fall sein kann, kann bereits jeder erkennen, der durch seine Sprachfähigkeiten auch einmal andere Sender hört und liest. Heutzutage benötigt man oft nicht einmal Sprachkenntnisse, da China, Russland, Iran und viele andere Länder auch in deutscher Sprache Nachrichten verbreiten. Diese stehen oft im krassen Gegensatz zu den Nachrichten, die wir hier erfahren. Doch welche Nachrichten sind wahr?

Zunächst einmal muss man sich darüber im Klaren sein, von wem jene Nachricht stammt bzw. weitergegeben wird. Stammt sie z.B. aus Russland, werden russische Interessen im Vordergrund stehen. Und stammen sie auch China, sicherlich chinesische. Das ist auch nicht weiter verwerflich, wenn man es weiß. Der Irrsinn in der Westlichen Welt bestand – und besteht größtenteils heute noch – darin, dass weite Teile der Bevölkerung glauben, jene interessenorientierte Nachrichten gäbe es nur bei den Anderen. Das aber ist definitiv nicht der Fall. Viel stärker als chinesische und sowjetische Nachrichten sind westliche Nachrichten interessenorientiert. Sie folgen dem Interesse des westlichen Kapitalismus angeführt von den USA und Israel. Es ist kein Geheimnis, dass Journalisten, die bei der Springerpresse einen Arbeitsvertrag unterschrieben, mit dem Vertrag faktisch unterzeichnen müssen, dass sie sich für die USA und Israel verkaufen werden. Aber auch in den öffentlich-rechtlichen Sendern arbeiten Leute wie z.B. Claus Kleber, der im Kuratorium der Atlantik-Brücke sitzt. Die Atlantik-Brücke hat zum Ziel eine „Brücke“ zwischen Deutschland und den USA zu schlagen, wobei in den eigenen Angaben ausdrücklich die Streitkräfte mit erwähnt werden. Jemand, der sich diesem Ziel verpflichtet hat – völlig unabhängig von den weltweiten Verbrechen der USA – kann kaum „neutrale“ Nachrichten verbreiten.

Als Beispiel für eine interessengesteuerte Presse wird die aktuelle Nachricht über die weitere zionistische Ausdehnung ihres Herrschaftsgebietes verwendet. Das Auswärtige Amt schreibt dazu am 28.7.2015: „Bundesregierung besorgt über neue israelische Siedlungspläne“. Im Text heißt es dann: „Wir sehen Berichte, wonach die israelische Regierung, die Entwicklung von über 1.000 Wohneinheiten in Siedlungen Westjordanland vorantreibt, mit größter Sorge. Der Standpunkt der Bundesregierung ist hinlänglich bekannt: Der Siedlungsbau in den besetzten Gebieten verstößt gegen Völkerrecht. … Eine verhandelte Zwei-Staaten-Lösung bleibt die einzige Option, die Aussichten auf einen dauerhaften Frieden verspricht.“

http://www.pressrelations.de/new/standar...m=scan&r=595022

Bereits in diesem sehr sachlich und neutral erscheinenden Quellenartikel gibt es mehrere Passagen, die als Lüge betrachtet werden könnten. Zum einen gibt es kaum einen deutschen Politiker, der noch ernsthaft an die Zweit-Staaten-Lösung glaubt und zum anderen ist niemand in der Regierung wirklich besorgt. Sie drücken diese Dinge immer nur für das Volk aus. Aber wenn wir diese offensichtlichen Lügen einmal beiseite lassen, so gibt es „diplomatische“ Formulierungen, die ebenfalls als Lügen betrachtet werden können. Im Text heißt es: „Wir warnen davor, mit solchen Schritten die Möglichkeiten einer Wiederaufnahme von Friedensverhandlungen zu erschweren.“ Tatsächlich wird jeder „Gewarnte“ in Israel darüber bestenfalls müde lächeln. Denn die letzten hundert Warnungen diesbezüglich waren genau so ohne Konsequenzen, wie es auch diese sein wird. Eine Warnung ohne jeglichen Schaden für den Gewarnten, wobei Deutschland den Gewarnten faktisch auch mit Waffengeschenken belohnt, ist keine Warnung sonder eine Lüge. Immerhin kommt in der Erklärung der Begriff Völkerrechtsbruch vor. Die Springer-Welt berichtet auch von der Entscheidung der Zionisten, erwähnt aber mit keinem einzigen Wort die Sorge der Bundesregierung und das Wort Völkerrechtbruch ist ohnehin nicht zu erwarten.

http://www.welt.de/newsticker/news2/arti...jordanland.html

So gesehen schreiben sie zunächst einmal keine Lüge. Aber das bewusste Verschweigen von bedeutsamen Nachrichteninhalten zu einem Thema kann als Lüge gewertet werden. Zum Ausgleich vermeldet die Welt etwas, was wiederum bei den Anderen keine Rolle spielte: Das Unternehmen Conwert sei in exklusiven Verhandlungen über den Kauf von rund 16.000 Wohnungen in Deutschland. Conwerts Aktionär ist der israelische Milliardär Teddy Sagi.

Dieses einfache Beispiel kann verdeutlichen, dass die „Nachrichten“ stets interessengesteuert sind. Doch es wäre falsch der Lügenpresse die alleinige Schuld an den Lügen zu geben. Selbst die Bild-Zeitung wird ihre Unwahrheiten nicht verbreiten können, wenn sie nicht gekauft und gelesen wird. Und jeder Leser unterstützt auch die kapitalistische Werbeindustrie, die ihre Gebühren nach Käuferzahlen berechnet.

Die Geschichte der Lügenpresse ist mindestens so alt wie der Heilige Qur’an. Damals wurden die „Nachrichten“ allerdings mehr in mündlicher Form mittels „Dichtern“ verbreitet, weil es die Presse noch gar nicht gab; insofern müsste man von Lügendichtern sprechen. Dazu heißt es im Heiligen Qur’an: „Soll ich euch kundtun, auf wen die Satane herabsteigen? Sie steigen auf jeden Lügner und Sünder herab. Sie hören hin, aber die meisten von ihnen sind Lügner. Und den Dichtern folgen die Abgeirrten. Hast du nicht gesehen, dass sie in jedem Tal richtungslos wandern, und dass sie sagen, was sie nicht tun?“ (Heiliger Qur’an 26:221-226)

Sicherlich fällt es in einer Gesellschaft, die angeblich jüdisch-christlich geprägt ein soll, schwer, die Wahrheit des Heiligen Qur’an zu erläutern. Aber es soll in einem sehr berühmten jüdisch-christlichen Buch einstmals gestanden haben: „Du sollt nicht lügen“. Und damit sind wir auch schon wieder bei Bismarck. Der soll nämlich auch gesagt haben: „Wenn ich nicht lügen kann, kann ich kein Staatsmann sein.“ Es scheint fast so, als wenn das für fast alle Staatsmänner dieser Welt auch heute noch gilt. Imam Chomeini (q.) hat einstmals dazu gesagt, dass diese Situation nur deshalb vorherrscht, weil wir die Politik diesen Leuten überlassen haben! Die Heiligkeit unserer Zeit Imam Chamene’i (Gott schütze ihn) lügt niemals, und auch seine wahrhaftigen Anhänger wie Sayyid Hasan Nasrullah tun das nie! Das ist der Grund, warum sie von den Zionisten ernster genommen werden als deutsche Politiker mit ihrer scheinheiligen „Sorge“.

Der Kapitalismus ist auf der Lüge aufgebaut, der Imperialismus auch! Die Sprache der Westlichen Welt ist eine Lüge. Eine Mandatsmacht ist eigentlich eine Besatzungsmacht oder Kolonialisten. Siedler sind Kolonialsten oder Besatzer. Das, was die Westliche Welt Terrorist nennt, sind oft Widerstandskämpfer gegen den westlichen Imperialismus, und das, was die Westliche Welt Verteidigungsarmee nennt, sind oft die brutalsten Angreifer und Terroristen. Das was hier Staatsverschuldung heißt, ist in Wirklichkeit ein offener Raubzug und Diebstahl an zukünftigen Generationen und das, was Wachstum heißt, ist die zunehmende Ausbeutung. Das, was Geld genannt wird, ist in Wirklichkeit eine einzige Lüge. So lange der Kapitalismus herrscht, so lange Geld die Welt regiert, so lange wird die Welt ein Ort des Unheils bleiben in dem die Lüge herrscht. Erst wenn der Kapitalismus überwunden ist und der Imperialismus USraels zusammengebrochen ist, erst dann hat der Rest der Menschheit eine Chance, wirklich neu anzufangen. Alle Neuanfänge der Menschheit seit den ersten Menschen mündeten in das Verbrechersystem des Kapitalismus mit seinem Zwillingsbruder Imperialismus, selbst wenn es früher anders hieß. Es ist die Aufgabe unserer Generation es besser zu gestalten. Dafür bedarf es der Vorbereitung; ideologisch wie auch praktisch. Das heutige westliche Verbrechersystem des Kapitalismus und Imperialismus wird ohne unser Zutun zusammenbrechen. Aber am Neuaufbau sind wir dann maßgeblich mitverantwortlich und auch daran, uns darauf vorbereitet und selbst erzogen zu haben.

Lügen stehen auf kurzen Beinen. Wer lügt, der stiehlt, denn der Lügner lügt sich die eigene Tasche voll, vor allem, wenn er lügt, dass sich die Balken biegen. Doch wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, und wenn er auch die Wahrheit spricht. Wie schön wäre es, wenn die deutschen Bürger sich zumindest an ihre eigenen Redewendungen halten würden und nicht denjenigen immer mehr glauben schenken, die immer dreister lügen. Aber wahrscheinlich müssen auch in diesem Bereich die Muslime im Land die deutsche Kultur schützen.

Yavuz Özoguz  
Yavuz Özoguz
Beiträge: 737
Registriert am: 27.12.2011


   

Ein schmählicher Verrat
Der NATO-Staat Türkei und die Kurden

Xobor Forum Software von Xobor