Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Ein Frühlingstag in Deutschland oder eine Einladung der Islamischen Befreiungstheologie ?

#1 von Gelöschtes Mitglied , 18.05.2015 10:08

Ein Frühlingstag in Deutschland
oder
eine Einladung der Islamischen Befreiungstheologie !

Eine kleine Abhandlung über das verlorengegangene Verantwortungsbewusstsein für das eigene Land und die Familie in einer beinahe schon komplett gleichgeschalteten Gesellschaft , die sich selbst Lügen straft und um Anerkennung ringt, da ihr das gesunde Selbstbewusstsein abhanden gekommen zu sein scheint.

Diesen Artikel widme ich all den unvernünftigen Menschen, die unbewusst oder eisern mit gefärbtem selbst suggeriertem Wissen felsenfest die Überzeugung vertreten, dass die eigene Herkunft, Rasse, politische Ideologie und Konfessionszugehörigkeit nicht nebensächlich, sondern im täglichen Alltagsleben die Hauptbestandteile sind, um im Überlebenskampf adäquat zu bestehen.

Es handelt sich im Gesamtkosmos mit all seinen Galaxien, Milchstraßen und mehreren Sonnensystemen ohnehin um eine
verschwindend kleine Gruppe von Lebewesen, die zum Menschengeschlecht zählen, die solch eine Priorität auf Familienabstammung und Rasse legen. Sie sind zwar Geschöpfe Gottes, die jedoch ihren wahren bestimmenden Stellenwert zwischen Himmel, Erde und All, jenseits der Sterne, bisher noch nicht erfahren und kennengelernt, geschweige denn kognitiv in ihrem Leben wirklich verstanden haben.

In der Bundesrepublik Deutschland, genaugenommen im Deutschland, welches dem trügerischen und grausamen Zauber der Hitler-Diktatur treu bis in den Tod ergeben war, ließen sich die Menschen zu einem sehr großem Prozentsatz nicht ihrer Ideale und Träume berauben, obwohl allnächtlich die angloamerikanischen Terrorflieger und britischen Bomberpiloten die Städte in Schutt und Asche legten.

Es gibt mannigfaltige Gründe dafür, dass in der Bundesrepublik Deutschland, dem ehemaligen Deutschland ab 1945 und spätestens nach 1949 und damit eng verbunden mit der Währungsreform und der Einführung der D-Mark, der Verfall der moralischen und religiösen Werte langsam aber stetig zunimmt und die Gesellschaft ihren so immens wichtigen ethischen Gehalt an Grundwerten verliert.

Ich möchte aber in diesem Essay nicht explizit auf das deutsche „Demokratiemodell“ eingehen, das in der BRD vorherrschend etabliert ist, sondern bevorzugt soziologisch betrachtet gewisse Vergleiche zwischen den Lebensmodellen der Islamischen Republik Iran und unserem hiesigen nach 1945 ziehen.

Es ist nicht meine Absicht, zu polarisieren oder propagandistisch dieses oder jenes Regierungssystem entweder auf- oder abzuwerten.

Deutschland bekundet stets , dass es sich vom Selbstverständnis seiner Wahrnehmung eingebettet in einer christlich-jüdischen Leitkultur sieht. Ebenso versteht sich der Iran, die Islamische Republik Iran, als islamischer Staat der sich am quranischen Prinzip orientiert und seine Prioritäten in einer Art Leitkultur nach dem Vorbild und den Lehren der Ahl ul Bait zu setzen weiß.

Werfen wir einen Blick auf das Land, dessen religiöses Oberhaupt derzeit der von den bestimmenden administrativen Herrschenden innerhalb der Westpolitik meist gehasste und verteufelte Regierungsvertreter der Welt ist.

Islamische Republik Iran: Imam Khomeini setzte sich, dank des bestätigenden Rückhaltes von 98,2 Prozent der Stimmen aus der Gesamtbevölkerung des Irans, mit seiner schiitischen menschlichen Weltanschauung des authentischen und barmherzigen Islams als politische, rechtliche und staatliche Richtschnur und „Heilrezept“ bezüglich aller Probleme innerhalb einer multiethnischen Gesellschaft, 1979 bei den Iranern durch.

Das freie, gebildete, muslimische, iranische Volk beantwortete per Volksabstimmung schon 50 Tage nach dem epochalen Ereignis der islamischen Revolution im Land die Frage „Bist du für eine islamische Republik“ uneingeschränkt mit einem deutlichen „Ja“!

Am 2. und 3. Dezember 1979 wurde mit fast hundertprozentiger Zustimmung des Volkes in einer Volksabstimmung im Iran die Islamische Republik Iran ausgerufen. Die Basis der Verfassung ruht von nun an auf den islamischen Gesetzen.

Im Nahen Osten, in welchem die Menschen mit allerlei Widrigkeiten zu kämpfen haben, kam es unmittelbar nach der Islamischen Revolution im Iran innerhalb der Bevölkerungen mit ihren verschiedenen Ethnien aus der muslimischen Mitte der Gesellschaft heraus zu Sympathiebekundungen, die dem geistlichen Revolutionsführer gegolten hatten. Imam Khomeini untermauerte zeitlebens in seinen religiösen Ansprachen an das Volk stets, dass man als gottergebener Muslim im anti-imperialistischen und antizionistischen Kampf keine Trennlinie vollziehen darf zwischen Sunniten und Schiiten, sondern sich im erhabenen Gewand der islamischen Einheit (Wahda) Gott wohlgefällig gemeinsam zur Wehr setzen muss gegen Unterdrücker, Imperatoren und Unruhestiftern. Dieses Verständnis, welches Imam Khomeini aufgrund seiner befreiungs-revolutionären tiefen Religiosität aufzubringen vermochte,wurde zum einen genährt aus seiner immens starken Vision zur Veränderung der existierenden Zustände und zum anderen aus den Lehren der Ahl ul Bait (a.s., die reine Nachkommenschaft aus dem Stamm der Prophetenfamilie Muhammads, s.a.w.a.s ). Dieses Engagement, welches Imam Khomeini zur Befreiung der unterdrückten Massen nicht nur in den islamischen, sondern auch in den säkularen, vom politischen Zionismus beherrschten Ländern unseres Erdenrundes, in Angriff nahm, erzeugte natürlich den Unmut und Hass der jeweils Herrschenden in diesen Ländern. Diese befürchteten, dass genau jene, in der Reinkultur der wahren schiitischen Lehre von Imam Khomeini fest verankerten, befreiungsrevolutionären Elemente einen Export der Islamischen Befreiungstheologie hinein in ihre Königspaläste bewerkstelligen könnten. Die arabischen Golfmonarchien, allen voran Saudi Arabien und Irak mit seinem grausamen Herrscher Saddam Hussein mit westlicher Allianz, hier natürlich dominierend Israel sowie die amerikanischen Machthaber, die ihre Erdölpfründe davonschwimmen sahen, inszenierten als Folge der umwälzenden geopolitischen Ereignisse in einem Machtbündnis der Niederträchtigkeiten, dank US-raelischer Unterstützung, indes den Iran-Irak-Krieg.

Dieser Krieg, der sich schon damals gegen die Islamische Befreiungstheologie und die noch junge islamische Republik richtete, dauerte vom 22.09.1980 bis zum20 August 1988. Diese seinerzeit vereinten, der Islamischen Republik Iran feindlich gesonnen Kräfte, stehen auch heute im Jahr 2015 immer noch offenkundig der islamischen Republik Iran in Feindschaft gegenüber. Gleichwohl das westliche Imperium seine Hände nach wie vor in Unschuld wäscht, ändert das nichts an der Tatsache, dass ein wahrer aufrichtiger Gottesfreund die Täuschungsmanöver der Kriegsakteure im Westen durchschaut. Imam Chamenei drückte diesen Aspekt in seinen jüngeren Ansprachen an das freie und iranische Volk zuletzt sehr deutlich aus, dass die wahren Strippenzieher des weltweiten Chaos im missbrauchten Namen der Menschlichkeit und der Religiosität auch ohne journalistische Fachkompetenz zu erkennen sind anhand eigenständiger und simpler Recherchen, welche durchaus auch für den im Westen lebenden Bürger möglich sind.

Das iranische Volk, das heutzutage in dieser wirren Zeit mit überwältigender Mehrheit hinter Imam Chamenei (Gott möge unserem Wali ul-Amr noch ein langes Leben und Gesundheit schenken) steht, hat diese Marionettenhände des imperialistischen Satans unlängst erkannt! Im Dunstkreis der Atomverhandlungen am runden Tisch versuchen wieder Kräfte, die den gleichen Geist und die niedere imperialistischen Absichten besitzen und dem hiesigen Zionismus wohlgefällig sind, die iranische Verhandlungsdelegation über den Tisch zu ziehen.
Im Jemen sind derzeit neun lupenreine Diktaturen, davon zumindest eine Militärdiktatur (Pakistan), zusammen mit Saudi Arabien in ihrer unislamischen Diabolik und im missbrauchten Namen des Sunnitentums damit beschäftigt, vereint per Schulterschluss eine revolutionäre islamische Befreiungsbewegung (Ansarullah) zu vernichten und unsere Geschwister dort vor der Grenze zu Saudi Arabien zu ermorden. In der islamischen Republik Iran verfolgen Amerika, Israel, BRD und die europäischen Staaten, vereint in ihrer Vasallentreue zum Zionismus und dem menschenverachtenden Imperialismus, das Ziel die iranische Bevölkerung von Imam Chamenei zu trennen und sie schließlich zu spalten, um den wahrhaft islamischen iranischen Staat einschließlich seines Wertekodexes auszuhöhlen und somit intern zu destabilisieren. Möge unser großer und gerechter Gott die aktuellen neokolonialistischen und imperialistischen Pläne der Feinde der Islamischen Republik Iran, so wie einst den damaligen dilettantischen kläglichen amerikanischen Versuch, im Rahmen der Militäroperation „Operation Eagle Claw“ amerikanische Botschaftsmitarbeiter und Agenten vom Seeweg her befreien zu wollen, scheitern lassen.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass Allah wa ta'ala bis zum Wiedererscheinen von Imam Mahdi (a.j.) jeden Versuch satanischer Kräfte, die darauf abzielen, die Islamische Republik Iran in ein west-höriges Emirat umzuwandeln oder es einem Bombenholocaust auszusetzen, vereiteln wird.

Gott hat über seiner islamischen Republik Iran und uns, die wir Befolger des geraden Weges (Sirat al mustaquim) sind, den von Ihm autorisierten Schutzpatron Imam Mahdi (a.j.) als echten Regierungschef und „Aus- und Eingang“ eingesetzt (Koran -Sure 17:80 ), so dass wir nicht verzweifeln müssen. Dieser Mahdi ist unser Imam Mahdi (a.j.) und diese islamische Republik ist aufgrund dessen mit göttlicher Befehlsgewalt ausgestattet und Imam Chamenei führt als religiös und politischer Stellvertreter von Imam Mahdi diese Nation und Umma mit göttlicher Weisheit im Dschungel der weltweiten Zwietracht an.

Wenn die Menschen in in der Bundesrepublik Deutschland zunächst einmal als Laien die globalpolitischen Zusammenhänge analysieren, welche als Wahrheiten hinter den Vorhängen eines zionistisch-imperialistischen Diktats lauern, da doch gewisse Ahnungen ihre Seelen betrüben, wird Gott ihnen beistehen, sofern ihre Absicht hierbei ehrlich ist. Sie haben sich ja auf den Weg gemacht und werden sicherlich kraft göttlicher Leitung ankommen. So betonte es Imam Ali (a.s.). Begreifen die Menschen in Europa und explizit in Deutschland, dass sie nicht nur Opfer eines weltweiten ungerechten Weltwirtschaftssystems, sondern auch bedingt Mittäter sind, werden zumindest einige unter ihnen einen Paradigmenwechsel vollziehen, so Gott will. Revolutionär und unglaublich erkenntnisreich wird dies dann sein.

Vermögen jene ebenso vom Joch des Kapitalismus unterdrückten menschlichen Seelen und gefangenen Herzen in unserem Land es darüber hinaus eines Tages nachzuvollziehen, dass im entfernten Syrien Dr. Baschar al Assads Armee ein sehr großes Stückchen von Europas Freiheit verteidigt, indem sie die Werte von jüdischen, christlichen und islamischen Gottesfürchtigen vor Salafismus, Wahhabismus und Terrorismus schützt, wird ihnen ihr Klammeraffe Nationalismus, Rasse, Volk und Brot und Spiele lächerlich erscheinen und sie werden diese trennenden, aufgezwungenen Elemente als Werkzeuge des politischen Zionismus entlarven.

Dies wird der Zeitpunkt für eine glorreiche Wende unter den Europäern und Nordamerikanern in der westlichen Hemisphäre sein, da das Licht Allahs demzufolge in den Herzen von ehemals Verführten strahlen kann, da Gott den Schleier der Unwissenheit über ihrem Verstand hinweggeschoben haben wird, inscha Allah

Bereitwillig werden diese von der Wahrheit gereinigten und geläuterten Menschen das ihnen von den Götzen Zionismus und Kapitalismus aufgezwungene bisherige ungerechte imperialistische Gesellschaftsmodell in Frage stellen. Der Schutzmechanismus der Scham und Angst wird sich in ihren Wesen ausbreiten.Jene unter ihnen werden nicht mehr einfach so lapidar geschichtliche Ereignisse und die seinerzeit dazugehörigen aktiven Protagonisten im dritten Reich, welche involviert waren in jene dunkle Geschichte, in Art und Form von emotionalen Ausbrüchen glorifizieren, da sie objektiver und reservierter von nun an die eigene Vergangenheitsbewältigung durchleuchten.Bezüglich der Ereignisse des zweiten Weltkrieges gibt es nämlich , jetzt rückblickend betrachtet keinen plausiblen Grund für unsDeutsche, auch nur irgenswie für eine Seite parteisch die Stimme zu erheben ,wenngleich auch hierfür saubere Beweggründe die Absichten zu untermauern scheinen, da in diesem Krieg sich doch eigentlich nur eine Horde imperialistischer Hunde ferngesteuert um den großen Fleischtrog herum scharrten und sich zerfleischten, damit im nachhinein koloniale Aufteilungen machtpolitisch vollzogen werden konnten.

Die Einladung der Islamischen Befreiungstheologie, die mitfühlende Unterstützung der Islamischen Republik Iran für alle unterdrückten Völker auf unserem Erdball, welche fest verankert und gesetzlich niedergeschrieben steht in Artikel 154, Part Außenpolitik, in der iranischen Verfassung, die zum Ausdruck bringt, jeder Ethnie unabhängig ihrer politischen und religiösen Gesinnung, sofern diese keinen eigenen Hegemonialanspruch beabsichtigt, gegen Usurpatoren beizustehen und sie in ihrem revolutionärem Befreiungskampf zu unterstützen, wird sich früher oder später für die unterdrückten Völker der Welt als göttliche Heilsgewissheit offenbaren. Und dies aufgrund der segensreichen Kraft der Islamischen Befreiungstheologie, die keinen Unterschied macht zwischen Rassenzugehörigkeiten und Hautfarben.

Ich denke dass sich hier jeder Vergleich zwischen Dunkelheit und Licht, Unfreiheit und Freiheit somit erübrigt.
Die einzigen Lebewesen, die dann noch in Agonie verharren werden, sind die dekadenten saudischen Prinzen und Könige aus den Golfstaaten, aber nur, und dies drücke ich ganz dezidiert aus, wenn wir schiitischen Wilayatis unsere Arme und unseren Geist für all jene suchenden und kritischen Menschen, in denen sich das wunderschöne Licht Allahs widerspiegelt, öffnen.Unsere Willensstärke als Khalifatullah in ihren Dienst zu stellen und auf unser geehrtes Religionsoberhaupt Imam Chamenei mit dem Mut zur Entschlossenheit zu hören, ist zwingend erforderlich.

Deutschland wird ein besseres Deutschland sein, wenn es, getragen von aufrichtigen Menschen, der Islamischen Republik Iran die Hände reicht! Die islamische Republik Iran wird aufgrund der im Ausland lebenden Befolger des Wilayat ul Faqih dann in einem noch schönerem Licht erstrahlen, als sie es ohnehin jetzt schon tut.

Abschließend diesbezüglich Bilanz ziehend möchte ich noch erwähnen, dass wir Schiiten, die wir hier in der BRD leben unserer Verantwortung vor Gott, Imam Mahdi ,Imam Chamenei und den Menschen, den Mitbürgern in diesem Land stärker gerecht werden müssen. Wir sollten uns verstärkt anstrengen......., denn wir wollen Unrechtssysteme überwinden und zur Islamischen Befreiungstheologie einladen.


RE: Ein Frühlingstag in Deutschland oder eine Einladung der Islamischen Befreiungstheologie ?

#2 von Dörte Donker , 19.05.2015 14:25

Sehr geehrter Herr Loh

Ich möchte keine Kritik an Ihrem Artikel üben, nur darum bitten, dass Sie mir erklären, wie Sie auf der einen Seite so etwas schreiben:

Ihr Zitat:

Zitat
Diesen Artikel widme ich all den unvernünftigen Menschen, die unbewusst oder eisern mit gefärbtem selbst suggeriertem Wissen felsenfest die Überzeugung vertreten, dass die eigene Herkunft, Rasse, politische Ideologie und Konfessionszugehörigkeit nicht nebensächlich, sondern im täglichen Alltagsleben die Hauptbestandteile sind, um im Überlebenskampf adäquat zu bestehen.

Es handelt sich im Gesamtkosmos mit all seinen Galaxien, Milchstraßen und mehreren Sonnensystemen ohnehin um eine
verschwindend kleine Gruppe von Lebewesen, die zum Menschengeschlecht zählen, die solch eine Priorität auf Familienabstammung und Rasse legen.



und schließlich so etwas schreiben

Zitat
...zum anderen aus den Lehren der Ahl ul Bait (a.s., die reine Nachkommenschaft aus dem Stamm der Prophetenfamilie Muhammads, s.a.w.a.s ).



Warum sind die Einen, die ein Bewusstsein für den Stamm haben, aus dem sie kommen unvernünftig und die anderen die Reinen, weil sie aus den Stamm Mohammeds kommen? Ist das nicht als würde anstelle eines arischen Nachweises ein mohammedanischer Nachweis verlangt werden. Ich hatte schon einmal so eine Diskussion und da wurde mir gesagt, es handele sich um eine geistige Abstammung.
Ist es nun eine Blutslinie oder eine geistige Linie? Wenn es eine geistige Linie ist, dann ist jeder Schiit damit aus Mohammeds Haus, aber die Ahl ul Bait sagt etwas anderes.
Wie kann es man es dennoch aufrecht erhalten und so tun als ob Abstammung im Islam keinerlei Bedeutung habe und damit auch die Volkszugehörigkeit. Haben Sie schon einmal versucht dass mit einem waschechten Iraner zu diskutieren, der stolz auf seine Nation, Abstammung und 7000 jährige Kulturgeschichte ist? Scholl Latour sagte einmal, kratz man an der Oberfläche eines Mullahs, findet man darunter einen glühenden Nationalisten. Ich weiß nicht ob seine Einschätzung richtig war.
Ich schätze das Schiitentum, da es der Zweig des Islams ist, in der die Vernunft und Logik hoch geschätzt wird, wie auch die Wissenschaft und die Liebe zur Wahrheit. Wie wollen wir also damit umgehen ?
Für mich ist Abstammung eine Sache die ich Ehre, weil ich damit meine Vorfahren Ehre, die im Überlebenskampf bestanden haben, widrigste Umstände auf sich genommen haben, für ihre Kinder gekämpft haben, aus denen ich nach vielen Jahrhunderten hervorgegangen bin. Sie waren immer die, die überlebt haben, weil sie sich den Herausforderungen des Lebens mit Gottes Hilfe gestellt haben und die waren von anderer Qualität als die, die wir heute kennen. Und daher sind mir auch ihre Traditionen und ihre Geschichten wichtig, zumindest so wichtig, dass ich mich damit beschäftige und versuche, sie zu verstehen und nicht so tue, als sei das alles nur Blödsinn.


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 324
Registriert am: 18.01.2015


RE: Ein Frühlingstag in Deutschland oder eine Einladung der Islamischen Befreiungstheologie ?

#3 von Gelöschtes Mitglied , 20.05.2015 12:13

Sehr geehrte Frau Dörte Donker..
Ich möchte mich zunächst einmal bei ihnen dafür bedanken, dass sie sich die Zeit genommen haben, meinen Artikel ein
klein wenig zu studieren und sie den Versuch unternahmen ihre Gedanken über diesen miteinfließen zu lassen.
Entschuldigen Sie bitte, wenn ich mich ein bischen missverständlich ausgedrückt habe und sie meinen Artikel daher wahrscheinlich
nicht richtig verstehen, diesen, gemäß ihrer Auffassungsgabe, demzufolge nun anders interpretieren und zu entschlüsseln versuchen.

Zuerst möchte ich gerne auf ihren ersten Kritikpunkt zu sprechen kommen und danach darum bemüht sein, inscha Allah,
Ihnen gegenüber auch etwaige weitere Mißverständnisse, die aufgrund meines Textes enstanden zu sein scheinen , auszuräumen,
damit sie mich, inscha Allah, richtig verstehen.

Ich erwähnte in meiner kurzen textlichen Abhandlung, dass sich ein verschwindent kleiner Teil an Menschen , sich immer noch ihrer eigenen
Rassenzugehörigkeit und Familienabstammung rühmt und stolz darauf ist.
Es ist meiner Ansicht nach auch nicht relevant, um welche Ethnie es sich hierbei handelt, die diesen übersteigerten Nationalismus betreibt, denn dieses traurige Phänomen , daß die Menschen in zwei verschiedene Gruppen spaltet, existiert ja schon sozusagen seit Erschaffung des Menschen, seit Adam und Eva a.s und dient immer meißt einem " Dritten ", der hiervon profitiert.
Erwähnenswert und zu berücksichtigen ist an dieser Stelle, dass kein neu und frisch geborenes Menschengeschlecht aufgrund irgendwelcher aktiver Bemühungen es jemals selbst vermochte den Schöpfungsplan Gottes dahingehend zu verändern, dass er am Ende als Deutscher, Russe, Iraner oder Chinese das Licht der Welt erblickt.
Dem können Sie sicherlich uneingeschränkt zustimmen...........?
Okay.....!
In der Geschichte der Menschheit ist viel Unheil entstanden durch solcherlei Propaganda und gerade heutzutage durch die mediale , überspitzt gesagt, mediale " Promotion" bestimmter Rassenzugehörigkeiten.
Meine Intention war eigentlich nur, dass ich die Banalität und auch Gefährlichkeit von starken nationalistischen Tendenzen wiedergebe
in einer einer Zeit, in der für eine Gesellschaft täglich immer mehr immens wichtige Wertgerüste, jenseits von Abstammungen, zusehends sukzessive verschwinden.


Nun möchte ich mich , inscha Allah, ihrem zweiten Kritikpunkt widmen und der die Ahl ul Bait a.s, die reine Nachkommenschaft
des Propheten Muhammad s.a .w.a.s, diesen göttlich gesegneten auserwählten Stamm der 14 Reinen (12 Imame, Fatima a.s und Prophet Muhammad s.a.w.a.s)
betrifft;............-

Hadith al -Thaqalayn..:
Hadith der zwei Gewichtigen lautet :
Es wird nicht lange dauern und ich werde mich in die himmliche Welt begeben.
Doch hinterlasse ich euch zwei Kostbarkeiten.
Das Buch Allahs ( Gottes ) und meine Ahl ul Bait a.s !
Der Koran ist die Verbindung zwischen Himmel und Erde und meiner Ahl ul Bait a.s
Der gütige Schöpfer hat mich wissen lassen, dass sich diese beiden nicht voneinander trennen werden, bis dass sie bei mir,
bei dem Chauz ( Paradiesische Quelle, Fluß, bei der die Ahl ul Bait a.s mit dem Propheten , Frieden und Segen seien auf ihm,
zusammentreffen.) eintreffen werden. Gebt auf euren Umgang mit Ihnen acht. ( Quellle Zubair, Tabari usw. )

Prophet Muhammad a.s betonte oft vor seinem Ableben von dieser Erde, dass in dem Festhalten an dieser seiner Prophetenfamilie

Licht und Rechtleitung steckt.
Untermauert wird diese göttliche Aussage denn der Koran drückt explizit, dies so aus, dass wenn man dem Propheten Muhammad s.a.w.a.s folgt, damit auch Gott im Gehorsam ergeben ist, folgendermaßen, im quranischen Reinheitsvers , in der Aya al Tathir
( 33:33 ) sehr deutlich und mayestetisch aus.
In dem Reinheitsvers erklärt Gott in seiner letzten Offenbarung an die Menschheit, im edlen Quran, dass die Angehörigen des Propheten s.a.w.a.s gereinigt sind von Makel und Sünde.

Es existieren hierzu diesbezüglich mannigfaltige authentische Überlieferungen , die der Mensch , der Geschöpf Gottes ist ,
gemäß seiner Auffassungsgabe gerade mit seinem Verstand nachvollziehen und verstehen kann, da Allah die Menschen mit einer Sprache erreichen möchte , die diese auch begreifen.
Ich gebe hier nur , inscha Allah, Gottes Worte wieder , die sich in Ahl ul Bait a.s manifestieren und unter der Anwendung der Logik
und dem Gebrauch des Verstandes sind diese Verheißungen kompatibend verifizierbar.
Wir Schiiten reden nicht nach reinem Gutdünken etwas religiös-politisches oder scheinbar quranisches einfach so daher und wenn wir schwimmen sollten, versuchen wir auch nicht unsere Aussagen mit einem fadenscheinigen angewendeten Analogieschluß zu erklären,damit wir fachkompetent erscheinen weil wir der Welt um jeden Preis gefallen wollen, sondern wir folgen, inscha Allah, den heilsamen Anweisungen Gottes, der uns ja eigentlich gar nicht bedarf, da dieser Gott keinen Mangel leidet und vollkommen ist.
Die Ahl ul Bait a.s ist ein Geschenk an uns Menschen, damit wir Gott anhand seiner Botschaften und liebevollen Ratschläge
laut Quran aber auch in seinen vorangegangen Offenbarungsbüchern zb.Bibel und Judentum verstehen lernen, da die Prophetenfamilie von
Gott diesbezüglich autorisiert wurde uns aufrichtig und authentisch die göttlichen Wahrheiten näher zu bringen.

Rassismus kannten die Mitglieder des Hauses, der Arche Gottes ebensowenig, da ihnen dieser zeitlebens fremd gewesen ist und
Prophet Muhammad diesen Nationalismus und Rassismus dezidiert verurteilt hat, wenngleich es natürlich heutzutage im missbrauchten Namen des Islam gibt.
Die 12 reinen Imame heirateten verschiedene Angehörige unterschiedlichster Familien und Ethnien und sind uns somit das beste Vorbild.
Imam Ridha a.s, der achte Imam heiratete zb eine Nubierin usw, usf.

Ich hoffe, dass ich ihnen jetzt einen wenig verständlicher meine Gedankenzüge vermitteln konnte, geehrte Frau Dörte Donker!

Es folgt noch ein kurzer Text , der erklärt, inscha Allah, weshalb es wichtig , ja so überlebenswichtig für uns Schiiten ist, wenn wir an die Politische Ausrichtung und barmherzige Strategie der Ahl ul Bait a.s anknüpfen wollen, dass wir dem Wilayat ul-Faqih und somit
Imam Chamenei im Gehorsam Gefolgschaft leisten.


zuletzt bearbeitet 20.05.2015 12:28 | Top

RE: Ein Frühlingstag in Deutschland oder eine Einladung der Islamischen Befreiungstheologie ?

#4 von Gelöschtes Mitglied , 20.05.2015 12:40

http://www.shia-forum.de/index.php?/foru...layat-ul-faqih/

Unter diesem obig geposteten Link erhalten Sie, geehrte Frau Donker alle informationen, inscha Allah, weshalb
die Befolgung des Wilayat ul -Faqih für uns eine göttliche Handlungsanweisung bedeutet.

Viel Spaß beim Ergründen der Bausteine, die das Haus der göttlichen Wahrheiten architektonisch, für ihr Seelenheil , zu erichten vermögen.


Wassalam

Ihr Bruder
Ali Iskander Alexander loh


RE: Ein Frühlingstag in Deutschland oder eine Einladung der Islamischen Befreiungstheologie ?

#5 von Dörte Donker , 20.05.2015 14:03

Guten Tag Herr Lohe,

mir sind diese Sachen bekannt. Es geht mir dabei ums Prinzip. Ich habe vor Jahren einmal eine Abhandlung geschrieben über morphische Felder und Religionsstifter, Mythen, Überlieferungen von den Verborgenen etc. Ich kannte das Prinzip der Ahl-Ul Bait und auch den verborgenen Madhi damals noch nicht, aber es deckt sich damit. Dann wurde mir von anderer Seite wieder bestätigt, dass jeder Mensch, egal welcher Abstammung, im Leben seine Spur neu legt und seine Vorfahren keinerlei Rolle spielen, was im Widerspruch zu meiner Auffassung steht. Ich denke aber, dass es eine Art Gedächtnis gibt, Spuren, die in uns hinterlegt sind und je mehr wir uns dieser Spuren bewusst werden, desto ähnlicher werden wir dem, der diese gelegt hat oder wir haben durch Abstammung sowie diese Spur in uns, desto stärker kann man diese erfassen; um es einmal grob zusammen zu fassen.

Und im Grunde trägt auch wieder jeder selbst dazu bei, dass eine großartige Idee durch unser Handeln und Denken an Kraft gewinnt.
So schließt sich der Kreis wieder.

Wir können also festhalten, dass zumindest keine Abstammung dazu führen sollte, dass man sich das Recht raus nimmt, sich über andere zustellen oder andere zu unterdrücken. Trennendes sollte wir überwinden, aber auch zu dem, der noch trennt. Deshalb mag ich diese Verteufelung nicht so sehr, gegen Menschen, die es vielleicht noch nicht besser wissen. Das nur nebenbei.


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 324
Registriert am: 18.01.2015


RE: Ein Frühlingstag in Deutschland oder eine Einladung der Islamischen Befreiungstheologie ?

#6 von Dörte Donker , 20.05.2015 14:42

Noch einmal zum Nationalismus. Sie sprachen hier ja auch von dem übertriebenen Nationalismus, in dem man sozusagen die eigenen Nation oder Rassenzugehörigkeit als Götze anbetet; ein durchaus menschliches Phänomen der Moderne. Auf der anderen Seite denke ich auch nicht, dass es zufällig ist, in welche Nation man hineingeboren wird und glaube nicht, dass Kulturen wie Bausteine austauschbar sind. Ich sehe den Islam, im Gegensatz zum allgemeingültigen Missverständnis, nicht als Kultur, sondern einzig und alleine als eine Form sich Gott anzunähern, die als solche keine Kultur an sich ist, sondern nur ansässige Kulturen mit prägt. Kultur ist etwas von Menschen gemachtes und deshalb ist es mir ziemlich unverständlich, weshalb viele Konvertiten gleich ihr Deutschsein mit ablegen wollen. Heimatliebe und Identität, die Verbundenheit mit der Geschichte dieses Landes und meiner Region und die Spuren meiner Vorfahren sind von Relevanz für mich, wenn auch nicht übermaßgelich bestimmend.
Ganz davon ab hat diese BRD Moderne für mich auch ziemlich wenig mit deutscher Kultur zu tun, sondern nur noch mit seinen konsumgerechten Rudimenten.


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 324
Registriert am: 18.01.2015


RE: Ein Frühlingstag in Deutschland oder eine Einladung der Islamischen Befreiungstheologie ?

#7 von Gelöschtes Mitglied , 20.05.2015 20:17

Sehr geehrte Frau Donker ..!!!
Es überrascht mich schon ein wenig, geehrte Frau Donker, dass sie einerseits die Quellennachweise unserer Ahl ul Bait zu kennen scheinen
und zum anderen von Unterdrückung im Namen der Shiat ul Ali reden.
Das Fehlverhalten eines Gläubigen , der sich selbst als gottesfürchtig bezeichnet per Selbstdefinition, ist definitiv nicht representativ
für die jeweilige Essenz der Religion , welcher dieser Mensch angehören mag und darf auch nicht gewertet werden , um eine ganze Religionsgemeinschaft zu diskreditieren.
Das muß ich Ihnen, so glaube ich, nicht unbedingt verdeutlichen.
Imam Ali a.s sagte einmal......: " Jeder sollte der Feind all ' jener sein, die unterdrücken und du solltest auf der Seite der Unterdrückten stehen ! "
Das ist verpflichtend für uns Schiiten !
Imam Chomenei Rahimullah stufte diese Aussage als Mutlaq ein , was soviel heißt, dass an solche Art von Aussagen keine Bedingungen geknüpft zu sein brauchen, bevor man handelt.
Der Revolutionsgründer betonte niemals parteisch, dass wir uns nur für unterdrückte Schiiten einzusetzen haben, sondern auch
für unterdrückte Sunniten und Imam Chamenei praktiziert dies in seinen Worten und Taten, siehe zb. Palästina .
Beide knüpfen da ganz selbstverständlich an die Tradition der reinen Ahl ul Bait a.s an.
Das ist auch keine ausschließlich temporäre Angelegenheit und dieses tiefe Verständnis von der gerechten Umsetzung der religiösen Inhalte der quranischen Ansprachen und der, die die Imame der Ahl ul bait a.s uns empfahlen besitzt in seiner Entschlossenheit nur
Imam Chamenei .
In der verpflichteten Anweisung, sich von Unterdrückern loszusagen, sie zu bekämpfen, zb mit Worten und der Feder in der Hand oder direkt vor Ort darf es kein davonstehlen geben und auch in der schwierigsten Angelegenheit, dem Dchihad an Nafs( dem Kampf gegen das eigene schlechte Ego und die unter Umständen eigene animalische Triebseele) darf ich nicht einknicken und verzweifeln, wenn ich auf meinem geraden Weg, dem Sirataal Mustaquiem weiterkommen und meinen Mitmenschen adäquat dienen möchte.

Der Schöpfer hat uns offenbart , wie man man ins direkte Gespräch mit diesem großartigen Gott treten kann.
Er hat uns das fünfmalige tägliche Gebet aufgetragen, damit wir uns in demutsvoller Haltung ihm annähern dürfen, nicht müssen.

Ich weiß nicht, inwieweit Sie , verehrte Frau Donker , das Gebet praktizieren und ich hege auch nicht Absicht diesbezüglich
als Richter über Sie zu fungieren, aber wenn Sie eventuell vielleicht doch nicht das islamische Gebet als für Sie ganz persönlich verpflichtend jedenfalls zum gegenwärtigen Zeitpunkt, betrachten , da sie Jüdin, Christin oder Atheistin sind, dann rate ich Ihnen aufrichtig zur direkten Quelle des Lebens zu gehen , um in die Praxis des segensreichen iangen islamischen Gottdienstes einzutauchen.
Fangen Sie , wenn dem so sein sollte, inscha Allah, mit dem Gebet an .
Es kann ja am Anfang schon genügen, dass sie sich mit dem Morgengebet vertraut machen..........!
Die Taten immer gemäß den Absichten .
Sie werden sehen , dass der großartige Schöpfer mit Ihnen in Kontakt tritt und ihre Empfindungen wachsen somit, inscha Allah,mit einer eventuell ganz neu verliehenen hinzugewonnenen Sensibilitität in ihrer Wahrnehmung.
Dieser Gott ist Ihnen näher als ihre eigene Halsschlagader...............!
Ich bin ganz bei Ihnen , wenn sie es bemängeln , dass deutsche Schiiten, Sunniten, schon unmittelbar kurz nach der konvertierung
ihre gesunde Dosis an Patriotismus in einem Akt der Verklärung , just über Bord werfen und muslimischer als muslimisch sein wollen.
Wir deutschsprachigen Schiiten hier im Rhein Main Gebiet leiden sogar darunter, dass hier in dieser Megametropole kein deutsches religiöses Programm existiert.
Das hat das mittlerweile das Ausmaß einer regelrechten Tragödie angenommen und das Frustrationspotential ist aufgrunddessen extrem hoch.
Ich bin selbst im Moment damit beschäftigt, zusammmen mit meiner Frau und ein paar Brüdern, Familien einen Verein aufzubauen, der zunächst einmal im häuslichen Umfeld Zusammenkünfte abhält, wobei hier auch die religiös-politische Bildung nicht zu kurz kommen soll.
Ich verstehe ihren Unmut !
Das uns allen gemein verbindende Medium der deutschen Sprache muss auf breiter Front in allen religiösen Einrichtungen
angewendet werden.
Das müssen so langsam auch gewisse iranische Moscheeeinrichtungen nachvollziehen können, die sich gegenwärtig noch als Club
von Persern für Perser betrachten.
Sie sehen, dass ich auch mit meinen Unmut nicht hausiere, vergleichbar mit den Verhaltensmuster von Klageweibern, aber ich scheue mich nicht diese Probleme beim Namen zu nennen.
Wir besitzen auf unsere Population bezogen eindeutig viel zu viele assimilierte Muslime.
Das kann nur geändert werden, wenn Gottesfürchtige die lebendige Beziehung zu dem einen Gott suchen.

Die religiösen Inhalte müssen demzufolge in unserem Land auf deutsch publiziert werden.

Verschiedenste E
thnien unter einem Dach ist ein Muss und spiegelt den wichtigen Einheitsgedanken wider.Der religiöse Gottesdienst, zumindest das Freitagsgebet muss in verständlicher deutscher Sprache konzipiert sein.

Die hier von mir beschriebenen Mißstände betreffen natürlich deutschsprachige schiitische Muslime.

Ich lade Sie recht herzlich ein, uns einmal besuchen zu kommen.

.


RE: Ein Frühlingstag in Deutschland oder eine Einladung der Islamischen Befreiungstheologie ?

#8 von Dörte Donker , 21.05.2015 12:06

Guten Tag Herr Loh,

ich glaube Sie haben mich falsch verstanden.
Es ging mir darum, dass es etwas Geistartiges gibt, dass uns verbindet. Über unterdrückung und nicht Unterdrückung haben ich gar nicht geredet.
Sie müssten mir schon konkret die Passage zeigen, wo Sie meinen soetwas gemeint zu haben.

Im Grunde habe ich nur geschrieben, dass es Menschen gibt die durch ihre Kraft oder Berufung, durch die Tatsache, dass sie Gesandte oder Propheten sind, in der Lage sind ein eigenes Kraftfeld zu schaffen, in das man eintreten kann, entweder durch Abstammung oder durch Hinwendung.

Und so kommt es schließlich dazu, dass Raum und Zeit aufgehoben werden und Menschen an völlig verschiedenen Orten, viellleicht sogar zu völlig anderen Zeiten, aber zumindets dass mit den verschiedenen Orten, Menschen die sich nicht kennen, zur gleichen Zeit den gleichen Gedanken haben. Und der Islam ist in der Hinsicht die perfekte Religion, weil sie all das schafft und der Iran scheint der Ort zu sein, in dem sich dieses zur Zeit Kraftzentrum manifestiert. Ich rede von dem Heiligen, das uns begegnet und nicht nur geschrieben steht. Es ist nämlich um uns und in uns.

Wenn man Eingangsbeitrag auch ein wenig provokant war, es war aber für mich eine Methode, um genau auf den Punkt zu kommen.
Es gib mehr als wir sehen, wie wir auch mehr sind als die Summe unserer Teile.

Ich weiss, wie sensibel das Thema ist und wie schnell man dabei falsch verstanden werden kann.
Aber Herr Loh, glauben Sie mir, einen hohen Anteil des Tages lese und studiere ich, sie können sich sicher sein, dass ich schon viel, viel gelesen habe. Und auch gerade jede Art von Spaltung ist das, was das Kraftfeld des Islam schadet und wenn wir uns die Machenschaften ansehen, haben auch die Weltfeinde das verstanden. Ich bin mir dessen bewusst.


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 324
Registriert am: 18.01.2015


RE: Ein Frühlingstag in Deutschland oder eine Einladung der Islamischen Befreiungstheologie ?

#9 von Gelöschtes Mitglied , 22.05.2015 10:30

Assalamu aleikum!
Sehr geehrte Schwester,
ich danke Ihnen fuer Ihre aufrichtigen Gedanken und
ihren tiefen Blick in die Mystik und bewundere die damit verketteten Faehigkeiten hierzu,
dass Sie es assoziativ verstehen, bezüglich den "" Ayatullahs """ ( Zeichen Gottes ) einen direkten
Zusammhaenge herzuleiten, so dass sich in diesen Zeichen Gott uns Menschen offenbart und wir
darin die Zwiegespräche und seine Kommunikation mit uns
entdecken duerfen.

Ich werde Ihnen, inscha Allah, antworten und mich darum bemuehen
auf alle ihre Vorstellungen, Tauhidbilder detailliert einzugehen,
wenn ich wieder in Hessen zurueck bin, inscha Allah!

Ich bin jetzt, zusammen mit einem lieben libanesischen Bruder
und meiner Familie auf der diesjaehrigen Pfingsttagung in Hamburg, welches vom Islamischen Weg einmal jaehrlich , in der Blauen Moschee, im Izh.,veranstaltet wird .


Ich bedanke mich, inscha Allah, schon einmal im Voraus fuer Ihre Geduld..


Ich wuensche Ihrer Familie und Ihnen ein gesegnetes Pfingstwochenende und weiterhin viel Gotteserkenntnis, inscha Allah!

Ihr Bruder

Ali Iskander Alexander Loh


zuletzt bearbeitet 25.05.2015 22:52 | Top

RE: Ein Frühlingstag in Deutschland oder eine Einladung der Islamischen Befreiungstheologie ?

#10 von Dörte Donker , 24.05.2015 13:44

Sehr geehrter Herr Loh

und wenn Sie dieses Lesen, dann sehen Sie, was ich auch meine.

Es wird hier jetzt das angesprochen, was ich versucht habe, mit zu erklären.
Jeder ist mit verantwortlich für das was IST. Und das was IST, wird zu gleichen Zeit an anderen Ort auch wahrgenommen.

Und auch hier hat es der verehrte Revolutionsoberhaupt wieder verstanden:

http://german.irib.ir/nachrichten/revolu...cher-der-feinde

Jede Stimme, die bestimmte Konflikte projiziert, wird zum Sprecher der Weltfeinde, die versuchen ein Kraftfeld zu schwächen. Ja selbst jeder, der nicht begreift, was man zur Zeit versucht und den Einflüsterunegn des Satans glaubt.

Zitat
Weiterhin hob er hervor: "Wir müssen den Menschen mit dem guten Weg, den der Koran aufzeigt, Hoffnung geben." Das geehrte Revolutionsoberhaupt sagte außerdem: "Das Islamische Erwachen ist eine Wahrheit, die nicht zerstörbar ist und deren Auswirkungen tagtäglich größer werden."



Wir müssen in unseren guten Taten und guten Gedanken (ja und auch was jeder von uns denkt ist wichtig) diesem Feld Kraft geben und natürlich mit unseren Gebeten.

Ich hatte gestern eine interessantes Gespräch mit einer Alevitin, die zur Zeit nichts von ihrem Glauben wissen will, weil im Namen des Islam so viel Schlechtes getan wird. Sie erzählte mir, dass auch sie vom Propheten abstamme und viele das in ihrer Heimat spüren würden, obwohl sie es nicht wissen können. Und sie sagte immer wieder, dass das jetzt kein Zufall sei, dass ich zu ihr gekommen sei, gerade da, wo sie sich mit ihrer Freundin über Spirituelles unterhalte, gerade da komme ich und bestätige jede Ahnung. Ich habe versucht ihr einige Fehlannahmen über Religionen, speziell dem Islam, die jeder hier im Westen sozialisierte so leicht annimmt, zu nehmen. Ich sagte ihr, wenn es so weit sei, werde sie sich wieder Gott zuwenden. Ich bin gespannt, wenn es so weit ist.


Dörte Donker  
Dörte Donker
Beiträge: 324
Registriert am: 18.01.2015


RE: Ein Frühlingstag in Deutschland oder eine Einladung der Islamischen Befreiungstheologie ?

#11 von Gelöschtes Mitglied , 27.05.2015 17:34

Assalamu aleikum, wa ramatullahi wa barrakatuh, geehrte Schwester im Islam, in dem einen Islam,
in dem manche von uns, die wir zu den Geschöpfen Gottes zählen, hier auf unserem Erdenrund zum einen erwachen und andere wiederum sterben., im göttlich gerechten Kreislauf des Lebens , dessen Bestandteil auch der Tod ist und folglich mit den damit zusammenhängenden Verheißungen wie Tod , Auferstehung und Hölle......... ; "
es ist mir eine Ehre, dass ich Ihnen , veehrte Schwester nun antworten und somit der nette , von Spiritualität gekennzeichnete
Briefwechsel zwischen uns " Beiden ", die wir gemeinsam Kinder Adam und Eva' s a.s, sind, inscha Allah, fortgeführt werden darf !

Zeit, Raum, Energie und leben haben einen einzigen gemeinsamen Nenner. Man könnte sich vergleichsweise vorstellen, dass
Zeit, Raum , Energie und Leben an irgendeinem Ursrungsort, Ursprungspunkt entstanden sein müssen und angewiesen wurden, einem
nahezu unendlichen und fernen Ziel zuzustreben.
Diesen Dynamiken wurde nur gesagt, was sie eigentlich tun sollten. und inscha Allah, weiterhin leisten müssen.
Sie und auch meine Wenigkeit besitzen inscha Allah, Kenntnise darüber , dass wir Menschen einen großen selbstlosen Bauherren haben,
den wir Allah wa ta'ala nenen und diesen großartigen Gott auch bei seinem namen anrufen dürfen, elhamdulillah !er Mensch steht im Mittelpunkt dieses Kraftfeldes und bewegt sich entweder von diesem Energiefeld weg oder nähert sich diesem.
Gott ist dem Menschen immer sehr nahe, ja näher als seine eigene Halsschlagader,wie der Koran sagt.
Der Schöpfer der Geschöpfe hat uns Menschen das Offenbarungsbuch der Offenbarungen, den segensreichen Koran, geschenkt.
In diesem heiligen Koran liegen Rechtleitung und Heilung.Bin ich aufrichtig und folge ich der Rechtleitung darf ich selbst für mich und andere Heilung in Anspruch nehmen.
In diesem Koran al Karim stecken auch gesundmachende Medikamente, die die Kraft in sich tragen ,durch unsere Hände und unseren Geist ganze marode Wirtschaftsysteme, Diktaturen und imperialistische neokolonialistische Erdgebilde zum Einsturz zu bringen.
Die im Koran befindlichen Botschaften spiegeln die Barmherzigkeiten und die Allmacht des Architekten wieder, der diese vier Dynamiken und Kraftfelder lenkt und kontrolliert.
Das Wilayat des von Gott engesetzten und von ihm autorisiertem Imamat,die Imame, die lehren der Propheten und die gütigen Ratschläge der Auliyas sind ein Geschenk Allahs !
Gott kommuniziert mit seinen Geschöpfen in seinen, von Ihm geschaffenen Kraftfeldern und reicht uns, anhand der großen Gottesfreunde,die Gebrauchsanweisungen für sein Wort, um dieses schlließlich adaequat zu verstehen und umzusetzen zu können,
damit die Menschheit, die menschliche Schöpfung, die Träger von Gottes Licht ist, auf das Paradies oder bei bewußter Ablehnung, in Richtung Hölle marschiert.

Erfolgreiche Selbsterziehung hört niemals auf und kennt auch kein Ende, aber bitte mit dem richtigen Rezept im Gepäck während der unaufhaltsamen Wanderung auf dem Sirataal Mustaquiem.

Der Mensch , der Gläubige , der das Licht seines Herrn in seinem Wesen trägt, benötigt keinen unermesslichen materialistischen Reichtum, sondern es reicht ihm vollkommen naus , es genügt ihm , wenn er Abdullah, ein Diener Gottes sein darf, sofern dieser seinen Herrn kennt.

In der gesegneten Islamischen Republik Iran lebt momentan der größte Hussein und Diender Gottes in dieser Zeit und " WIR ""dürfen
gegenwärtig , orientiert an Zeit , Raum , Energie und und an unserem eigenen Leben Zeitzeuge dieses Ereignisses sein.
Imam Chamenei ist dieser, in seiner Selbsterziehung so rasant fortentwickelte Diener , von dem ich spreche.

Der Regierungsauftrag von Imam Ali a.s an Malik al Ashtar ist im Iran, dessen oberster Schutzherr imam Mahdi a.s ist, umgesetzt und wird, inscha Allah , zur Heilsgewissheit für alle Völker werden , wenn wir es verstehen diese Kraftquelle anzuzapfen und wirklich mit
Ernsthaftigkeit " Khalifatullah " sein wollen, um diesem Fleckchen Erde im Gesamtkosmos letztendlich Gott wohlgefällig, paradiesische Attribute zu verleihen, die von fürsorglichen göttlichen Gesetzmäßigkeiten veredelt werden, zum Wohle und der Glückseligkeit aller Menschen, aufgrund unseres Engagement's . Wir fahren auf dem Meer , in Zeiten der Fitna und brauchen uns nicht zu fürchten, da wir einen von Allah eingesetzten Kapitän haben und auch einen sicheren Hafen, den mit seiner lebendigen Befreiungstheologie die iranische Republik iran verkörpert.

Das bedeutet wahre Verantwortung für Familie und Gesellschaft zu übernehmen.

Die richtige Kraftquelle oder den Magnetismus Allahs nutzen und sich von Quran und der Sunna der Ahl Bai a.s gedanklich zur Wahrheit hin lenken zu lassen und darauf zuzustreben , heißt Khalifatullah sein zu dürfen.
Mit einem milliardenschweren Bankenrettungsschirm kann sich der Mensch keine Kraftquellen, solcherart, der überlebenswichtigen Erkenntnissen, die das Diesseits und Jenseits betreffen, kaufen.

Die richtige anwendbare Praxis bedeutet , mit der Zielsetzung der quranischen Botschaften,den Lehren der Ahl ul Bait a.s und der Befreiungstheologie auf einer gemeinsamen linie das seil Allahs fest zu umklammern.

Dazu ist nur derjenige imstande, der es vermag die Ahqamregeln zuerst bei sich selbst anzuwenden .....

Derjenige oder Diejenige aber ,der, die sich selbst überwindet und als ein Khalifatullah erfreulicherweise, welches Wunder, somit auch seine dunkle Umwelt,
wird inscha Allah, sofern es der Ratschluss Allahs vorsieht, auf ihre Alevitin treffen und das Licht der Rechtleitung an sie weiterrreichen.

Maßgeblich manifestiert ist diese Quelle des Lebens, Ayn al hayat im Quran usw, wie schon obig, im Text erwähnt.
Imam Chomenei drückt diesen theologischen Aspekt in seinem kurz gehaltenem , aber spirituell sehr gehaltvollen Buch Dschihad an Nafs sehr deutlich aus , indem er betont, dass der gläubige Diener Gottes , es vermag auszurichten , sich einen Tag von den Sünden
fernzuhalten.
Einen Tag sich selbst erfolgreich , Gott wohlgefällig, zu erziehen und den Sünden dieser Zeit, den trügerischen Verlockungen des Satans per Kampfansage und mit innerer Charakterreinigung auszuweichen ist definitiv möglich.Weitere Tage des erfolreich praktizierten Dschihad an Nafs können hierauf folgen.

Dies ist ein mehr als nur offfenkundiger Beweis, dass es , elhamdulillah, möglich ist , den Grad des Khalifatullah mit Gottes Hilfe und Eigenanstrengungen im Licht der Realitäten innerhalb der Gesellschaften öffentlichkeitswirkam durch postive Veränderungen eine Präsenz zu verleihen, die ansteckt.

Das Ist in meinen Augen die Definition von erquickenden Kraftquellen,besonders jene, die es nach eintausendvierhundert Jahren schon einmal vermochten, dank des gesegneten Dieners ( Abdullah's ) und Großayatullah's Imam Ruhollah Chomenei, den menschenverachtenden Diktator Schah Pahlavi aus dem Iran zu verjagen und hier offenbart sich die Parallele zu Imam Chamenei, der sich mit Gott verschmolzen hat, wie seinerzeit Imam Chomenei es tat.

Stellen wir uns hinter Imam Chamenei, der heutzutage von den gleichen zwei Satanen , Usrael und seinen von den Zionisten entmündigten europäischen Vasallen bedroht wird und leisten wir Imam Chamenei Gefolgschaft und erneuern , wenn nötig unseren
Treueschwur , um dem wahren Genuß seiner Interpretation der Islamischen Befreiungstheologie unser Gehör zu schenken. und in der Umsetzung weltweit religiös-politisch davon zu profitieren.

Nur so und wirklich nur so wird es möglich sein, inscha Allah, dass eines in Bälde eintreffenden Tages die Islamische Republik Iran den dekadenten
unbelehrbaren Westen sanktioniert, der dann seine letzten ihm noch verbliebenen moralisch integeren Kräften im Sog eines vollends
entarteten pathologischen Liberalismus derweil verloren haben wird , da ein hier vorherrschend diabolisches zionistisch geprägtes satanisches Kraftfeld administrativ die europäischen Weltbürger in die Irre geführt haben und die ethisch-moralische Bankrotterklärung zu diesem Zeitpunkt, vorausgesetzt dieses fiktive Szenario bewahrheit sich, unterschrieben sein wird.

Das dürfen wir uns nicht erhoffen................., sondern wir müssen den Mitmenschen , in denen das Licht Gottes verdunkelt ist,helfen, dass Sie den wahren befreiungstheologischen und götttlichen Aspekt erkennen und sich samt ihrer Seele reinigen und befreien können.


zuletzt bearbeitet 27.05.2015 18:53 | Top

   

Ein abscheuliches Verbrechen
Über Homosexualität - aus dem Buch "Liebesverschmelzung"

Xobor Forum Software von Xobor