Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Dritte deutsche Wochenschau zum Dritten Weltkrieg

#1 von Yavuz Özoguz , 31.12.2014 15:09

Dritte deutsche Wochenschau zum Dritten Weltkrieg

In der letzten Woche konnte die kapitalistisch-imperialistischen Front (KIF) eine Reihe von Erfolgen erzielen, die sich langfristig aber als Niederlage entpuppen könnten.

Berlin
Durch gezielte Indiskretionen der KIF wurde die Bevölkerung Deutschlands auf die Weiterführung des Kriegseinsatzes in Afghanistan eingeschworen. Zwar heißt die Mission offiziell in Zukunft nur noch Ausbildungsmission, aber die Afghanen haben erstaunlicherweise dann mehr Bundeswehrausbilder pro Soldat, als die Bundeswehr selbst. Die gezielte Indiskretion an die Medien lag darin, dass „geheime“ Informationen bekannt wurden, wie die Bundeswehr an gezielten Ermordungen beteiligt war und vermutlich in Zukunft auch noch sein wird, und zwar nicht nur in Afghanistan. Zwar wäre aufgrund der verbreiteten Informationen der klare Tatbestand der Beihilfe zum Mord erfüllt, aber die KIF-Front sorgt dafür, dass kein deutscher Staatsanwalt diesbezüglich ermitteln wird. Gelegentlich zugelassene Kritiken der vom Verfassungsschutz beobachteten Linken gelten als Ventil für immer noch verbliebene friedfertig denkende deutsche Bürger.

Moskau
Die KIF hat inzwischen einen neuen Beruf weltweit hoffähig gemacht und versucht mit der gewallten Macht ihres Propagandaapparates die weltweite Anerkennung des Berufes durchzusetzen. Der Beruf heißt: Kremel-Kritiker. Einzige Voraussetzungen zum Erlangen des Titels ist der bedingungslose Einsatz für die KIF in Russland und der Nachweis zur Befähigung für den Einsatz auf der Seite der KIF, indem man in unvorstellbar kurzer Zeit zum Multimillionär geworden sein muss. Bei der zweiten Voraussetzung kann nur dann eine Ausnahme gewährt werden, wenn die betreffende Person weiblicher Natur ist und bereit ist, in einer russischen Kirche bei einem öffentlichen Porno mitzuwirken. Aktuell darf der Schwerkriminelle und Oligarch Nawalny diesen Titel führen.

Hollywood

Einmal mehr hat die Propagandaschmiede der KIF bewiesen, dass unter Einbindungen des Oberkommandierenden der US-Streitkräfte und mit Hilfe der Lahmlegung des Internets eines ganzen Staates eine Werbeshow für einen eigentlich miesen und langweiligen Film namens „The Interview“ verbreitet werden konnte, der zu nunmehr Rekordeinnahmen für den Film geführt hat. An dieser Front gilt die KIF nach wie vor als unschlagbar.

Caracas
Der Präsident Venezuelas Präsident Maduro hat den USA öffentlich vorgeworfen, einen „Öl-Krieg“ gegen Venezuela zu führen. Ziel der USA sei es, die Wirtschaft Russlands aber auch Venezuelas und Irans zu zerstören. Dabei stört es die USA nicht, dass auch eigene Öleinnahmen schrumpfen, denn die USA können – im Gegensatz zu allen anderen Staaten der Erde – bisher ungehindert und ohne auf ernsthafte Widerstandskräfte zu stoßen – unbegrenzt Geld drucken. Obwohl die Staatsverschuldung der USA unvergleichbar größer als diejenige Russlands, Venezuelas und des Irans zusammen ist, können sie mit Hilfe ihrer Söldner im saudischen Königshaus diesen Krieg fortsetzen, wobei die europäischen Wirtschaftsstreitkräfte der KIF diesen letztendlich die gesamte Weltwirtschaft ruinierenden Kurs mittragen.

München
In den letzten Wochen haben einige vernünftige Kräfte in Deutschland versucht die von der KIF vorangetriebene Spaltung der Gesellschaft zu bremsen, indem nachgewiesen wurde, dass Einwanderer letztendlich auch eine ökonomische Bereicherung für das Land sind (im Rahmen der KIF-Werte zählt der Mensch nur gemäß seinem ökonomischen Wert). Nunmehr aber gab es auch an dieser Front eine schwere Schlappe für die friedliebende Kräfte. Ein von den KIF-Medien extrem hofierter Professor namens Hans-Werner Sinns hat angeblich nachgewiesen, dass Migranten doch eine Belastung und keine Bereicherung sind. Dazu hat er kurzerhand sämtliche Kosten des Staates (wie z.B. Kriegskosten, Infrastrukturkosten usw.) auf die Migranten umgerechnet und kam somit zu dem Schluss, dass der Migrant als Bürger Deutschlands weniger einbringt, als er ausgibt. Das ist bei dieser Art der Rechnung auch kein Wunder, denn jeder Bürger Deutschlands kostet bei dieser Art der Rechnung mehr als er einbringt, und das schon seit mehreren Jahrzehnten. Wie sollte es auch anders sein bei einem Staat, der seit einem halben Jahrhundert mehr ausgibt als er einnimmt. Erstaunlich an der Meldung war weniger der Inhalt als die Tatsache, dass die KIF-Front damit so viel Propaganda betreiben konnte, ohne auf ernsthaften Widerstand zu stoßen.

Berlin
Die radikal-zionistische Springer-Presse hat sich nunmehr endgültig als Unterstützer der Deutschland zersetzenden PEGIDA-Bewegung geoutet. In einem an Islamhetze kaum noch zu überbietendem Artikel liefert der Welt-Star-Reporter Matthias Matussek mit dem Titel „Fack ju Göhte, hallo Pegida! Was geht im Abendland?“ zahlreiche Propagandaphrasen, um die Gesellschaft zu spalten, KIF-Bürger auf den Islam zu hetzen und Israel zu huldigen.

New York
Im durch die Siegermächte diktatorisch geführten Weltentscheidungsgremium konnte der zionistische Apartheidsstaat einen erneuten Etappensieg bei der ethnischen Reinigung Palästinas von Nichtjuden erzielen. Bei einer Abstimmung, bei der es um das Ende der nunmehr 70 Jahre andauernden Besatzung Palästinas gehen sollte, stimmten die KIF Frontstaaten USA und Australien für die weitere Besatzung bzw. dafür dass dem Besatzer Israel keinerlei Schwierigkeiten bei dem Ausbau der Besatzung bereitet werden sollten. Gegen die zionistische Besatzung stimmten Russland, China, Frankreich, Argentinien, Chile, Jordanien, Luxemburg und der Tschad. Damit fehlten den Gegnern der Besatzung eine Stimme für einen zumindest moralischen Erfolg. Litauen, Nigeria, Südkorea und Ruanda enthielten sich der Stimme zusammen mit Großbritannien, einem der Hauptverantwortlichen für die zionistische Besatzung. Nigeria musste sich aufgrund von massivem Druck der USA kurzfristig umentscheiden. Die USA haben nach unbestätigten Meldungen für den Fall des Ungehorsams Nigerias mit intensiveren Angriffen der Boko Haram Söldner gedroht. Doch selbst wenn es den moralischen Sieg gegeben hätte, wäre die Resolution abgelehnt worden, da in dem undemokratischen Gremium die Veto-Macht USA dagegen gestimmt hatte. Damit wird dem palästinensischen Volk signalisiert, dass sie unter der Herrschaft der KIF nur die Wahl hat zwischen freiwilliger Flucht oder zwangsweiser Vertreibung, denn die ethnische Säuberung Palästinas gehört zu den langwierigsten Plänen der KIF und wird seit nunmehr sieben Jahrzehnten systematisch fortgesetzt.

Delmenhorst

Eine kleine aber entschlossene Gruppe deutscher Muslime hat allen Nachbarn mit kleinen Aufmerksamkeiten zum Geburtstag Jesu gratuliert und betet mit allen aufrichtigen Bürgern Deutschlands zusammen, dass die Unmenschlichkeit der KIF eines Tages von Menschen, die ihre Seelen und damit ihre Menschlichkeit nicht verkauft haben, überwunden werden kann. So lange aber die KIF ungehindert so große Erfolge an den Fronten Finanzen, Wirtschaft und Propaganda erzielen kann, nützen die Abwehr der militärischen Aggressionen wenig. Doch an den Fronten Finanzen, Wirtschaft und Propaganda kann die KIF nur so lange Erfolge erzielen, so lange es hinreichend Menschen gibt, die sich mit Haut und Haaren der KIF verkauft haben. Die Befreiung von Sklaven gehört zu den wertvollsten Taten, die ein freier Mensch zu allen Zeiten ausführen konnte.

Siehe auch: Zweite deutsche Wochenschau zum Dritten Weltkrieg


Yavuz Özoguz  
Yavuz Özoguz
Beiträge: 737
Registriert am: 27.12.2011

zuletzt bearbeitet 31.12.2014 | Top

   

Eine unerträgliche Existenz
EU Handel mit Russland gesunken mit USA gestiegen

Xobor Forum Software von Xobor