Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Kanzlerin Merkel in Israel

#1 von Klaus Dick , 27.02.2014 11:35

Es ist für mich schon erstaunlich, mit welcher Konsequenz Kanzlerin Merkel ihre Politik in puncto Israel betreibt. Ich nenne diese Politik nicht "Pro-Israel". Ansonsten müsste sie auch solche Organisationen wie "Rabbiner für Menschenrechte", "Machsom Watch", "Parents Circle", "Israelisches Komitee gegen Hauszerstörungen" und "Breaking the Silence" - um nur diese zu nennen - in ihr Besuchsprogramm aufnehmen. Aber dann hätte sie nicht von Shimon Peres diesen höchsten Orden verliehen bekommen. Merkels Politik unterstützt die zionistische Politik der Regierung Netanjahu, die darauf ausgerichtet ist, Israel als "jüdischen Staat" zu etablieren (obwohl dort ca. 20% muslimische und christliche Araber leben) und durch Besatzung und Siedlungsbau einen lebensfähigen palästinensischen Staat im Westjordanland letztlich unmöglich zu machen.
Klaus Dick

Klaus Dick  
Klaus Dick
Beiträge: 16
Registriert am: 22.01.2012


RE: Kanzlerin Merkel in Israel

#2 von Fatima Özoguz , 27.02.2014 13:48

Lieber Herr Dick

Sie haben völlig Recht. Erstaunlich ist für mich dieses Verhalten der Kanzlerin allerdings nicht unbedingt.
Erstaunlich ist für mich vielmehr, dass die Deutschen, mit und ohne "Migrationshintergrund", sich das schon so lange gefallen lassen und diese Frau auch noch wiedergewählt haben.
Noch erstaunlicher, dass auch die muslimischen Organisationen wie Islamrat oder ZDM sich dazu nicht äußern.
Wie lange sollen wir uns noch vor den Zionisten in den Staub werfen?


Fatima Özoguz  
Fatima Özoguz
Beiträge: 859
Registriert am: 30.12.2011


   

AfD will Volksentscheide für Moscheebau
Facebook hat Angst vor Eslamica

Xobor Forum Software von Xobor