Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Katholische Grundschule grenzt muslimischen Jungen aus

#1 von Fatima Özoguz , 09.09.2013 07:44

Ein weiterer Beweis, wie versucht wird, muslimische Kinder in "Getto-Schulen" zu verbannen. Einem muslimischen Jungen wurde der Schulbesuch verweigert, weil seine Eltern nicht wollten ,dass er am Religionsunterricht teilnimmt. Ohne die Lage genau zu kennen, würde ich spontan sagen, dass eine Bekenntnisschule das Recht hat, sich ihre Schüler auszusuchen, soll er halt auf eine andere Schule gehen und fertig. Nur ist die Lage in Paderborn etwas problematischer, denn 15 von 23 Grundschulen sind katholische Schulen, und außerdem geht die Schwester des Jungen ebenfalls auf diese Schule und muss auch nicht am Religionsunterricht teilnehmen. Der Junge hätte einen sehr langen Schulweg, und das ist einem Grundschüler noch nicht zuzumuten. Es ist ein Skandal, dass ein deutsches Gericht so eine Ausgrenzungspraxis unterstützt! Wie wirksam Online-Petitionen sind, weiß ich nicht, aber ich hab mal mitgezeichnet, um meiner Empörung Ausdruck zu verleihen.
Wenn alle muslimischen Kinder sich in den wenigen staatlichen Schulen ballen, dient das keinesfalls der vielzitierten "Integration" (ist die überhaupt gewollt?), und die Schüler bzw. ihre Eltern bekommen dann auch noch den Schwarzen Peter dafür, weil dann wieder was von "Getto- Schule" und "Parallelgesellschaft" genölt wird.
Leider ist die Petition nur bis zum 8. 09. aktiv, da war ich ja noch gerade rechtzeitig dran...

https://www.openpetition.de/petition/onl...t-gehen-duerfen


Fatima Özoguz  
Fatima Özoguz
Beiträge: 859
Registriert am: 30.12.2011

zuletzt bearbeitet 09.09.2013 | Top

   

Syrien-deutsche Berichterstattung, sowie Haltung deutscher Politiker unhaltbar !
Gibt es einen kollektiven Kriegsrausch der Deutschen?

Xobor Forum Software von Xobor