Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Der Segen im Massaker

#1 von Yavuz Özoguz , 12.10.2023 14:32

Der Segen im Massaker

Wie kann ein Massaker ein Segen sein? Wie sollte so viel Trauer, Schmerz und Leid nützlich für die Menschheit sein? Wie sollte eine Katastrophe, welche die Menschheit noch näher an die Endphase des Dritten Weltkrieges geführt hat, Gnade bedeuten? Die Menschen vergessen immer wieder, dass das Leben lebensgefährlich ist und stets tödlich endet. Menschen sterben oder werden ermordet als freie Menschen, andere als Sklaven.



Ein getrübter Blick eines noch getrübteren Herzens sieht ein aktuelles Ereignis, fragt nicht nach Hintergründen, geschichtlicher Entwicklung, langfristig Verantwortlichen, nicht nach Ursachen und Möglichkeiten, die Geschehnisse zum Guten zu wenden. So sterben z.B. jeden Tag auf diesem kleinen Erdenplaneten im Schnitt 30.000 Menschen an Hunger! Kein einziger dieser 30.000 Menschen müsste verhungern, wenn hinreichend viele von uns Menschen wären, für die Menschlichkeit oberste Priorität hätte. Aber das ist nicht der Fall. Die Welt verfügt über hinreichend Ressourcen, um uns alle zu ernähren. Allein unsere enorme Verschwendung in reichen Ländern würde genügen, alle Verhungernden zu speisen! Die geplünderten Güter aus Afrika und Asien, welche den Reichtum der ehemaligen Kolonialmächte bewirkt hat, würde genügen, dass alle Menschen in einem gewissen Wohlstand leben. Aber die Ungleichverteilung ist extrem. Während durchschnittlich 30.000 Menschen jeden Tag am Hunger sterben, gibt es Menschen, vor allem weniger als eine Handvoll Familien, die über mehr Reichtum verfügen als 90% der Menschheit zusammen. Sie beherrschen die Banken und die Medienanstalten der Welt. Sie beherrschen fast alle Politiker der Westlichen Welt. Sie können problemlos verheimlichen, dass sie niemals satt werden an ihrem Reichtum und immer mehr wollen, immer mehr Macht, immer mehr Reichtum, immer mehr Herrschaft über die Menschen. Und sie können verheimlichen, dass es sie gibt. Erkennt dennoch jemand die Hintermänner des weltweiten Wahnsinns, dann ist er abgestempelt als „Verschwörungstheoretiker. Und sollte er noch auf die unvorstellbare Idee kommen, die Namen jener Familie zu nennen, ist er als „Antisemit“ dem medialen Todesurteil ausgesetzt.

30.000 Menschen, die auch heute wieder an Hunger gestorben sind, sind eine abstrakte Zahl. Die Medien zeigen uns nicht das Leid oder nur dann, wenn damit von Zeit zu Zeit Organisationen gestärkt werden können, die einige Reiche beherrschen. Ein Teil der Spendengelder bleibt dann bei ihnen. Die sogenannten Leitmedien zeigen uns nicht die wahren Ursachen und Lösungsmöglichkeiten, denn sie sind beherrscht von denjenigen, die sich dadurch bereichern, dass wir die Ursachen nicht kennen und niemals gegen die wahren Ursachen kämpfen, sondern uns gegenseitig die Köpfe einschlagen. Jede Explosion ob überraschend oder geplant, bereichert sie. Dazu genügt ein Blick auf die Aktienmärkte dieser Tage.

Am letzten Samstag gab es solch eine Explosion des Leids in Palästina. Die Westliche Welt möchte den Fokus auf den Samstag lenken und niemals auf Gesamtzusammenhänge. Als wenn es 75 Jahre Unterdrückung von Palästinensern, 75 Jahre Besatzung, Vertreibung und ethnische Säuberung niemals gegeben hätte, wird der Focus auf eine Organisation gelenkt, welche die Westliche Welt (aber nur die immer kleiner werdende Westliche Welt) als Terroristen eingestuft hat. Terroristen hätten Leid erzeugt unter jüdischen Familien. Warum aber ist in der Westlichen Welt das Leid von jüdischen Familien höher zu bewerten als das Leid von palästinensischen Familien, die gerade in diesen Stunden in Schutt und Asche bombardiert werden? Warum darf der Besatzer Israel zur „Selbstverteidigung“ so viele Kriegsverbrechen begehen, wie es will, wie das Abstellen von Energie, Wasser und Nahrungszufuhr gegen zwei Millionen eingesperrt Menschen, aber die besetzten Palästinenser dürfen zur Selbstverteidigung gar nichts, denn sonst sind sie Terroristen?! Und warum sind die Leben in der Region wertvoller als der Verhungernde in der Sahel-Zone?

Wir stehen aktuell vor einem Massaker unvorstellbaren Ausmaßes, dessen Bilder uns ja bereits jetzt erreichen. Israelische Generäle wollen die Palästinenser wie Tiere behandeln. „Verteidigungsminister Yoav Gallant brachte die faschistische Einstellung der israelischen Staatsspitze unverblümt zum Ausdruck. Nach einer Sitzung des Südkommandos der Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (IDF) am Montagmorgen in Beerscheba, das die Bombardierung des Gazastreifens schon begonnen hatte, erklärte Gallant: „Ich habe eine vollständige Belagerung des Gazastreifens angeordnet. Es wird keinen Strom geben, keine Lebensmittel, keinen Benzin. Alles wird abgeriegelt“. Um zu rechtfertigen, warum die gesamte Bevölkerung des Gazastreifens – über zwei Millionen Einwohner – derart angegriffen werde, verglich Gallant sie mit Tieren: „Wir kämpfen gegen menschliche Tiere und handeln entsprechend.“ [1]. Und die Westliche Welt trägt das vollständig und ohne jegliche Kritik mit. Westliche Journalisten würden es nie wagen, diese Aussage zu hinterfragen. Auserwählte Presstituierte lassen sich gut von ihren Freiern bezahlen. Die Masse der schlecht bezahlten Journalisten hat Angst ihren Job zu verlieren.

Es ist offensichtlich nötig, dass die Welt in das größte Massaker des Jahrhunderts hineinschliddert und die Führungen der Westlichen Welt das mitträgt, damit die Menschheit aufwacht. Die Corona-Krise hat schon viele verdunkelte Seelen offengelegt, als Menschen anderen Menschen gewaltsam Spritzen in den Arm jagen und alle Ungeimpften eisperren wollten. Die Klima-Krise soll weiterer Freiheitsberaubungen zur Folge haben. Die Ukraine-Krise hat einen Großteil der ärmeren Bevölkerung in Deutschland enteignet und die Flüchtlingskrise wird ebenfalls auf dem Rücken der Armen ausgetragen. Jetzt kommt die Gaza-Krise und beraubt die Menschen weiterer Freiheiten. Nicht nur Moscheen sollen geschlossen werden. Demonstrationen werden verboten. Selbst eine aus westlicher Sicht ausgewogene Erklärungen, wie diejenige des Zentralrats der Muslime in Deutschland, werden in der Luft zerfetzt, obwohl sie einen Verrat an den besetzten Palästinensern darstellte. Die völlige Unterwerfung wird verlangt! Das System duldet keinen Widerspruch, weder bei Corona, noch beim Klima, noch bei der Ukraine und schon gar nicht bei Israel. Notfalls werden 40 geköpfte Babys erfunden, welche dann rechtfertigen, dass zwei Millionen Menschen abgeschlachtet werden [2]. Das teuflische System verlangt eine intensivere Unterwerfung, als es Gott von seinen Geschöpfen je verlangt hat. Die Befreiungstheologie steht dem entgegen. Denn Gott braucht uns nicht, um irgendwen zu schützen. Aber er gibt uns heute allen die Chance, unsere Mitmenschen mit Menschlichkeit aufzuklären. Falsch und Wahr müssen so deutlich voneinander zu unterscheiden sein, dass niemand mehr sagen kann, er hätte es nicht gewusst.

So ist dieses Massaker in Gaza die größte Chance der Welt seit Jahrhunderten, die Unmenschlichkeit einiger weniger Herrscher zu überwinden und die Welt in ein menschliches Paradies zu wandeln. Wir müssen aufhören jene Blätter zu lesen, die schamlos 40 geköpfte Babys als Schlagzeile erfinden und keine Scham vor Lügen haben. Wir müssen aufhören unsere Gegenüber zu verteufeln, nur weil sie anders denken. Die so genannten „Alternativen“ müssen aufhören Muslime zu jagen, nur weil es einige Stimmen einbringe. Sie schützen damit jene, die die gesamte Menschheit unterdrücken. Die Chance zur Befreiung aller unterdrückten Muslime, Christen und auch Juden, in deren missbrauchten Namen so viel Unheil angerichtet wird, war noch nie so groß wie heute. Denn es gab selten zuvor so viele Fragen, deren Beantwortung zur Wahrheit führen kann.

Viele fragen sich zurecht, warum denn die angeblich viertstärkste Armee der Welt gegen angeblich 1500 „Terroristen“ schon am ersten Tag US-Hilfe in Anspruch nehmen muss. Kann es sein, dass die Jugend der Zionisten genauso wie die Jugend aller anderer Völker nicht mehr für den kolonialen Traum von Groß-Israel-Fanatikern sterben möchte? Kann es sein, dass die Flucht aus Israel begonnen hat und eine viel größere Gefahr für die Existenz des Kolonialstaates darstellt als irgendwelche Waffen? Warum hat sich Deutschland so lange gewehrt, deutsche Staatsbürger auszufliegen und jetzt auch die vielen doch geschickten Flugzeugen nicht mehr ausreichen, um alle Ausreisewilligen auszufliegen? Warum hat eine Staatsanwaltschaft in Deutschland Ermittlungen gegen die Hamas aufgenommen, weil unter den Opfern und Geiseln auch deutsche Staatsbürger sein sollen aber mehrere Jahrzehnte nie ein Ermittlungsverfahren gegen Israelis erfolgte, die Deutsch-Palästinenser geschädigt haben? Will Deutschland wirklich Soldaten nach Israel senden, damit diese dann gegen Muslime kämpfen? Vorsorglich könnte man ja alle einheimischen Muslime festnehmen. In was für Abgründe von Gedanken führt die Falschheit die Menschen?

Die vielen Fragen, die jetzt immer lauter gestellt werden, werden – so Gott will – eine weitere Beschleunigung zum Streben nach Wahrheit und wahrer Freiheit bewirken. Und davon werden am Ende nicht nur die Bewohner Palästinas profitieren, sondern alle Menschen, so Gott will. Die 30.000 heute an Hunger Sterbenden können wir nicht mehr retten, aber vielleicht die morgigen. Und erstmalig seit dem Zweiten Weltkrieg hat Deutschland eine echte Chance, souverän zu werden und sich von Atomwaffen zu befreien, die gegen den Willen des eigenen Volkes auf seinem Boden lagern. Die Zeit der superreichen Herrscherfamilien der Welt geht zu Ende. Das wissen auch sie und schlagen daher wie wild um sich. Die Zeit des Imperiums neigt sich dem Ende zu. Die Zeit der Erlösung kommt jeden Tag immer näher. Und das ist auf jeden Fall ein großer Segen!

Wir trauern mit allen unschuldigen Opfern, ob Juden, Christen, Muslime oder Andersdenkende, wünschen allen Verwundeten die baldige Genesung und einen Frieden auf der Welt, in der niemand mehr hungern muss. Und wir wünschen allen Menschen aller Völker, die sich mit wahrhaftigen Methoden für Wahrheit einsetzen, den Frieden Gottes in beiden Welten.

[1] https://www.wsws.org/de/articles/2023/10/10/isr1-o10.html
[2] https://www.sicht-vom-hochblauen.de/es-g...-von-dave-reed/

Yavuz Özoguz  
Yavuz Özoguz
Beiträge: 1.309
Registriert am: 27.12.2011


RE: Der Segen im Massaker

#2 von Dr.Josef Haas , 12.10.2023 18:26

Lieber Herr Dr. Özoguz, von Herzen Dank für Ihre so nahe gehenden Ausführungen, die das beiderseitige
menschliche Leid so trefflich ins Blickfeld rücken!
Ihr Josef Haas

Dr.Josef Haas  
Dr.Josef Haas
Beiträge: 82
Registriert am: 02.08.2023


   

SIE WOLLEN EUCH EINSCHÜCHTERN, damit ihr stillschweigt!!!!!!!!
Ist Palästina eine neue Front im Dritten Weltkrieg?

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz