Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Immer mehr Verräter

#1 von Dr.Josef Haas , 02.06.2022 09:18

Immer mehr Verräter

Es ist zwar sehr traurig, aber leider wahr: Immer mehr arabische, vermeintlich islamisch geprägte,
Staaten arbeiten mit dem Unterdrücker des palästinensischen Volkes, also Israel, eng zusammen.
Jüngstes Beispiel: Israel und die Vereinigten Arabischen Emirate haben am 31.Mai ein sogenanntes
Freihandelsabkommen unterzeichnet, durch das auf rund 96 Prozent des beiderseitigen Warenaus-
tausches kein Zoll mehr fällig sein wird. Es ist dies, wie die marxistische Tageszeitung "junge Welt"
in ihrer Ausgabe vom 2.Juni richtig feststellt, "die erste derartige Vereinbarung zwischen Israel und
einem arabischen Staat". Im genannten Zusammenhang spricht das Berliner Blatt von einem bilateralen
Handelsvolumen von derzeit 2,5 Milliarden US-Dollar, das in den nächsten beiden Jahren sogar den Wert
von fünf Milliarden Dollar erreichen soll.
Darüber hinaus informiert die genannte Zeitung über, wie sie schreibt, "die Anbahnung einer Normalisierung
der Beziehungen zwischen dem zionistischen Staat und Saudi-Arabien".
Ein Abgesandter des Terror-Staates Israel, so kann man darin weiter lesen, habe kürzlich den Wahabiten-
Staat besucht und sei im königlichen Palast von Riad herzlich empfangen worden.
"Die Gespräche hätten sich um die Zusammenarbeit auf verschiedenen Gebieten, insbesondere in Fragen der
regionalen Sicherheit gegenüber dem gemeinsamen Gegner Iran, gedreht."
Damit demaskiert sich- einmal mehr- das reaktionäre saudische Regime als Todfeind des Volkes von Palästina
und seines Protektors Iran.
Dessen erbärmlich-widerliche Handlungsweise erfreut natürlich die USA, welche den Saudis dafür selbstredend
eine entsprechende Gegenleistung erbringen.
Konkret geht es dabei um die im Roten Meer gelegenen Inseln Tiran und Sanafir, die- früher zu Saudi-Arabien
gehörig- 1949/1950 Ägypten überlassen wurden.
Das ja ebenfalls engstens mit Israel kooperierende Kairo will sie nun allerdings an den früheren Eigentümer zurückgeben.
Mit diesen Inseln wiederum lässt sich aber die Meerenge von Tiran, wo auch der israelische Hafen Eilat liegt, abriegeln.
Infolge dessen hat Tel Aviv selbstverständlich ein noch größeres Interesse daran, mit Riad engstens zusammenzuarbeiten.
Palästina und die Rechte der dort lebenden Menschen, spielen in diesem traurigen Kontext von vorneherein keine Rolle.
Die hat der "islamische Wächterstaat" Saudi-Arabien schon seit langem verraten und in des Wortes direktester Bedeutung
verkauft. Und zwar an die rassistischen Zionisten, welche die Palästinenser seit 75 Jahren grausam unterdrücken.
Man kann hier nur ebenso resigniert wie deprimiert hinzufügen: Wenn der Prophet, dessen Grab ja bekanntlich auf
saudischem Territorium liegt, das wüsste ...!

Dr.Josef Haas  
Dr.Josef Haas
Beiträge: 965
Registriert am: 29.07.2014


   

Echt Israel!
Black Rock: Wer die Welt wirklich regiert

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz