Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Bild-Zeitung manipuliert gegen Iran mit Pfützentrinkerin

#1 von Yavuz Özoguz , 30.07.2021 13:07

Bild-Zeitung manipuliert gegen Iran mit Pfützentrinkerin

Die Agenda der Bild-Zeitung ist klar: Alles, was Israels nützt, wird gedruckt, alles was Israel schadet, wird bekämpft. Dabei kennt die Bild-Zeitung, wie bereits mehrfach nachgewiesen, weder Anstand noch Moral, weder Presserecht noch deutsches Gesetz. Immer wieder verstößt das Springer-Flaggschiff gegen einfachste Regeln und zahlt ggf. mögliche Bußen aus der Porto-Kasse. Der neuste Verstoß ist so offensichtlich, dass die Bild-Zeitung nicht einmal versucht ihn zu kaschieren.

Unter der Überschrift „Mullahs lassen eigene Bevölkerung verdursten“ wird eine Frau gezeigt, die aus einer dreckigen Pfütze Wasser schlürft [1]. Der Ausschnitt des Bildes (siehe Foto links) ist so gewählt, dass kein anderer Gedanke aufkommen könnte, als dass die Frau am Verdursten ist. Und in aller Dreistheit wird auch noch die „Quelle“ des Fotos angegeben mit „Social Media“. Eine derart manipulatorische Zeitung, die hier offensichtlich eine Art Volksverhetzung betreibt, stellt für ein Land wie die Bundesrepublik Deutschland eine ernsthafte Gefahr dar. Doch jeder Leser (und Zahler) eines solchen Schmierenblattes erhält das, was ihm zusteht: Lug und Trug!

Das Originalbild (Bild rechts) selbst stammt von vor über 30 Jahren und wurde damals in der iranischen Zeitschrift „Behkam“ gedruckt, um zu zeigen, wie einige verwahrloste Personen im Iran nicht hinreichend Aufmerksamkeit von den Sozialbehörden erhalten [2]. Die damalige Kritik wäre vergleichbar einer Kritik am Umgang mit Obdachlosen in Deutschland.



Hätte die Bildzeitung nicht nur einen manipulierten Ausschnitt gezeigt, sondern das Gesamtbild, wäre der erwünschte Eindruck nicht zu halten gewesen, da alle anderen Personen offensichtlich unbeschwert herumlaufen. Auch wäre dann am Modell des zu erkennenden Fahrzeugs festgestellt worden, dass das Foto uralt sein muss, denn so alte Fahrzeuge gibt es nicht einmal im heutigen Iran. Ansonsten würden scharenweise Oldtimer-Händler dorthin reisen und alle Fahrzeuge aufkaufen, da man sie heute im fahrtüchtigen Zustand als Oldtimer teuer verkaufen könnte.

Im Iran gibt es aktuell eine schwere Dürre. In bestimmten südlichen Landesteilen gibt es große Probleme mit der Wasserversorgung über die Wasserleitungen. Aber im Iran trinkt niemand – auch nicht dort, wo die Wasserleitungen problemlos funktionieren – Wasser aus der Leitung. Trinkwasser wird in diesen Ländern bekanntermaßen in Plastikbehältern verkauft, und daran mangelt es im Iran nicht, in keinem einzigen Landesteil. Es geht um Waschwasser, Duschwasser usw. in Landesteilen, in denen derzeit die Hitze unerträglich ist. Die Proteste diesbezüglich sind berechtigt, wie Imam Chamenei es selbst geäußert hat [3]. Die alte Regierung hat diesbezüglich keinen Finger mehr gekrümmt. Aber die neue in wenigen Wochen voll funktionsfähige Regierung wird – so Gott will – das Problem zügig lösen.

Die Bild-Zeitung wird weiter gegen den Iran hetzen, ist es doch die Islamische Republik die einzige verbliebene ernsthafte Widerstandsquelle gegen unaufhaltsame zionistische Expansionspläne und den immer dreister agierenden zionistischen Apartheidstaat. Und Imam Chamenei wird weiterhin darauf hinweisen, dass Apartheidstaaten ein Verfallsdatum haben. Wer am längsten bestehen wird, ob Bild-Zeitung, Israel oder die Islamische Republik Iran entscheidet der Schöpfer allen Seins. Unsere Aufgabe aber ist es auf Seiten der Wahrheit zu stehen, selbst wenn die Gegner der Wahrheit mit allen Methoden der Falschheit kurzfristige Erfolge erzielen wollen. Falschheit ist nichtig.

[1] https://www.bild.de/politik/inland/polit...06398.bild.html
[2] https://matlabnew.ir/%D8%A7%D9%86%D8%AA%...A7%D8%B2%DB%8C/
[3] https://parstoday.com/de/news/iran-i6029...thaft_nachgehen

Yavuz Özoguz  
Yavuz Özoguz
Beiträge: 1.127
Registriert am: 27.12.2011


RE: Bild-Zeitung manipuliert gegen Iran mit Pfützentrinkerin

#2 von Dr.Josef Haas , 30.07.2021 13:21

Herzlichen Dank, lieber Herr Dr. Özoguz, für diese Ihre ebenso notwendige wie überzeugende Antwort
auf die "BILD"-Hetze. Wie Sie in diesem Zusammenhang vollkommen zu Recht festgestellt haben, wird
der Iran, solange er sich als überzeugender Widersacher des israelischen Staats-Terrorismus erweist,
immer das Objekt der Lügen aus dem Hause Springer sein. Das ist ja geradezu vorprogrammiert!
Ein weiterer Skandal bleibt allerdings die Tatsache, dass dieses Hetzblatt namens "BILD" leider nach
wie vor hierzulande von vielen Menschen gekauft und gelesen wird.
Und dies, obwohl sie darin, außer Lügen und hemmungsloser Hetze gegen die anti-imperialistischen
Kräfte dieser Welt, nichts zu erwarten haben.

Dr.Josef Haas  
Dr.Josef Haas
Beiträge: 828
Registriert am: 29.07.2014


RE: Bild-Zeitung manipuliert gegen Iran mit Pfützentrinkerin

#3 von Yavuz Özoguz , 30.07.2021 13:27

Lieber Herr Haas, die Bildzeitung erreicht mit solch einer Hetze rund 1 Million Leser. Wir erreichen dagegen wenigen Hundert. Doch es gibt einen großen Unterschied. Die Bildzeitung erreicht Menschen, die noch nicht einmal in der Lage sind, sich selbst zu ändern, sonst würden sie die Bild-Zeitung nicht konsumieren. Unter unseren wenigen Lesern sind aber welche, die nicht nur sich selbst, sondern auch die Welt verändern können mit ihrem Anstand, ihrer Moral und ihren Gebeten. Insofern stütze ich meine Wenigkeit auf die Quelle allen Seins und aller Liebe und so kann die Bild-Zeitung schreiben, was sie will. Den Teufel werden sei kaum übertreffen können. Und für ihre ignoranten Leser bete ich, dass sie sich von dieser Fessel der Skandallust befreien können.

Yavuz Özoguz  
Yavuz Özoguz
Beiträge: 1.127
Registriert am: 27.12.2011


RE: Bild-Zeitung manipuliert gegen Iran mit Pfützentrinkerin

#4 von Yavuz Özoguz , 31.07.2021 18:14

Inzwischen hat die Bildzeitung ihr eigenes Skandalfoto entfernt mit dem Hinweis: "Anmerkung: In einer früheren Version dieses Artikels wurde auch ein älteres Bild aus dem Iran im Zusammenhang mit der Wasserknappheit gezeigt. Diese wurde gegen ein aktuelles ausgetauscht."

Yavuz Özoguz  
Yavuz Özoguz
Beiträge: 1.127
Registriert am: 27.12.2011


   

Israel mordet weiter
Grüne Partei

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz