Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Liebesdienst gegenüber Israel

#1 von Dr.Josef Haas , 30.04.2020 09:13

Liebesdienst gegenüber Israel

Als ob es derzeit nichts anderes zu tun gäbe, hat Bundesinnenminister Seehofer per Dekret die islamische
Bewegung "Hizb´Allah" in Deutschland verboten.
In diesem Zusammenhang wurden auch am heutigen Morgen- 30.April 2020- die Räumlichkeiten des "Imam-
Mahdi" Zentrums in Münster, der Moschee-Verein "El-Irschad" Berlin-Neukölln, die "Al-Mustafa" Gemeinschaft
Bremen sowie die "Gemeinschaft libanesischer Emigranten" Dortmund von Polizeikräften durchsucht.
Damit folgte man wohl einem entsprechenden Bundestagsbeschluss vom Dezember 2019, der genau dies,
auf Betreiben von CDU/CSU, FDP, SPD und AfD, schon damals gefordert hatte.
Damit hat sich dieser letzte Tag des Monats April das Anrecht auf ein trauriges Datum der bundesdeutschen
Zeitgeschichte gesichert, macht er doch deutlich, wie wenig hierzulande die westliche "Freiheit" gilt, wenn
dadurch angeblich oder tatsächlich die Interessen Israels oder der USA berührt werden.
Denn wenn genau diese Annahme bei unseren staatstragenden Kreisen besteht, endet jede moralische oder staat-
liche Souveränität gegenüber diesen beiden erwähnten Ländern, wird unsere vollkommene Abhängigkeit ihnen
gegenüber sichtbar.
Über die ihnen nahestehenden Medien und Parteien dirigieren, ja kontrollieren, sie alles hierzulande Geschehende
hinsichtlich seiner Ungefährlichkeit gegenüber Israel und den Vereinigten Staaten von Amerika.
Diese meine Auffassung hat nichts mit dem Schlage-Tot-Argument "Verschwörungstheorie" zu tun; sie hat sich-
einmal wieder- am heutigen Tag durch das "Hizb´Allah" Verbot als traurige Realität des laut Eigendarstellung
"freiheitlichsten Staates deutscher Geschichte" erwiesen.
Stattdessen , und auch dies sollte nie vergessen werden, hat er damit allerdings das genaue Gegenteil von dieser
vollmundigen Erklärung stattfinden lassen und damit dokumentiert, dass der Mythos von der ungeteilten
Meinungsfreiheit hierzulande in der Wirklichkeit schon lange nicht mehr existiert.
Eine traurige Erkenntnis, welche mehr als alles andere, die tatsächlichen Verhältnisse in der Bundesrepublik
Deutschland ins Blickfeld rückt.
Deren täglicher Phrasenmüll wird genau diese Erkenntnis seit heute, weniger als jemals zuvor, unter sich begraben
können!

Dr.Josef Haas  
Dr.Josef Haas
Beiträge: 604
Registriert am: 29.07.2014


   

Hisbollah wurde in Deutschland „ganz“ verboten. Und nun?
Wichtiger Aufruf von Ivo Sasek

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz