Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Ein Volksverräter wird hofiert

#1 von Dr.Josef Haas , 27.06.2019 18:39

Ein Volksverräter wird hofiert

Planmäßig bereiten die USA ihren Überfall auf den Iran vor. Dabei haben sie bekanntermaßen auch in
den Kreisen der hierzulande als "rechts-konservativ" bezeichneten Kräfte ihre Bundesgenossen.
Einer davon heißt Jürgen Liminski und ist Kommentator der Wochenzeitung "Junge Freiheit", aber auch
der ultra-katholischen "Tagespost".
Auf der Internetseite der ebenso oft wie zu unrecht als "rechts" etikettierten "Jungen Freiheit", rückte er
am 26.Juni dieses Jahres einen sehr interessanten Hintergrund der amerikanischen Aggression ins Blickfeld.
Liminski wörtlich: "Nicht weit vom Weißen Haus lebt der Sohn des letzten Schah ..., der nach seiner
Abdankung und Flucht Anfang 1979 in Ägypten verstarb, aber für manche Perser mit seinem Sohn die Hoffnung
auf bessere Zeiten hinterließ."
Deren Herbeiführung dürfte auch für den Brotherrn dieses Volksverräters, also Herrn Trump, ein wichtiger Grund für
dessen ständige Attacken gegen den Iran sein.
Es geht ja, und nicht nur für ihn, darum, anstelle der heutigen revolutionären Staatsführung in Teheran dort ein dem
amerikanischen Imperialismus absolut höriges Regime einzusetzen.
Der am 31.Oktober 1960 geborene Cyrus Reza Pahlawi wäre als dessen Chef natürlich geradezu prädestiniert.
Infolgedessen darf er - zumindest gelegentlich- aus seiner Mottenkiste heraus das Tageslicht erblicken und sich
dabei einbilden, im Rampenlicht der Öffentlichkeit zu stehen.
Zur Ehrenrettung Deutschlands sei aber in diesem Zusammenhang darauf verwiesen, dass von Berlin aus, wenigstens bis
zum Ende des zweiten Weltkriegs, und zwar aus idealistischen Motiven heraus, der Islam immer unterstützt worden ist.
Hier sei nur an Wilhelm Wassmuss (1880-1931) erinnert, der nach 1914 verzweifelt gegen die britischen Okkupanten im
damaligen Persien kämpfte, die mehr als sechs Millionen Perser den Hungertod sterben ließen.
Davon spricht allerdings heute keiner mehr- die gleiche Zahl ist allerdings in einem anderen Kontext jedermann bekannt.
Es sei hier auch an den ehemaligen Großmufti von Jerusalem Mohammed Amin al-Husseini (1895-1974) und den irakischen
Ministerpräsidenten Raschid Ali al-Gailani (1892-1965) erinnert, der in den Apriltagen des Jahres 1941 mit deutscher Hilfe
sein Land vorübergehend von der britischen Fremdherrschaft befreien konnte.
Mein Heimatland, das heute leider ein enger Verbündeter US-Amerikas und Israels geworden ist, hat also durchaus auch noch
eine andere Traditionslinie gegenüber den Muslimen aufzuweisen.
Sie verpflichtet deutsche Patrioten gerade heute.
Ein Jürgen Liminski mit seiner Anbiederung an das persische Royalistenpack gehört mit Sicherheit nicht dazu- seine verbale
Unterstützung gegenüber den amerikanischen Kriegstreibern, beweist dies ja besser als alles andere!

Dr.Josef Haas  
Dr.Josef Haas
Beiträge: 514
Registriert am: 29.07.2014


   

Ein Copy & Paste Verfassungsschutzbericht zum IZH
Vom Irren zum Verbrecher

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz