Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



Der Welt-Tyrann

#1 von Dr.Josef Haas , 08.08.2018 15:06

Der Welt-Tyrann

Mehr denn je halten die inzwischen erneut verschärften USA-Sanktionen gegen den Iran die Welt
in Atem.
Sie offenbaren den verbrecherischen Charakter der Politik, welche in den Vereinigten Staaten von
Amerika betrieben wird.
Deren Hauptzweck besteht dabei mittlerweile scheinbar nur noch in der Erzielung von Maximal-Profiten
für den dortigen militärisch-industriellen Komplex.
Dieser wirft nun schon seit 1979, also dem Beginn der iranischen Revolution, gierige Blicke auf die
Erdöl- und Erdgas-Reserven des früheren Persien.
Deren Abbau in amerikanischer Hand bleibt daher eines der Hauptziele des US-Imperialismus, der
ja doch nur ein williger Erfüllungsgehilfe des dortigen Monopolkapitals ist.
Leider finden sich im Iran, immer noch und schon wieder, verabscheuungswürdige Kreaturen, welche
diese Ausbeutungsabsichten durch ihr Handeln unterstützen.
Infolgedessen kann sie nur die Verachtung eines jeden anständig gebliebenen Menschen treffen.
Allerdings bin ich dabei nicht der Auffassung, dass durch Trump´s Tun der Islam gleichsam gestärkt
wird.
Stattdessen ist er durch das widerliche Verhalten vieler sogenannter "Muslime" bereits unsagbar
schlimm in Mitleidenschaft gezogen worden.
Gemeint sind in diesem Zusammenhang natürlich Saudi-Arabien, die Golf-Staaten oder auch Jordanien
und Ägypten, die noch dazu ständig mit dem Terror-Land Israel zusammenarbeiten.
Mit ihm kooperieren selbstverständlich die USA, womit sich zwei Schurken im gemeinsamen Kampf
gegen Frieden und Gerechtigkeit auf dieser Welt gefunden haben.
Während die Armut und das Elend auf der Erde ständig steigen, sprudeln die Gewinne bei den US-
Konzernen wie Geysire aus dem Boden.
Eine ständige Verletzung aller göttlichen Gebote.
Damit ist und bleibt allerdings eines klar: Bei den USA handelt es sich eben nicht, wie deren
Propaganda dummen Menschen einreden möchte, um "Gottes ureigenstes Land", sondern- stattdessen-
um ein tyrannisches Gebilde, von dem gerade unter Donald Trump ungeheure Gefahren für den
Weltfrieden ausgehen.
Der Iran ist hierbei derzeit zum ersten Opfer dieses Staatsterrorismus auserkoren worden.
Ihm gebührt daher auch die weltweite antiimperialistische Solidarität.
Allerdings muss sie sich mit der revolutionären Entschlossenheit seiner staatstreuen Einwohner
verbinden, die- mehr denn je- aufgefordert sind, ihre nationale Würde und die Errungenschaften der
Anti-Schah-Revolution gegen das amerikanische Banditentum zu verteidigen.

Dr.Josef Haas  
Dr.Josef Haas
Beiträge: 362
Registriert am: 29.07.2014


RE: Der Welt-Tyrann

#2 von Fariss Wogatzki , 12.08.2018 15:30

Lieber Dr. Haas,

durch meine Arbeit an meinem Buch und deren Bewerbung konnte ich feststellen, dass einige Muslime in Wahrheit Scheinmuslime sind. Diese meinen mit einem "alhamdulillah" oder "inshallah" sei das Gebot von Allah und des Heiligen Quran erfüllt. Mit Formelsagung und Verhaltensmuster zeigten mir viele Scheinmuslime, dass diese den Islam als Dienstleistung von Allah an die Menschen wohl zu verstehen meinen. Es ist, wie ich leider feststellen musste, eine sehr engsichtige Vorstellung; abgewandt von Allah und Islam. Eine Haltung die keine Einsicht und kein Mitgefühl in sich trägt.
Sie haben vollkommen recht, mehr denn je müssen wir gleichsam in der Öffentlichkeit, mit Mut und Mitgefühlt, auch für die islamische Republik Iran Solidarität ergreifen. Wie der Iran, so stehen defacto wohl nur noch der Libanon, Syrien, passager die Algerier an der Seite des geknechteten Volkes von Palästina.
Durch Palästina haben wir Offenkundiges erhalten. Ein so deutliches Zeichen! Die Pflicht Mensch für Menschen zu sein.

Der israelische Faschismus ist dergestalt schlimmer, da er von allen westlichen Mächten unterstützt wird. Wie bekannt, so haben die Engländer die Deutschen nicht bekämpft, weil ihnen das Leid der KZ-Häftlinge noch sonst einem leidenden Menschen zu Herzen ging, sondern Churchill die deutsche Industrie vernichtet wissen wollte.
Die zentrale Aufgabe ist uns gegeben, mit Mut gegen die umfassend etablierte Form des israelischen Faschismus, gleich wo der Zionismus gerade salbend als "Judentum" gelogen wird, Stellung zu beziehen. Vittorio Arrigioni hat es mit seinem Buch Titel >>Restiamo umani<< Gaza - Mensch bleiben! klar gesagt.

Mensch bleiben!

Fariss


Fariss Wogatzki  
Fariss Wogatzki
Beiträge: 12
Registriert am: 24.07.2017


   

Wer sagt, Israel ist ein Apartheidsstaat?
Offener Brief an den FDP-Vorsitzenden Christian Lindner

Xobor Forum Software von Xobor