Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen


Muslim-Fragen

RE: Traumdeutung im Islam

 von Yavuz Özoguz , 13.02.2014 20:08

Sehr geehrte Schwester im Islam,

as-salamu-alaikum. Träume sind keine Hilfsmittel zur Rechtleitung des Einzelnen in jeder Lage, sondern Mittel mit denen Wahrhaftige aus dem Rahmen ihrer körperlichen Begrenzung ausbrechen können. Zuweilen sind es Botschaften der Seele an uns. Dabei können besonders auserwählte Menschen auch Träume anderer deuten (wie es im Heiligen Qur'an dargelegt ist). Jene Deutungen bekommen aber erst durch das Erscheinen eines Propheten einen Sinn. Für die eigene Rechtleitung aber sind Träume nicht die erste Quelle. Zudem gibt es eine ganze Reihe von Voraussetzungen, die erfüllt sein müssen, damit ein Traum überhaupt deutbar wird. So gelten nur die Träume vor der Zeit des Morgengebtes aber nach der Nachtzeit als "nutzbar", wenn auch andere Voraussetzungen erfüllt sind. Alles andere sind Wunschträume oder Verwirrungen, die niemanden nützen. Daher empfehlen wir, sich zunächst mit dem wachen Zustand und dem Verstand, dem Gewissen und den klaren und deutlichen Beweisen zu beschäfitgen, denn sie sind derart vielzählig, dass es keiner Träume bedarf, um sich der Wahrheit anzunähern.

Yavuz Özoguz
Beiträge: 1.029
Registriert am: 27.12.2011

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
Traumdeutung im Islam Muna Khorshid 13.02.2014
RE: Traumdeutung im Islam Yavuz Özoguz 13.02.2014
 

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz