Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen


Religion & Politik im Islam

RE: Ich will nicht integriert werden, weil irgendwer im Land das Grundgesetz schützen muss

 von Dr. Ingobert Schuler RA em. , 29.07.2014 11:36

GENDER - Die Entsittlichung der Völker als Aktionsmittel der Hochgrade - Gayropa
von Dr. Ingobert Schuler RA em.

Das Thema INTEGRATION ist allgegenwärtig, doch es kann in unserer heutigen Gesellschaft so wenig funktionieren, wie wenn man Wasser mit Öl vermischen wollte. Das offizielle Deutschland, Österreich mit eingeschlossen, mimt nur mit Unterstützung der Systemmedien eine „christliche Wertegemeinschaft“, maßt sich aber an, dass legal eingewanderte Menschen eines anderen, vor allem noch moralisch und sittlich gefestigten Kulturkreises, im Besonderen die Muslime, diese „Werte“ übernehmen bzw. gegen ihre eigenen traditionellen Werte austauschen sollen.
Ja, wir waren einmal eine Wertegemeinschaft; inzwischen sind wir zu einer dekadenten „Conchita Wurst - Gesellschaft“ degeneriert,! Sex in allen „Variationen“, Brot und Spiele sind die neuen „Götter“! Wir sind nicht EUropa sondern GAYropa, so spottet Putin völlig zu Recht! Unsere christliche Kirche entledigte sich nicht nachvollziehbar ihrer stärksten „Waffe“ , des WORTES nämlich, indem sie schon lange die Kanzel (Empore) verwaisen lässt und damit weltweit auf die gerade jetzt dringend notwendigen Moralpredigten verzichtet.
So konnte sich ein satanischer Geist in unsere Wertegemeinschaft wie ein KARZINOM einschleichen und fundamentale erprobte traditionelle Werte ins pure Gegenteil verkehren: GENDER heißt das dekadente Geschwür, das unsere Gesellschaft an seiner „Achillesferse“ erfasst hat, nämlich an der FAMILIE! Gender zielt nicht etwa nur auf eine ohnedies selbstverständliche Gleichberechtigung der beiden Geschlechter, sondern auf eine fundamental naturwidrige Gleichstellung derselben ab und ist einer „POLITISCHEN GESCHLECHTSUMWANDLUNG“ gleichzusetzen, weil den beiden Geschlechtern ein „soziales Geschlecht“, welche alle „sexuellen Orientierungsvarianten“ uneingeschränkt erfasst, als Drittes im Bunde künstlich zur Seite gestellt wurde; begleitend wurde in die Köpfe unserer jungen Frauen ein FEMINISMUS eingepflanzt, sich ihrer Mutterpflichten am häuslichen Herd zu enthalten und diese in staatliche Einrichtungen auszulagern, um die Männer in deren Berufen zu konkurrenzieren! Das ist der „Todesstoß“ für die Familie! Frauen mutieren augenscheinlich zu Männern und umgekehrt! Sofern überhaupt noch geheiratet wird, folgt der Ehe bald die Scheidung und die gutgläubig gewesenen Männer verelenden meistens im Unterhaltsstreit.
Der absolute Gipfel der Dekadenz ist die HOMOEHE, getopt durch KINDERADOPTION! Vater und Mutter sind jetzt begrifflich verpönt und werden durch das „ELTER“ ersetzt! Mit Gender gibt es keine SIPPE und damit auch keinen STAMMBAUM mehr! Es ist bald nicht mehr zu erkennen, wer mit wem verwandt ist. Das ist auch nicht mehr nötig, weil Gender auch die PÄDOPHILIE, ja selbst den INZEST ins „Programm“ genommen hat! Das Gift wird portioniert gespritzt, um Volksausstände zu vermeiden. Gender verändert im Wahn der „Gleichstellung“ auch die Sprache und das Namensrecht!
Nachdem dieser perfide zersetzende Schwachsinn der älteren Generation, wie mir eben auch, nicht mehr einzutrichtern ist, wurde die Jugend ins Visier genommen: In allen Schulen von GAYROPA, ja selbst auch in der Schweiz, werden die Schüler bereits in den Volksschulklassen „gegendert“, indem ihnen die ganze „Palette“ sexueller Orientierungen als „völlig normal“ vermittelt wird; auch sollen sich die Schüler „selbst entscheiden“, welchem „Geschlecht“ sie künftig „angehören“ wollen! Sexuelle „Rollenspiele“ mit begleitendem „Erfahrungsaustausch“ eingeladener Gay- bzw. Schwulengruppen begleiten das „walpurgische Spektakel“ ! In Urkunden wird bei Neugeborenen kein Geschlecht mehr eingetragen, um die spätere „sexuelle Selbstfindung“ in der Pubertät zu gewährleisten! Selbst Behinderte sollen einen „Rechtsanspruch“ auf „gendervariable Befriedigung“ erhalten, was jetzt sogar in der Schweiz den neuen „Beruf“ der „Sexbegleiterin“ entstehen ließ.
Der Türke Akif Pirincci ist vor 50 Jahren nach Deutschland gekommen, hat die deutsche Staatsbürgerschaft noch gutgläubig erworben, und muss sich jetzt aber öffentlich für sein neues einst so große Land mit seinen Dichtern und Denkern bis ins Mark hinein schämen, weil es in global beispielloser politischer und historischer Selbstgeißelung zunehmend in Dekadenz verfällt: In seinem kürzlich erschienenen Buch „Deutschland von Sinnen“ hat er seinen Wutausbruch wie auch seine Enttäuschung literarisch treffend zum Ausdruck gebracht.
Inzwischen wurde GENDER im vergangenen November von indoktrinierten Menschenrechtsgruppen in den „Yogyakarta – Prinzipien“ zur sexuellen Orientierung und Geschlechtsidentität zusammengefasst und weisen diese die nunmehr geltenden „Menschenrechtsstandards“ aus.
GENDER wird an deutschen und auch schweizerischen Universitäten „gelehrt“ und somit als akademisches Lehrfach „geadelt“! Überall gibt man dort den „Lehrkräften“ für „heiße Luft“ sogar noch „Kohle“,wie Akif Pirincci sarkastisch bemerken muss!
Vor dieser Ideologie hat schon der frühere National Medical Director und Vorsitzende der Planned Parenthood Foundation (PPF) in seinem Vortrag am 20.3.69 vor Kinderärzten in Pittsburgh/USA erstmals öffentlich gewarnt und erklärt, was in Bälde auf sie zukommen wird, u.a.„Bevölkerungsreduzierung, Erlaubnis Kinder zu bekommen, Neuausrichtung des Sinnes von Sex, Sex ohne Fortpflanzung, Sexaufklärung der Jugend als Werkzeug für die Weltregierung, Förderung der Homosexualität, Technologie zur Fortpflanzung ohne Sex, Feminismus, ZERSTÖRUNG DER FAMILIE; Sterbepille und die „Todespille“, Abschaffung selbständiger Ärzte“ usw. Eine weitere Erklärung dazu findet sich in der Schrift von G.M.Pachtler „Der stille Krieg gegen Thron und Altar“. Pachtler zitiert aus den „Instruktionen“, die sich in der vatikanischen Informationsschrift „Civilta` cattolica“, qua 607, 2.ott.1875, p85, e segg.“ befinden und worin über„Die Entsittlichung der Völker als Aktionsmittel der Hochgrade“ aus dem Brief eines Hochgradfreimaurers zitiert wird:“Ermüden wir also nie., die Menschen zu entsittlichen...Sie müssen das Laster mit allen fünf Sinnen einathmen, in sich hinein trinken, sich damit sättigen. Die Welt ist immer bereit, obszöne und schlüpfrige Lehren aufzunehmen. Macht erst die Herzen lasterhaft und ihr werdet keine Katholiken mehr haben...Der beste Dolch für die Ermordung der Kirche, der beste Stoß in ihr Herz ist die Entsittlichung. Also ran ans Werk“

Ich frage mich schon lange, warum den muslimischen Eltern bisher offenbar immer noch nicht bewusst geworden ist, was ihren Kindern in den Grundschulen in GAYROPA im als „Sexualunterricht“ getarnten „Schwulen-Lehrprogramm“ tatsächlich eingetrichtert wird? Im Koran, so wie ich ihn gelesen habe, kann dieser Ungeist doch keinen Platz haben, denn Muslime wissen die FAMILIE und die MUTTER als einen absolut unverzichtbaren Teil in der MITTE ihrer gesunden und natürlich gegliederten Gesellschaft zu würdigen und zu halten!

Dr. Ingobert Schuler RA em.
Beiträge: 6
Registriert am: 28.07.2014

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
Ich will nicht integriert werden, weil irgendwer im Land das Grundgesetz schützen muss Yavuz Özoguz 27.07.2014
RE: Ich will nicht integriert werden, weil irgendwer im Land das Grundgesetz schützen muss Daniel Hader 29.07.2014
RE: Ich will nicht integriert werden, weil irgendwer im Land das Grundgesetz schützen muss Dr. Ingobert Schuler RA em. 29.07.2014
RE: Ich will nicht integriert werden, weil irgendwer im Land das Grundgesetz schützen muss Dr. Ingobert Schuler RA em. 29.07.2014
RE: Ich will nicht integriert werden, weil irgendwer im Land das Grundgesetz schützen muss Cengiz Tuna 31.07.2014
RE: Ich will nicht integriert werden, weil irgendwer im Land das Grundgesetz schützen muss Fatima Özoguz 31.07.2014
RE: Ich will nicht integriert werden, weil irgendwer im Land das Grundgesetz schützen muss Dr. Ingobert Schuler RA em. 02.08.2014
RE: Ich will nicht integriert werden, weil irgendwer im Land das Grundgesetz schützen muss Franz Hall 02.08.2014
RE: Ich will nicht integriert werden, weil irgendwer im Land das Grundgesetz schützen muss Fatima Özoguz 02.08.2014
RE: Ich will nicht integriert werden, weil irgendwer im Land das Grundgesetz schützen muss Franz Hall 02.08.2014
RE: Ich will nicht integriert werden, weil irgendwer im Land das Grundgesetz schützen muss Dr. Ingobert Schuler RA em. 01.08.2014
RE: Ich will nicht integriert werden, weil irgendwer im Land das Grundgesetz schützen muss Dr. Ingobert Schuler RA em. 01.08.2014
RE: Ich will nicht integriert werden, weil irgendwer im Land das Grundgesetz schützen muss Cengiz Tuna 01.08.2014
RE: Ich will nicht integriert werden, weil irgendwer im Land das Grundgesetz schützen muss Dr. Ingobert Schuler RA em. 04.08.2014
RE: Ich will nicht integriert werden, weil irgendwer im Land das Grundgesetz schützen muss Franz Hall 29.07.2014
 

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz