Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen


Religion & Politik im Islam

RE: Werden Christen im Iran verfolgt?

 von , 22.08.2013 18:47

Assalamu aleikum !
" Werden Christen im Iran verfolgt? "
Der Titel alleine stimmt mich ungemein ungehalten bis wuetend, da objektiv betrachtet im Iran
keine Christen oder andere religioese Minderheiten strafrechtlich aufgrund der Konfessionszugehörigkeit
verfolgt, diffamiert oder ausgegrenzt werden.Ich hatte jetzt , elhamdulillah, die einmalige Chance gehabt mich
selbst davon zu ueberzeugen, inwieweit der Rotz , den unsere Lügenjournalie über die Islamische Republik Iran
böswillig in den Umlauf bringt mit dem Ziel den islamischen Staat zu diskreditieren, wirklich der " Wahrheit " entspricht, denn ich war drei Wochen in dem Land, in welchem der geisliche Führer, die Heiligkeit unserer Zeit
Großayatullah Seyyed Ali Chamenei das weise Staatsoberhaupt und nebenbei Stellvertreter von Imam Mehdi a.s ist.
Ich hatte die Gelegenheit und die Zeichen der Zeit vor Ort klugerweise direkt nutzen dürfen und im iRAN
diverse Kirchen und Kathedralen besucht und besichtigt, unter anderem die All Saviour's Cathedral new Julfa,
eine sehr alte armenische Kirche aus dem 16. Jahrhundert, die in einem rein christlichen sehr gepflegten
Esfahaner Stadtteil liegt.Die dort lebenden Christen bestätigten mir, daß die Presselügen über angebliche Christenverfolgungen, so wie man diese Mär des öfteren in Europa wahrnimmt, definitiv nicts außer Hokuspokus
sind und das Christen keine Schranken, hinsichtlich ihrer Religionsausübung in den Weg gelegt bekommen.Diese
Informationen im Iran mitgeteilt zu bekommen befriedigten mich, denn ich fand im Iran überhaupt so Einiges
bestätigend vor, dass ich schon vorher in Deutschland als Lügenpropaganda entlarvt hatte und es kam einer Art Genuss gleich nun diese Wahrheiten, Korrekturen von profunden politisch-religiösen muslimischen Experten geschildert bekommen zu dürfen.Allahu Akbar.........., unsere Schöpfer ist doch doch beste Listenschmied, der einen jeden Menchen ,inscha Allah, zur Wahrheit über die religiösen , soziologischen und politischen Angelegenheiten hin führt, informiert, sein Herz hell macht, wenn dieser wirklich aufrichtige " Suchende " die Wahrheit finden will, wenn " Er " die Lüge hasst, so ist es ein Beweis für meine Wenigkeit das dieser fragende Muslim in der Islamischen Republik Iran am heiligen Schrein von Imam Reza a.s, am Schrein von Imam ruhollah Chomenei rahmatullahi sein Herz von den westlich eingepflanzten Lügen vollkommen reinigen und befreien kann, denn genau diese Seelenreinigungen habe ich pralell zu den vielen Bittgebeten und Audienzen, praktiziert und bin neu erwacht, mit einer anderen humaneren abgeklärteren religiösen Geistigkeit als gläubiger Schiite,welcher politisches
Bewusstsein besitzt, nach Deutschland zurückgekehrt.In der dreiundzwanzigsten Laitatul Qadr Nacht verbrachten meine Frau und ich die gesegneten Stunden ,zusammen mit ca hunderttausend anderen Geschwistern an einem grossen
Gelände in der Nähe des grossen Telekommunikationgebäudes in der Mitte von Teheran und baten doch Allah wa ta ala
uns von der Strafe des Höllenfeuers zu verschonen und erbaten auch das baldige Erscheinen unseres Erlösers imam Mehdi a.s, das seine Friedensherrschaft baldig beginnen möge, dies taten wir auch auf dem Universitättsgelände der Imam Jafer Sadiq Universität und waren in all den heiligen Nächten von der sprudeltenden Spiriualität aus dem Brunnen der islamischen Befreiungstheologie ,gepaart mit einem lebendeigen Märtyrerglauben, genährt durch die Essenz der reinen Ahlul Bait überwältigt von den ganzen religiös motivierten Momenten, die wir wahrnehmen , erleben durften, so dass wir weinen , inscha Allah , aufrichtig mitweinen mussten.Diese Erfahrungen brachten mich unweigerlich zum nachdenken und auch Zeitzeuge am Al Qudstag sein zu dürfen verdeutlichten mir, dass der Zionismus
und die arroganten westlichen Mächte die islamische Republk Iran und den Wali-ul Amr niemals in die Knie zwingen werden und das die Islamische Befreiungstheologie unbesiegbar ist.Die Heuchler und Lügner von den wenigen Iraner, welche in Der BRD wehklagend um Asyl bitten und trotz besseren " Wissens " sich hier auf deutschem Boden der Lügenmärchen bedienen und Takiya und kalak, Tarof niederträchtigerweise bewusst berechnend anwenden um eventuell
in einer freievangelischen Gemeinde eine neue Heimstatt zu finden, keine Scham hiebei haben den freien Iran zu verraten und behaupten , konform der zionistischen Lügenindustrie, Christen würden im Iran verfolgt.Man muss sich einmal diesen erbämlichen Haufen von den sogenannten verfolgten Christen aus dem Iran auf manchen weltlich ausgerichteten Nourusfeierlichkeiten anschauen, denn dann sieht der Beobachter wessen Geistes Kinder diese betrunkenen Exiliraner und ihre halbnackten Frauen sind.Pfui......, einfach nur Pfui kann man da nur sagen, aber auch elhamdulillah, denn diese Exiliraner vergiften wenigstens nicht mehr die iranische Gesellschaft im Iran.Als ich noch kein Muslim gewesen bin , hat mich einmal ein Iraner zu diesen weltlichen Nourusfeiern in ein Hotel eingeladen und ich war schon seinerzeit angeekelt von den zur westlichen Musik tanzenden Iranern.Ich kann heute umso mehr bestätigen, daß man im Iran überall dort wo die Menchen die Heiligkeit der Zeit lieben, Muqalid( Anhänger und Befolger des Wilayat al Faqir sind ,Barmherzigkeit, Zuspruch, Gastfreundlichkeit, Hilfe und Liebe erfahren darf und das ist wunderschön an der Islamischen Republik Iran.Es stelt sich hier wieder erneut die Frage
inwieweit der Rest der iranischen Schiiten und der Rest der arabischen Schiiten dieses Geschenk eines islamischen Staates zu schätzen wissen.................!?!?!!?Die Dunkelheit der Lüge kann ein stark strahlendes einheitliches Licht der leuchtenden hellen Wahrheit nicht so leicht durchbrechen.Lasst uns alle vereint als Schiiten, die den Geist der Ahlul Bait lebendig in sich tragen die Islamische Republik Iran unterstützen und uns solidarisch hinter Seyyed Ali Chamenei stellen, denn das Paradies bekommen wir nicht geschenkt, wenn wir diese eine Uma und den einen Wali al Amr verschmähen.Dann sind wir Befolger des Haqq und müssen an der Lügenpropaganda der gekauften Muslime
und der Zionisten nicht mehr verzweifeln,wenn wir nur alle auf den Wali al Amr, die Heiligkeit der Zeit hören betreten wir die Arche und gehen im derzeitigen Sturm der Fitnawellen nicht unter.Ägypten hat keine Wilayat al Faqir und keinen Wali al Amr und geht ganz nach dem Plan der angloamerikanischen und israelischen Kriegsplaner als religiöse islamische alte Kulturnation mit samt den " Müslibrüdern" unter...........; wahrscheinlich....., wenn nicht ein Wunder geschieht!



Themen Überblick

Betreff Absender Datum
Werden Christen im Iran verfolgt? Yavuz Özoguz 21.08.2013 16:16
RE: Werden Christen im Iran verfolgt? Cengiz Tuna 22.08.2013 14:37
RE: Werden Christen im Iran verfolgt? Fatima Özoguz 22.08.2013 17:58
RE: Werden Christen im Iran verfolgt? 22.08.2013 18:47
RE: Werden Christen im Iran verfolgt? Cengiz Tuna 22.08.2013 19:20
RE: Werden Christen im Iran verfolgt? Yavuz Özoguz 23.08.2013 08:28
RE: Werden Christen im Iran verfolgt? Mariam Geist 28.08.2013 20:56
RE: Werden Christen im Iran verfolgt? Fatima Özoguz 29.08.2013 14:00
 

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz