Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen


Religion & Politik im Islam

RE: Eintragung als "muslimisch" abgelehnt

 von Hans Pütz , 12.05.2013 19:44

Guten Tag zusammen,

das ist aber jetzt ein schlimmes Mißverständnis. Muslim oder Islam kann genauso wenig wie Christ, Hindu oder Buddhist eingetragen werden, weil es eben keine Körperschaft ist, sondern "nur" die Hinwendung zu einem religiösen Überbau verdeutlicht. Jede Gemeinschaft kann sich aber als Körperschaft anerkennen lassen, wie das etwa die römisch katholische Kirche, die evangelische Kirche aber auch die Zeugen Jehovas gemacht haben. Die Anerkennung als Körperschaft hat einige Vorteile auch jenseits des Standesrechts. Man ist damit berechtigt eigene Schulen zu gründen oder auch eigene Beamte zu ernennen (kein Witz).

Die muslimischen Gemeinschaften sind heute in aller Regel als Vereine organisiert. Deshalb auch keine Eintragung in Urkunden oder allenfalls unter "sonstiges". Das betrifft aber als Verein organisierte christliche Gemeinschaften genauso.

Einen schönen Abend noch und alles Gute

Hans Pütz


Hans Pütz
Beiträge: 5
Registriert am: 02.01.2012

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
Eintragung als "muslimisch" abgelehnt Fatima Özoguz 11.05.2013
RE: Eintragung als "muslimisch" abgelehnt 11.05.2013
RE: Eintragung als "muslimisch" abgelehnt Daros Darokakis 12.05.2013
RE: Eintragung als "muslimisch" abgelehnt 12.05.2013
RE: Eintragung als "muslimisch" abgelehnt Hans Pütz 12.05.2013
RE: Eintragung als "muslimisch" abgelehnt Fatima Özoguz 12.05.2013
RE: Eintragung als "muslimisch" abgelehnt Hans Pütz 13.05.2013
RE: Eintragung als "muslimisch" abgelehnt Hans Pütz 13.05.2013
RE: Eintragung als "muslimisch" abgelehnt Fatima Özoguz 14.05.2013
RE: Eintragung als "muslimisch" abgelehnt Hans Pütz 14.05.2013
RE: Eintragung als "muslimisch" abgelehnt 14.05.2013
 

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz