Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen


Religion & Politik im Islam

Wie funktioniert versteckte Propaganda gegen die Islamische Republik Iran

 von Yavuz Özoguz , 07.05.2013 12:04

Wie funktioniert versteckte Propaganda gegen die Islamische Republik Iran

Milliarden und Abermilliarden an Propagandamitteln werden auf unterschiedlichsten Weg aufgewandt, um Stimmung gegen die Islamische Republik Iran zu verbreiten.

Ganze Werbeagenturen in der Westlichen Welt leben nur davon, dass sie von Staaten dafür bezahlt werden, Propaganda zu betreiben. Die kapitalistische Propaganda ist dabei viel effektiver als ein Goebbels jemals davon hätte träumen können. Denn im Gegensatz zu Goebbels, wo jeder die Quelle der Propaganda hätte erfahren können, werden alle möglichen Medien und Mittel eingesetzt, um die eigene unmenschliche Sichtweise zu verbreiten und Stimmung gegen andere zu machen. So gibt es „regierungstreue“ Kabarettisten, imperialistische Schauspieler, pro-zionistische Kommentatoren, Wissenschaftler, die sich Hegemonialinteressen verkaufen usw. usf.. Die Westliche Welt ist voll mit diesen Prostituierten, deren Verbrechen gegen die Menschlichkeit kein Maß kennen. Das „geschickte“ daran besteht im „Verpacken“ der Propaganda in attraktive Geschenkverpackungen, so dass der Beschenkte gar nicht merkt, wie er manipuliert wird, und sich darüber sogar noch freut.

Ein typisches – aber sehr anschauliches – Beispiel für solch eine volksverhetzende Propaganda stellt ein einfaches Foto dar, dass hier eingesehen werden kann:

http://www.joe-ks.com/archives_mar2013/IranWomenDrivers.htm

Solche eine „Arbeit“ erscheint in irgendwelchen Foren und wird dann in Windeseile von den „Beschenkten“ weitergetragen, dass Millionen von Menschen davon erfahren und darüber lachen.

Abgebildet ist ein Auto mit einer Burka völlig zugedeckt und darüber steht: "Iran Is Now Allowing Women To Drive“ (Iran erlaubt jetzt Frauen Auto zu fahren). Das Bild ist – aus westlicher Sicht – so lustig, dass der extreme volkverhetzende und manipulatorische Charakter des Bildes den meisten Menschen gar nicht auffällt.

Zunächst einmal wird die Burka nicht im Iran sondern in Afghanistan getragen, in dem Land, in dem die Westliche Welt in den letzten Jahren Zehntausende an unschuldigen Menschen (auch Burkaträgerinnen) ermordet hat. Außerdem war es in der Islamischen Republik Iran niemals verboten, dass Frauen Auto fahren. Jenes Frauenfahrverbot gibt es nur in Saudi-Arabien, dem engsten Verbündeten der Westlichen Welt in der Region, lupenreine Tyrannenherrschaft, Kriegstreiber und -finanzierer und Verbreiter des mörderischen wahhabitischen Gedankeguts.

Alle solche Gedanken kommen dem Betrachter eines solchen „Witz“-Fotos nicht. Der einfache westliche Bürger lacht, und es bleibt etwas gegen die Islamische Republik Iran irgendwo im Hinterkopf „hängen“!

Wer wirklich frei sein will, muss zunächst die Augen öffnen und fragen, warum ihm ein bestimmtes Foto vorgelegt wird, um dann im Herzen die zu verurteilen, die die Menschen gegeneinander aufzuhetzen versuchen. Und es ist kein Zufall, dass die meisten derartigen Angriffe gegen das Land gerichtet sind, in dem die Heiligkeit unserer Zeit residiert.


Yavuz Özoguz
Beiträge: 1.039
Registriert am: 27.12.2011

Themen Überblick

 

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz