Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen


Religion & Politik im Islam

RE: Warum die Westliche Welt nur die Sprache der Gewaltandrohung versteht

 von Robert Stoffregen , 24.03.2013 14:21

Sehr geehrter Herr Özuguz, der Friede Gottes sei mit Ihnen,

zunächst mal herzlichen Dank für die Freischaltung. Ich verfolge schon seit einiger Zeit mit großem Interesse Ihre Artikel auf "german.irib.ir", die im Großen und Ganzen meine Zustimmung finden. Da ich Ihnen auf genannter Seite nicht antworten kann, hab ich ihren Namen im Netz gesucht und bin, Gott sei Dank, auf Ihre Seite gestoßen. Möge unser Schöpfer Sie und Ihre Mitstreiter für all die Mühen belohnen.

Was mich nun zum Widerspruch gereizt hat, ist Ihr Satz:

Zitat
Doch daran sind nicht die USA oder Israel schuld, sondern die Bevölkerung Deutschlands! Jeder Deutsche kann bei Wahlen diejenigen wählen, die sich gegen Kriege und internationale Verbrechen an der Seite der USA und Israels aussprechen. Es liegt also in unserer Hand!


Dabei kommt es mir weniger darauf an, dass eine Partei wohl nicht nur allein deshalb wählbar ist, weil sie sich gegen Kriege und internationale Verbrechen an der Seite der USA und Israels ausspricht, sondern hauptsächlich darauf, dass wir durch Wahlen überhaupt nichts ändern. Wir haben keine Partei, die nicht zionistischer Kontrolle und Befehlsgewalt unterliegt, und können auch keine bekommen. Somit liegt die Schuld des Deutschen Volkes nicht in seinem Wahlverhalten, sondern im Zulassen einer Fremdherrschaft und der Zustimmung zu einem Regierungssystem, das an Perfidie seinesgleichen sucht. Hierzu einige kräftige Worte von Goethe und Nietzsche.

"Nichts ist widerwärtiger als die Majorität; denn sie besteht aus wenigen kräftigen Vorgängern, aus Schelmen, die sich akkommodieren, aus Schwachen, die sich assimilieren, und der Masse, die nachtrollt, ohne nur im mindesten zu wissen, was sie will."
(Goethe)

"Abseits. — Der Parlamentarismus, das heißt die öffentliche Erlaubnis,zwischen fünf politischen Grundmeinungen wählen zu dürfen, schmeichelt sich bei jenen Vielen ein, welche gerne selbständig und individuell scheinen und für ihre Meinungen kämpfen möchten. Zuletzt aber ist es gleichgültig, ob der Herde Eine Meinung befohlen oder fünf Meinungen gestattet sind. — Wer von den fünf öffentlichen Meinungen abweicht und bei Seite tritt, hat immer die ganze Herde gegen sich."
(Nietzsche)

Das haben die Zionisten sehr klar erkannt, weshalb sie ihr System ja auch mit aller Gewalt und Grausamkeit überall durchsetzen wollen. Sie, werter Herr Özuguz, haben aber Recht wenn Sie schreiben, dass es in unserer Hand liegt. Es liegt in unserer Hand, völlig gewaltfrei "Nein!" zu
sagen. Verweigerung ist das Mittel, die Menschheitsverbrecher zu entmachten, denn sie können ohne uns überhaupt nichts tun. Dass der Stamm der Nichtwähler immer größer wird, erscheint mir da beinahe schon wie Göttliche Fügung.

In diesem Sinne grüße ich Sie herzlich,

Robert

Robert Stoffregen

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
Warum die Westliche Welt nur die Sprache der Gewaltandrohung versteht Yavuz Özoguz 23.03.2013 12:40
RE: Warum die Westliche Welt nur die Sprache der Gewaltandrohung versteht Robert Stoffregen 24.03.2013 14:21
RE: Warum die Westliche Welt nur die Sprache der Gewaltandrohung versteht Fatima Özoguz 24.03.2013 17:44
RE: Warum die Westliche Welt nur die Sprache der Gewaltandrohung versteht Robert Stoffregen 24.03.2013 19:07
RE: Warum die Westliche Welt nur die Sprache der Gewaltandrohung versteht Mustafa Akbar 25.03.2013 19:12
RE: Warum die Westliche Welt nur die Sprache der Gewaltandrohung versteht Fatima Özoguz 26.03.2013 10:27
RE: Warum die Westliche Welt nur die Sprache der Gewaltandrohung versteht Robert Stoffregen 26.03.2013 13:40
 

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz