Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen


Religion & Politik im Islam

RE: Wer anderen eine Grube gräbt, fällt in die Ukraine

 von Yavuz Özoguz , 15.03.2022 15:48

Sehr geehrter Herr Dr. Haas,

in dem Artikel ging es nicht um Flüchtlinge. Wenn ich einen Artikel über Flüchtlinge schreibe, dann würde ich die aktuellen ukrainischen Flüchtlinge wohl als Letztes nennen, denn es sind im weltvergleich Luxus-Flüchtlinge, die unter anderem von Deutschland sofort aufgenommen werden, eine Wohnung erhalten, Finanzmittel und freie Fahrt in öffentlichen Mitteln, wie sie sonst kein anderer Flüchtling bekommt. Alle Grenzen stehen ihnen offen und so viel Hilfe, wie sie, erfährt kein anderer Flüchtling auf diesem Erdball. Frauen und Kinder sind die am meisten Leidtragende, aber die gibt es im Osten des Landes seit acht Jahren und die konnten nicht nach Deutschland fliehen. Palästinenser sind seit 80 Jahren Flüchtlinge und haben in 80 Jahren zusammen gerechnet nicht so viel Hilfe erhalten, wie die Ukrainer in 14 Tagen! Abgesehen von dem Leid, dass jeder Flüchtling ertragen muss, die Heimat zu verlieren, ist das nichts im Vergleich zu den 30.000 jeden Tag an Hunger sterbenden! Die können nicht einmal fliehen. Aber der Inhalt des Artikels hatte nichts mit Flüchtlingen zu tun.

Menschlichkeit besteht nicht darin, dass man im Zuge einer speziellen partiellen Weltkrise alle Vernunft über den Haufen wirft und nur noch Mitleid mit einer Gruppe von Menschen hat, weil die Vorprägung eine besondere Abneigung gegen Russen bewirkt, sondern gleichermaßen alle Konflikte und alle Ursache über größere Zeiträume hinweg zu betrachten. Steht ein ukrainischer Flüchtling vor meiner Tür und muss ich ihm helfen, dann tue ich das von Herzen gerne, wie auch beim Russen. Aber wenn ich einen Artikel schreibe, der mit Menschlichkeit endet, dann weise ich vor allem auf die Ursachen der Unmenschlichkeit hin. Jene Ursachen haben nichts mit den Flüchtlingen zu tun.

Sie, Herr Dr. Haas, haben hier einst einer älteren Dame für ihren aus Ihrer Sich fanatischen Eisatz für einen schon längst dahingeschiedenen Kommunismus herbe Kritik öffentlich zukommen lassen. Das war Ihr Recht, und ich habe nicht eingegriffen. Zuweilen habe ich versucht Ihnen zu erklären, warum ich es nicht lösche. Manchmal ist es mir vielleicht gelungen. Es wäre eine Ironie der Geschichte, wenn Sie seit dem russischen Einmarsch alles nur noch gefärbt von einer bestimmten Brille sehen und zu allem und jedem nur noch aus diesem einen Blickwinkel schreiben. Sie würden sich in keinster Weise von dem Unterscheiden, was Sie einstmals hefitg kritisiert haben. Sie haben jene Schreiberin als fanatische Kommunistin betrachtet. Aber leben Sie nicht aktuelle den gleichen Fanatismus vor; nur mit antikommunistischen Vorzeichen? Wobei Putin sicher kein Kommunist ist.

Ich hoffe, es gelingt Ihnen die emotionale Schiene bei Ihren Bemerkungen gegenüber einer sachlichen Analyse einzutauschen und Ihre nicht mehr zu überlesende Russenfeindlichkeit so zu unterdrücken, dass Sie zu einer faieren Beurteilung sowohl der Weltgeschichte als auch der Artikel in diesem Forum kommen. Denn Sie verspielen hier gerade bei Tausenden und Abertausenden Lesern eine Reputation, die Sie sich in vielen Jahren Sachlichkeit aufgebaut haben in nur wenigen Tagen. Gott schütze Sie davor!


Yavuz Özoguz
Beiträge: 1.221
Registriert am: 27.12.2011

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
Wer anderen eine Grube gräbt, fällt in die Ukraine Yavuz Özoguz 15.03.2022
RE: Wer anderen eine Grube gräbt, fällt in die Ukraine Dr.Josef Haas 15.03.2022
RE: Wer anderen eine Grube gräbt, fällt in die Ukraine Yavuz Özoguz 15.03.2022
RE: Wer anderen eine Grube gräbt, fällt in die Ukraine Dr.Josef Haas 15.03.2022
RE: Wer anderen eine Grube gräbt, fällt in die Ukraine Yavuz Özoguz 15.03.2022
RE: Wer anderen eine Grube gräbt, fällt in die Ukraine Yavuz Özoguz 15.03.2022
RE: Wer anderen eine Grube gräbt, fällt in die Ukraine Dr.Josef Haas 15.03.2022
RE: Wer anderen eine Grube gräbt, fällt in die Ukraine Dr.Josef Haas 17.03.2022
RE: Wer anderen eine Grube gräbt, fällt in die Ukraine Dörte Donker 19.03.2022
 

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz