Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen


Religion & Politik im Islam

Feigheit statt Aschura-Geist

 von Dr.Josef Haas , 09.10.2020 10:25

Feigheit statt Aschura-Geist

Zu den wenigen Ländern dieser Welt, wo die Schiiten eine religiöse Bevölkerungsmehrheit
darstellen, gehört die ehemalige Sowjetrepublik Aserbaidschan.
Dort, zwischen Kaspischem Meer und Kaukasus, sind rund 85 Prozent der Einwohner Schiiten.
Genauso wie Bahrain, wo es ebenfalls eine, wenngleich zahlenmäßig gesehen, geringere schiitische
Bevölkerungsmajorität gibt, gehören beide genannte Staaten allerdings zu den engsten Verbündeten
Israels und führen durch dieses verabscheuungswürdige Verhalten leider die These, wonach sich im
Zusammenhang "Israel" die schiitisch dominierten Staaten positiv von den sunnitisch geprägten abheben
würden, ad absurdum.
Der aktuelle Konflikt Aserbaidschans mit dem christlich ausgerichteten Armenien um die Region Berg-
Karabach, hat dabei wieder einmal die aserbaidschanische Kollaboration mit Israel, dem permanenten
Unterdrücker des palästinensischen Volkes, ins Blickfeld gerückt.
Hier ergibt sich nun die absurde Situation, dass auch Armenien diplomatische Beziehungen mit Tel Aviv
unterhält, trotzdem aber inzwischen feststellen musste, dass seine Truppen in der armenischen Enklave
Berg-Karabach mit israelischen Waffen bekämpft werden.
Nach Angaben des in Stockholm beheimateten Friedensforschungsinstituts "International Peace Research
Institute" (SIPRI) hat das zionistische Gebilde zwischen 2006 und 2019 militärisches Gerät im Werte von
825 Millionen US-Dollar an Baku verkauft, das jetzt natürlich in der derzeitigen militärischen Auseinander-
setzung mit dem Nachbarn Armenien zum Einsatz gelangt.
Doch nicht genug mit dem Widernatürlichen!
Aserbaidschan ist wiederum aufs engste mit der Türkei verbunden, deren Präsident Erdogan, wenn es ihm
opportun erscheint, zu den schärfsten Kritikern des Judenstaates gehört.
Im aktuellen Fall hat er aber selbstverständlich nichts dagegen, wenn seine Söldner mit israelischer
Unterstützung gegen die Berg-Karabach verteidigenden Armenier eingesetzt werden.
Soweit zum Bekannten: Darüber hinaus muss aber immer wieder darauf aufmerksam gemacht werden, dass
sich die Schiiten Aserbaidschans von dessen Staatsoberhaupt Ilham Oliyev gegen den Iran missbrauchen lassen.
So sind bereits in den 1990er Jahren an der gemeinsamen Grenze von Israel verschiedene Spionageanlagen
errichtet worden, deren alleiniger Nutznießer die Zionisten waren und sind.
Rund 40 Prozent des israelischen Erdölbedarfs werden außerdem über die Baku-Tbilisi-Ceyhan-Pipeline
transportiert und stärken damit ein Land, welches seit seiner Gründung 1948 das Volk von Palästina grausam
unterdrückt.
Wie schon geschrieben: All dies haben Schiiten oder solche, welche sich dafür ausgeben, zu verantworten.
Also Menschen, die sich durchaus auch der Schlacht von Kerbela erinnern, deren Jahrestag (10.Oktober
680) unmittelbar bevorsteht.
Bei den "Schiiten" a´la Aserbaidschan haben sich allerdings die damaligen Frontlinien radikal verändert.
Sie stehen geistig nicht mehr auf der Seite von Imam Hussein, sondern sind mit ihrer Israelunterstützung,
bildhaft gesehen, Gefolgsleute des Umayyaden- Kalifs Yazid I. geworden.
Diese Abtrünnigen müssen es infolgedessen hinnehmen, als Feinde des wahren Islam bezeichnet zu werden.
Man komme hier auch nicht mit dem Einwand daher, die derart charakterisierten "Schiiten" müssten sich mit
einem einheimischen Diktator arrangieren.
Dies mag zwar auf den ersten Blick richtig sein, dürfte aber dennoch für einen Gläubigen das erbärmlichste
Argument sein, das man sich überhaupt vorzustellen vermag, verrät es doch einem jeden, der auch nur ein klein
wenig Wissen über den schiitischen Islam besitzt, dass man es bei den Frauen und Männern, welche derart
argumentieren, mit widerlichen Feiglingen zu tun hat.
Fazit: Besser keinen Glauben haben, auch wenn das für mich persönlich sehr schlimm aussähe, als im Namen des
Glaubens Imam Hussein zu verraten oder im übertragenen Sinne das eigene Land an Israel zu verkaufen!

Dr.Josef Haas
Beiträge: 686
Registriert am: 29.07.2014

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
Feigheit statt Aschura-Geist Dr.Josef Haas 09.10.2020
 

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz