Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen


Religion & Politik im Islam

mit 4 Millionen Impfgeschädigten & 80.000 Todesfällen ALLEIN in der BRD zu rechnen

 von Tobias Martin Schneider , 15.08.2020 14:14

Da meine Wenigkeit es nochmals in einem gesonderten Post hervorheben wollte/ VERBREITUNG IST AUSDRÜCKLICH ERWÜNSCHT:

(Siehe ansonsten die vollständige Infosammlung der Biologin Frau Dörte Donker
Seite 1
Impfungen, Coroanvirus Impfstoff, Impfschäden Sammelthema
Seite 2
Impfungen, Coroanvirus Impfstoff, Impfschäden Sammelthema (2)
Siehe auch:
Wissenschaftliche Artikel über Impfstoffe & Impfschäden usw. (mehrsprachig) )

Corona Impfstoff
Gelder in Milliardenhöhe werden aktuell in die Entwicklung eines Corona-Impfstoffes,
genauer Sars CoV 2-Impfstoffes gesteckt. Dabei wird parallel an verschiedenen Impfstoffen
gearbeitet. Erste Impfstoffe werden bereits an Menschen getestet. Im August sollen laut
Frankfurter Allgemeine die ersten Impfungen in Indien auf den Markt gebracht werden. [1]
Doch SARS-Impfstoffe, dies sind auch Corona-Impfstoffe, sind unbestritten gefährlich und
haben in Tierversuchen zu vielen tödlichen Ausgängen durch entzündliche Herde in den
Lungen und zu Überreaktionen des Immunsystems geführt.[2]
Trotzdem wird im Falle des aktuellen Corona-Impfstoffes eine extreme und gefährliche
Verkürzung der Testphase vollzogen. [3] So werden derzeit Impfstoffversuche genehmigt
„ohne dass die übliche Menge an präklinischen Sicherheits-Toxizitätsdaten zur Orientierung
zur Verfügung stehen“, sagt der Virologe Dr. Kevin Gilligan, Senior Consultant bei Biologics
Consulting. Bis zur Zulassung eines neuen Impfstoffes vergehen normalerweise ca. 10
Jahre. Und wir werden jetzt mit Impfstoffen konfrontiert, die innerhalb von Monaten auf den
Markt kommen sollen.
Die erfolgte Ankündigung, dass diese Impfstoffe dann an 7 Milliarden Menschen zum Einsatz
kommen sollen, lässt aufhorchen! Wahrscheinlich wird die Impfprozedur zudem nicht nur in
Europa unter direktem oder indirektem Impfzwang ablaufen, was mehr Menschen nachhaltig
schaden oder sogar töten könnte als Covid 19 es jemals konnte. Eine zu düstere Prognose?
Evtl. weglassen? [würde ich stehen lassen (Dörte)]
Schauen wir uns an, was in der Forschung bezüglich dieser Impfstoffe diskutiert wird, uns
aber von den öffentlich-rechtlichen Medien verschwiegen und von Politikern größtenteils
ignoriert wird:
Der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Immunologie, Prof. Thomas Kamradt, sagte:
„Insbesondere bei Coronaviren scheint es relativ schwierig zu sein, Impfstoffe dagegen zu
entwickeln. […] Tiere, die den Impfstoff erhielten, […] (entwickelten) krankhafte
Veränderungen in der Lunge (und) Entzündungszellen [...], die nicht dorthin gehörten. Es
muss sehr genau ausgeschlossen werden, dass etwas passieren würde, wenn man jetzt
einen Impfstoff gegen SARS CoV 2 entwickelt.“ [4]
Wie kommt Herr Prof. Dr. Kamradt dazu, sich so besorgt zu äußern?
Es gibt in den Impfstoffstudien zu Sars CoV 2 tatsächlich mehrere besorgniserregende
Phänomene, die diese Impfstoffe auslösen. Zwei davon nennt man VAERD und ADE.
VAERD (*Vaccine-Associated Enhanced Respiratory Disease, zu Deutsch: Impfstoff￾assoziierte verstärkte Lungenerkrankung) ist ein Phänomen, welches sich in einer durch den
Impfstoff ausgelösten gefährlichen Lungenentzündung zeigt. Dieses Phänomen tritt vor allem
bei Impfstoffen auf, die auf herkömmlichen Verfahren beruhen, kann aber auch bei den
neuen mRNA Impfstoffen nicht ausgeschlossen werden. [5]
ADE (Antibody Dependent Enhancement) ist eine durch Impfungen ausgelöste Produktion
unspezifischer Antikörper, die den Virus nicht bekämpfen, sondern die Aufnahme des Virus
in die Zellen begünstigen und somit die Krankheit sogar verstärken.
ADE „ist ein echtes Problem“, sagt der Virologe Dr. Gilligan, der gründliche
Sicherheitsstudien empfiehlt. „Denn wenn […] ein Impfstoff weit verbreitet ist, der die
Krankheit verstärkt, wäre das schlimmer, als überhaupt keine Impfung durchzuführen.“ [6]

Andere Forscher plädieren jedoch, trotz der Risiken einen Impfstoff gegen SARS CoV 2 zu
entwickeln und auf den Markt zu bringen. Denn ADE ist für einige Forscher nur ein rein
theoretisches Problem, obwohl es beim Menschen schon massenhaft aufgetreten ist.
In der Vergangenheit mussten immer wieder Impfstoffe vom Markt genommen werden
aufgrund verheerender Nebenwirkungen: So zum Beispiel in einer Impfstoffstudie aus den
1960er Jahren. 80% der gegen RSV (* Respiratory Syncytial Virus, ein RNA-Virus)
immunisierten Säuglinge und Kleinkinder wurden ins Krankenhaus eingeliefert, und 2 Kinder
starben. [6] Einige weitere Impfstoffe sind aufgrund der starken Nebenwirkungen nach ihrer
Einführung wieder vom Markt genommen, wie ein Pneumokokkenimpfstoff, an denen in
Japan mehrere Kinder starben oder ein Rotavirusimpfstoff in den USA. [7]
Trotzdem empfehlen manche Forscher ein „aggressives Vorgehen“ in der
Impfstoffentwicklung ohne Rücksicht auf ADE, VAERD und andere Risiken, wie
Nervenschädigungen oder das Guillian-Barreé-Syndrom.
RNA-Impfstoffe:
Bei der aktuellen Impfstoffentwicklung werden die neuen RNA Impfstoffe stark beworben. Sie
scheinen einfacher herzustellen, besser lagerbar und mit weniger Zusatzstoffen versehen zu
sein.
Doch: Bisher gibt es keinen einzigen für Menschen zugelassenen RNA-Impfstoff auf dem
Markt. Uns fehlen somit klinische Erfahrungen bezüglich dieses Impfstoffes und wir müssen
zugeben, dass wir schlichtweg zu wenig über die Wirkung dieses Impfstoffes beim
Menschen wissen und über keinerlei Erfahrung über die Langzeitfolgen verfügen.
Auch bei den neuen RNA-Impfstoffen muss ADE und ein ADE ähnliches Phänomen
angenommen werden, ein sogenannter Zytokinsturm, eine lebensgefährliche Entgleisung
des Immunsystems. Beide Phänomene führen dazu, dass bei einer Infektion mit Sars CoV 2
die Erkrankung noch schlimmer verläuft, als sie es normalerweise tut. [8]
Bei den neuen RNA Impfstoffen wird dazu noch diskutiert, ob die gespritzte RNA-Frequenz
in DNA umgeschrieben und für immer in unser Erbmaterial eingebaut werden kann. Weiter
gibt es Hinweise, dass ein derartiger Impfstoff Autoimmunerkrankungen auslöst. Ebenso ist
eine erhöhte Neigung zu Embolien, das sind gefährliche Blutgerinnsel, die Lungenembolien,
Herzinfarkte und Schlaganfälle auslösen können, beobachtet worden und eine verminderte
Abwehr gegen andere Viruserkrankungen ist festgestellt worden. [9]
Da 80 % der an Corona Infizierten Menschen nur sehr leicht klinisch erkrankt sind, müssen
wir, so Prof. Kamradt, „sehr sicher sein, dass ein Impfstoff keine schädigenden
Nebenwirkungen hat.“
Denn schädigenden Nebenwirkungen könnten mehr Todesfälle auslösen, als die Erkrankung
selbst.
Wird ein Impfstoff ohne jahrelange übliche Testung auf den Markt gebracht, rechnet Prof. Dr.
Stefan Hockertz, ein renommierter Pharmakologe und Toxikologe, mit 4 Millionen
Impfgeschädigten und 80.000 Todesfälle allein in Deutschland durch diese grob fahrlässige
Impfstrategie. [10]
Artikel von Dörte Donker: „Illegale Biowaffenforschung in den USA“ in längerer Version
veröffentlicht am 21. Juni 2020 unter: https://offenkundiges.de/illegale-biowaf...#65534;den-usa/

[1] www.faz.net/aktuell/wirtschaft/indien-wi...mpfung-beginnen-
16846800.html
[2] https://www.medscimonit.com/abstract/index/idArt/924700
https://www.nature.com/articles/nrmicro2090
[3] https://www.apotheke-adhoc.de/nc/mediath...a-virus-update/
[4] Zitat: (Gabor Steingart - der Podcast 14.04.2020)
https://www.gaborsteingart.com/podcast/h...wp-nocache=true
[5] https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/30181048/
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7301825/
https://www.unboundmedicine.com/medline/...on_with_SARS_co
ronavirus_vaccines_leads_to_pulmonary_immunopathology_on_challenge_with_the_SARS_
virus_
https://covidreference.com/immunology_de
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6290032/
[6] https://www.nature.com/articles/d41587-020-00016-w
[7] https://www.deutsche-apotheker-zeitung.d...izer-und-sanofi
https://www.aerzteblatt.de/archiv/20437/...;Markt-genommen
[8] https://link.springer.com/article/10.1007/s12250-020-00243-0
[9] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7286271/
https://www.nature.com/articles/nrd.2017.243
[10] https://www.youtube.com/watch?v=1apZFCOBwhA
https://www.nature.com/articles/d41587-020-00016-w


Tobias Martin Schneider
Beiträge: 970
Registriert am: 06.03.2019

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
mit 4 Millionen Impfgeschädigten & 80.000 Todesfällen ALLEIN in der BRD zu rechnen Tobias Martin Schneider 15.08.2020
RE: mit 4 Millionen Impfgeschädigten & 80.000 Todesfällen ALLEIN in der BRD zu rechnen Tobias Martin Schneider 15.08.2020
RE: mit 4 Millionen Impfgeschädigten & 80.000 Todesfällen ALLEIN in der BRD zu rechnen Tobias Martin Schneider 15.08.2020
RE: mit 4 Millionen Impfgeschädigten & 80.000 Todesfällen ALLEIN in der BRD zu rechnen Tobias Martin Schneider 16.08.2020
RE: mit 4 Millionen Impfgeschädigten & 80.000 Todesfällen ALLEIN in der BRD zu rechnen Tobias Martin Schneider 16.08.2020
RE: mit 4 Millionen Impfgeschädigten & 80.000 Todesfällen ALLEIN in der BRD zu rechnen Tobias Martin Schneider 17.08.2020
RE: mit 4 Millionen Impfgeschädigten & 80.000 Todesfällen ALLEIN in der BRD zu rechnen Tobias Martin Schneider 17.08.2020
RE: mit 4 Millionen Impfgeschädigten & 80.000 Todesfällen ALLEIN in der BRD zu rechnen Tobias Martin Schneider 18.08.2020
RE: mit 4 Millionen Impfgeschädigten & 80.000 Todesfällen ALLEIN in der BRD zu rechnen Tobias Martin Schneider 19.08.2020
RE: mit 4 Millionen Impfgeschädigten & 80.000 Todesfällen ALLEIN in der BRD zu rechnen Tobias Martin Schneider 19.08.2020
RE: mit 4 Millionen Impfgeschädigten & 80.000 Todesfällen ALLEIN in der BRD zu rechnen Tobias Martin Schneider 19.08.2020
RE: mit 4 Millionen Impfgeschädigten & 80.000 Todesfällen ALLEIN in der BRD zu rechnen Tobias Martin Schneider 20.08.2020
RE: mit 4 Millionen Impfgeschädigten & 80.000 Todesfällen ALLEIN in der BRD zu rechnen Tobias Martin Schneider 21.08.2020
RE: mit 4 Millionen Impfgeschädigten & 80.000 Todesfällen ALLEIN in der BRD zu rechnen Tobias Martin Schneider 21.08.2020
RE: mit 4 Millionen Impfgeschädigten & 80.000 Todesfällen ALLEIN in der BRD zu rechnen Tobias Martin Schneider 23.08.2020
 

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz