Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen


Religion & Politik im Islam

Die Sklaverei ist nicht vorbei: Gefängnisindustrie in den USA

 von Dörte Donker , 25.06.2020 12:49

Wer meint, dass die Sklaverei in den USA abgeschafft wurde, täuscht sich. Es gibt eindeutig Zusammenhänge mit dem Aufkommen von Masseninhaftierungen wegen Bagatelldelikten in den USA und der Abschaffung der Sklaverei. Diese Inhaftierten werden seid der "Abschaffung der Sklaverei" für Zwangsarbeiten benötigt.
Heute hat sich in den USA eine regelrechte Gefängnisindustrie breit gemacht. 25% der Inhaftierten auf der Welt sitzen in einem US Gefängnis, wobei Amerikaner nur 5% der Weltbevölkerung ausmachen!! Jeder 100 US Bürger sitzt in Haft und jeder 3. US Amerikaner ist vorbestraft. Und die Zahl steigt stetig an.
https://diefreiheitsliebe.de/politik/gef...-im-gefaengnis/

Überprozentual vertreten sind Afroamerikaner.
Dazu stelle ich Links ein, weil diese Recherchen besser sind, als das was ich kurzfristig dazu schreiben könnte:

Zitat
Auffällig ist dabei die hohe Anzahl Gefangener aus den Bevölkerungsgruppen der „People Of Color“. Sie stellen ca 20% der Gesellschaft. In den Gefängnissen machen sie jedoch ca. 2/3 der Gefangenen aus – die meisten von ihnen sind Afroamerikaner.
Es wird an dieser Stelle bewusst die männliche Form verwendet, weil Jungen ab 15 Jahren und Männer die überwältigende Mehrzahl bilden. Aber auch bei den gefangenen Frauen sind Afro-Amerikanerinnen in der Mehrheit.
Quelle US-Justizministerium: Seit 2011 sind rein zahlenmäßig mehr Afroamerikaner*innen ihrer Freiheit beraubt als 1865 bei der „offiziellen“ Abschaffung der Sklaverei.
Die große Mehrheit der Kritiker*innen der aktuellen Masseninhaftierung sieht darin die Fortführung der Sklaverei unter anderem Namen. Das US Finanzministerium berichtet ebenfalls 2011, dass die Einkommen der afroamerikanischen Community inzwischen auf den Stand von 1964 zurückgefallen sind.
Zu den über 2,3 Millionen Inhaftierten kommen fast doppelt so viele „in Freiheit“ befindliche Menschen, die nur unter Vorbehalt frei sind. Denn seit die Idee der Resozialisierung verschwunden ist, bleiben viele ehemalige Strafgefangene oft bis an ihr Lebensende benachteiligt und entrechtet.
Um nur einige gesellschaftliche Aspekte anzureissen: Ehemalige Gefangene haben i.d.R. kein Wahlrecht oder Anspruch auf Sozialleistungen, Wohnungen, Transportermässigungen etc. Es zeigt sich also, dass durch die Strafjustiz in den USA genau diejenigen endgültig ausgeschlossen werden, die ohnehin kaum eine Chance auf Teilhabe haben.


https://www.gefangenen.info/gefaengnisin...n-kapitalismus/

Wer sich das Thema lieber per Video erarbeiten möchte:
https://www.youtube.com/watch?v=xeyOnhIZiNo
https://www.youtube.com/watch?v=dh7GZXP_Fn8
darüber hinaus gibt es natürlich sehr viel mehr Videos zu dem Thema.


Dörte Donker
Beiträge: 603
Registriert am: 18.01.2015

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
Die Sklaverei ist nicht vorbei: Gefängnisindustrie in den USA Dörte Donker 25.06.2020
 

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz