Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen


Religion & Politik im Islam

Die islamische Befreiungstheologie und ein versehentlicher Flugzeugabschuss

 von Yavuz Özoguz , 11.01.2020 12:15

Die islamische Befreiungstheologie und ein versehentlicher Flugzeugabschuss

Die Mailer und Chats laufen heute Morgen voll von enttäuschten Möchtegernrevolutionären, die ihrem Unmut öffentlich Ausdruck verleihen. Es handelt sich um die gleichen Stimmen, die noch gestern berechtigte Trauerfeiern zu übertriebenen Siegesfeiern hochstilisiert haben. Selten zuvor trafs Goethes Zitat unter vermeintlichen Anhängern der Heiligkeit unserer Zeit Imam Chamenei so zu, wie heute: „Freudvoll und leidvoll, gedankenvoll sein, langen und bangen, In schwebender Pein, himmelhoch jauchzend, zum Tode betrübt; glücklich allein ist die Seele, die liebt.“



Ein schrecklicher Fehler ist im Krieg der USrael gegen die Islamische Befreiungsbewegung geschehen. Die iranischen Streitkräfte haben zugegeben aufgrund von menschlichem Versagen ein Passagierflugzeug abgeschossen zu haben [1]. Die Schadenfreude bei imperialistischen Presstituierten mischt sich mit den Erklärungsversuchen auf der antiimperialistischen Front. Sofort werden vergleiche mit Airbus-Abschuss des Iran-Air-Flugs 655 [2] im Jahr 1988 bemüht. So lange – und noch viel länger – befinden sich die USA und Iran in einem Krieg gegeneinander. An der Seite des Irans stehen die Unterdrückten dieser Welt, auf der Seite der USA die reichen Westler. Der damalige US-Offizier Captain Rogers wurde vom US-Präsidenten George H. W. Bush 1990 mit dem Legion-of-Merit-Orden „für außerordentliche Pflichterfüllung im Einsatz“ ausgezeichnet. Die anderen Offiziere, die in den Prozess der Entscheidung miteinbezogen waren, das Flugzeug abzuschießen, wurden alle befördert! Im Iran hingegen hat man bereits vor Abschluss der Untersuchungen angekündigt, die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen. Die USA haben sich nie entschuldigt für ihren Fehler und haben auch keine Entschädigungen gezahlt. Die iranische Führung hat sich bereits am ersten Tag des Bekanntwerdens entschuldigt und wird sicherlich auch Entschädigungszahlungen entrichten. Das Ganze geschah im Umfeld des Krieges, den die USA aktuell gegen die Islamische Republik Iran führt [3]. Erst vor wenigen Tagen hat meine Wenigkeit geschrieben, dass die Einschläge immer näher kommen [4]. Plötzlich sind sie sehr nahe!

Jetzt melden sich auch unter Muslimen viele Schlaumeier zu Wort, die genau wissen, was der Iran – abgesehen von dem Abschuss selbst – alles falsch gemacht hat und wie man es hätte besser machen können und müssen. Sie greifen diejenigen an, die jeden Tag an der Verteidigungsfront stehen. Die Enttäuschung ist bei manchen groß, das ist nicht zu übersehen. Inmitten des großen Krieges an der Seite der Heiligkeit unserer Zeit, deren meiste Fronten nicht militärischer Art sind, schwächen sie sich selbst durch Ungeduld und fehlenden Standhaftigkeit.

Der Fehler, den ein Offizier (oder wer auch immer) dort begangen hat, ist eine Sache, die islamische Betrachtung der Geschehnisse eine andere. Fokussiert man die Geschehnisse auf den Ort des Geschehens, so ist die Sache aus islamischer Sicht schnell abgehandelt. Jemand hat einen schweren Fehler begangen. Je nach schwere wird er die Verantwortung dafür tragen. Man wird ihn nicht hängen, aber seine militärische Karriere dürfte zu Ende sein. Die Angehörigen der Opfer werden entschädigt, so weit das für solch einen Verlust überhaupt möglich ist, und der Besitzer des Flugzeuges bekommt ein neues Flugzeug. Im Iran (und an anderen Stellen möglicherweise auch) wird der Fehler analysiert, um ihn in Zukunft besser vermeiden zu können. Die Propagandaschlacht der Medien zum Fall wird in wenigen Tagen abflauen. Viel mehr wird wohl kaum geschehen. Und die Bedeutung der zuvor erfolgten „Ohrfeige gegen die USA“ [5] wird dennoch nachwirken, wenn auch jetzt vermindert.

Doch es gibt auch einen viel tieferen Sinn der Geschehnisse. Wenn ein Muslim an die Erlösung glaubt und fest davon überzeugt ist, dass eines Tages der erwartete Erlöser erscheinen wird, dann ist das keine einfache Sache. Es ist nicht so, dass Imam Mahdi und Jesus – mögen sie bald erscheinen – plötzlich kommen und mit einer Art Zauberstab eine heute verkommene Welt schon morgen ins Paradies wandeln! Das ist nicht das Modell der Erlösung, wie sie in den islamischen Überlieferungen steht.

Vielmehr geht es darum, bei Freude und Leid, bei Euphorie und Trauer zu erkennen, wer geeignet ist an der Seite der Erlöser zu stehen und wer nicht. Am Tag, an dem die Erlöser erscheinen, wird das Chaos in der Welt ausbrechen. Dutzende „alternative“ Erlöser werden sich zu Wort melden. Einige Muslime werden den Erlöser nicht erkennen können oder wollen und sie werden ihn sogar bekämpfen. Einige Juden und Christen werden Imam Mahdi unterstützen. Selbst einige gerechtigkeitsliebende heutige Atheisten, oder zumindest Leute, die glauben nicht zu glauben, werden auf der Seite der Wahrheit stehen. Die von den USA finanzierten ISIS-Kopfabschneider waren nur ein leiser Vorgeschmack auf das, was im missbrauchten Namen des Islam noch folgen wird. Selbst im Namen der Heiligkeit unserer Zeit werden sich Gruppen spalten und jeweils für sich in Anspruch nehmen, die wahre Vertretung der Wahrheit zu sein. Wie soll man in solch einem Chaos den Überblick bewahren?

Nicht umsonst ist der große Dschihad [6] erheblich schwieriger und aufwendiger als die kleinen Scharmützel an irgendwelchen militärischen Fronten, selbst wenn es Weltkriege wären. Der wahre Anhänger der Heiligkeit unserer Zeit Imam Chamenei überholt ihn niemals, aber er lässt sich auch nicht zurückhängen. Er ist niemals himmelhoch jauchzend und auch niemals zum Tode betrübt. Er ist dankbar, dass seine Seele lieben kann und darf. Es ist die größte Gnade, die ihm zuteil wurde! Er liebt jeden wahrhaftigen „Offizier“ der Heiligkeit unserer Zeit, nicht um seinetwillen, sondern weil er die Heiligkeit unserer Zeit liebt. Er liebt die Heiligkeit unserer Zeit Imam Chamenei nicht um seinetwillen, sondern weil er die Vertretung Imam Mahdis liebt. Und er liebt Imam Mahdi nicht um seinetwillen, sondern weil er den auserwählten Erlöser Gottes liebt. Alle Liebe kommt von Gott und kehr zu ihm zurück. Alle Liebe führt zum Licht und diese Licht erstrahlt die Herzen derart, dass aufmerksame Herzen auch im größten Chaos und bei der schwersten Prüfung die Quelle des Lichtes immer finden, denn Gott belastet keine Seele über ihr Vermögen.

Die wahre islamische Befreiungstheologie ist kein Spiel oder Zeitvertreib. Sie ist kein Mittel für Gemütlichkeit. Die wahre islamische Befreiungstheologie ist Anstrengung [7]. Sie erzieht den Menschen zu der Liebe, für die er erschaffen worden ist. Die Liebe, die das Geschöpf in Ewigkeit erhalten soll, lebt er bereits zu irdischen Lebzeiten. Er lebt die Liebe nicht nur, er selbst wird zu dieser Liebe!

Im Namen aller, die mir nie ein Mandat erteilt haben für sie zu sprechen, sich aber dennoch den Worten meiner Wenigkeit anschließen würden, drücke ich der Heiligkeit unserer Zeit Imam Chamenei unser Beileid aus für das schwere Flugzeugunglück und bete für den baldigen Baufortschritt beim Bau des bereits halbfertigen Hauses [8].

[1] https://www.faz.net/2.1677/nach-boeing-a...n-16575855.html
[2] http://www.eslam.de/begriffe/a/ai/airbus-abschuss.htm
[3] Die grandiose Chance zur Befreiung des Irak aus der Verfluchung durch Zaynab
[4] Die Einschläge kommen immer näher und Zaynabs Zelt wird geschützt werden
[5] Was bedeutet die Ohrfeige gegen die USA?
[6] http://www.eslam.de/begriffe/a/am/anstrengung.htm
[7] https://www.youtube.com/watch?v=Gn1D__CsaPs
[8] Darf ich mitbauen an Deinem Haus, o Imam Chamenei?

Yavuz Özoguz
Beiträge: 1.221
Registriert am: 27.12.2011

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
Die islamische Befreiungstheologie und ein versehentlicher Flugzeugabschuss Yavuz Özoguz 11.01.2020
RE: Die islamische Befreiungstheologie und ein versehentlicher Flugzeugabschuss Tobias Martin Schneider 13.01.2020
RE: Die islamische Befreiungstheologie und ein versehentlicher Flugzeugabschuss Tobias Martin Schneider 13.01.2020
RE: Die islamische Befreiungstheologie und ein versehentlicher Flugzeugabschuss Tobias Martin Schneider 13.01.2020
RE: Die islamische Befreiungstheologie und ein versehentlicher Flugzeugabschuss Dörte Donker 14.01.2020
 

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz