Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen


Religion & Politik im Islam

Bezeichnet Bild-Zeitung Juden als Antisemiten?

 von Yavuz Özoguz , 05.05.2019 17:03

Bezeichnet Bild-Zeitung Juden als Antisemiten?

Das könnte als Sensation in die deutsche Presse-Geschichte eingehen. Die radikal-zionistische Springer-Presse mit der Bild Zeitung als Flaggschiff bezeichnet ausgerechnet weltberühmte Juden als Antisemiten, ohne es zu bemerken. Doch wie kam es dazu?



Am 5. Mai 2019 veröffentlichte die Bild-Zeitung in ihrer altbekannten Art, um jedes Verbrechen des Zionismus zu relativieren oder zu rechtfertigen und jede Kritik am Zionismus auszulöschen, einen Artikel in dem „10 Sätze, an denen Sie Antisemitismus erkennen“ vorgestellt wurden [1]. Jene zehn Sätze lauten gemäß Bild-Zeitung:

1. Juden sind geldgierig
2. Juden haben unsere Regierung in der Hand
3. Juden dominieren Hollywood
4. Juden besitzen die Medien
5. Juden regieren heimlich die Wall Street
6. Juden erpressen uns mit dem Holocaust, wollen Kapital daraus schlagen
7. Juden sind sexgierig
8. Juden haben die 9/11-Anschläge organisiert
9. Juden entnehmen den Palästinensern heimlich Organe und kontrollieren so den Weltmarkt
10. Juden stecken in Wahrheit hinter dem ISIS-Terror

Grundsätzlich ist jede Zuordnung eines gesamten Volkes, einer Religion, einer Gemeinschaft oder Nation zu bestimmten Eigenschaften eine Form von Rassismus, wobei es keine Rolle spielt, ob jene Eigenschaften positiv oder negativ gewertet werden. In jedem Volk und in jeder Religion gibt es geldgierige Menschen und Menschen, die dieser Gier wiederstehen. Das ist bei Juden nicht anders als bei Angehörigen anderer Religionen oder Völker.

Der berühmte Zionist (ich erkläre am Ende, warum ich Zionist und nicht Jude schreibe) Alan Dershowitz geht in seinem Artikel „Do the Jews control the world?“ der Frage dieser typischen antisemitischen stereotype nach. Seine Aussagen münden in die Schlussfolgerung: „Es ist wahr, dass Juden in verschiedenen Fachkreisen wie Akademie, Finanzen und Medien in großer Zahl vertreten sind. Das liegt nicht daran, dass sie bevorzugt behandelt werden. Dies liegt daran, dass sie sich bei diesen Unternehmen als erfolgreich erwiesen haben. Sollten sie dafür verantwortlich gemacht werden?“ [2] Erstaunlich an dieser Aussage ist, dass Dershowitz glaubt den mit negativen Eigenschaften besetzten Rassismus gegen Juden durch eine Art positiven Rassismus abwehren zu können. Jener Dershowitz hat in der Jewish Press, die fern eines Antisemitismusverdachtes ist, gesagt: „Wenn ich höre, dass Juden zu mächtig sind, ist meine Antwort, dass wir nicht mächtig genug sind. Wenn ich höre, dass die AIPAC eine Lobby zu einflussreich ist, sage ich, dass sie noch einflussreicher werden muss. Wenn ich höre, dass Juden zu viel Geld zur Unterstützung pro-israelischer Zwecke beitragen, sage ich, dass wir mehr beitragen müssen.“ [3] Damit übertrifft er die Antisemitismusbeweise der Bildzeitung. Ist der ultra-zionistische Dershowitz ein Antisemit?

Kein geringerer als der Chef des Disney-Konzern Robert Iger (selbst Jude) behauptete, dass Juden einen überproportionalen Einfluss in Hollywood ausüben, was wiederum in der Times of Israel nachzulesen ist [4]. Ist Iger deshalb ein Antisemit?

Im Jahr 2001 brachte der Spiegel einen Artikel über das damals neue Buch des Juden Norman Finkelstein. Im Artikel heißt es: „Finkelsteins Thesen sind provozierend: "Jüdische Eliten", so behauptet er, beuten im Einvernehmen mit der amerikanischen Regierung das entsetzliche Leid der Millionen von Juden aus, die während des Zweiten Weltkriegs ermordet wurden. Diese "Holocaust-Industrie" erpresse immer neue Entschädigungszahlungen, von denen die Opfer tatsächlich kaum Nutzen hätten.“ [5] Ist Finkelstein ein Antisemit?

Im Internet wimmelt es nur so von Verschwörungstheorien, dass der Mossad in 9/11 verwickelt sei. Hunderte, teils sehr berühmte Autoren, behaupten das, darunter auch Juden. Sind das alles Antisemiten? Nebenbei: Ich teile diese Ansicht nicht!

Der ehemalige israelische Kriegsminister hat offen zugegeben, dass Israel die ISIS unterstützt hat [5]. Ist er deshalb ein Antisemit?

Das perfide an der Auflistung der Bild-Zeitung besteht darin, dass Wahrheit mit Falschheit vermischt wird. Das ist ein Grundprinzip für Verbreitung von Falschheit. Würde Falschheit im Gewand der Lüge offen auftreten, würde es niemand glauben. Wird aber die Falschheit derart mit Wahrheit vermischt, dass es niemand mehr auseinanderhalten kann, wird eine perfide Lüge daraus. Jeder, der obige Aussagen liest, wird irgendeine – ohne mehrere – Auflistungsbehauptungen mit irgendwelchen Juden in Verbindung bringen. Z.B. die Sexsucht des wegen Vergewaltigung zur Haftstrafe verurteilten Ex-Präsident Israels Katsav; immerhin der oberste Repräsentant des Judentums gemäß zionistischer Denkweise [6]. Und ein Artikel über den Organhandel mit palästinensischen Organen hatte im Jahr 2009 zu einer schweren Verstimmung zwischen Schweden und Israel geführt [7]. Die pro-zionistische Springer-Welt hat 2011 zugeben müssen, dass der weltbeherrschende Organhandel zumindest vor den Toren Israels stattfindet, aber jegliche Schuld Israels zurückgewiesen [8].

Zu jedem der genannten Kriterien lassen sich hinreichende Belege finden, dass Israel bzw. Israelis darin verwickelt sind. Aber alle zehn Aussagen sind dennoch falsch und Antisemitisch! Das hat vielerlei Gründe.

Nicht jeder Israeli ist Jude und nicht jeder Jude ist Israeli, daher ist die von der prozionistischen Presse gewünschte Gleichsetzung bereits die Spitze des Antisemitismus. Auch ist weder jeder Zionist ein Jude noch jeder Jude ein Zionist. Auch diese Gleichsetzung ist perfider Antisemitismus!

Selbst wenn einige der genannten Vorwürfe auf einige – oder viele Juden – zutreffen sollten, so ist es absolut unmöglich und ausgeschlossen, dass er auf alle Juden zutrifft. Daher sind solche Aussagen grundsätzlich rassistisch! Ein einziger Jude, auf den obige Aussagen nicht zutreffen, wäre bereits ein Opfer solcher Aussagen. Zudem betreffen obige Aussagen Menschen einer Religion, Kultur oder eines Volkes. Menschen sind aber allesamt unterschiedlich. Wäre hingegen eine Kultur oder Ideologie das Ziel der Vorwürfe, dann wäre das prüfbar anhand der Ideologie. So müsste man sich die Frage stellen, auf welche Ideologie könnten alle zehn Vorwürfe gleichermaßen zutreffen? Es gibt nur eine Ideolgie, auf die alle Vorwürfe zutreffen:

1. Der Kapitalismus fördert Geldgier
2. Der Kapitalismus hat unsere Regierung in der Hand
3. Der Kapitalismus dominiert Hollywood
4. Der Kapitalismus besitzt die Medien
5. Der Kapitalismus regiert ganz offen die Wall Street
6. Der Kapitalismus erpresst alle mit dem Holocaust, will Kapital daraus schlagen
7. Der Kapitalismus fördert Sexgierig
8. Der Kapitalismus hat die 9/11-Anschläge organisiert
9. Der Kapitalismus entnimmt den Palästinensern heimlich Organe und kontrollieren so den Weltmarkt
10. Der Kapitalismus steckt in Wahrheit hinter dem ISIS-Terror

Es kann hinzugefügt werden, dass der Kapitalismus das größte Verbrechen ist, welches die Menschheit in seiner langen Geschichte jemals erlebt hat [9]. Flaggenträger des Kapitalismus auf Erden sind heutzutage die USA und Israel (nicht aber alle Amerikaner und Israelis). Die Ablehnung des Kapitalismus gehört zu den Grundwerten der Menschlichkeit in unserer Zeit und damit die Ablehnung der verbrecherischen Weltpolitik der USA und Israels. Wenn das antisemitisch ist, dann bin ich gerne antisemitisch, denn ich strebe wahre Menschlichkeit an und lehne die Unterwerfung in den Kapitalismus ab.

[1] https://www.bild.de/ratgeber/2017/antise...57518.bild.html
[2] https://www.washingtonexaminer.com/alan-...ntrol-the-world
[3] https://www.jewishpress.com/indepth/opin...ess/2019/03/21/
[4] https://www.timesofisrael.com/who-said-jews-run-hollywood/
[5] https://www.richardsilverstein.com/2017/...ion-isis-syria/
[6] https://www.spiegel.de/politik/ausland/m...-a-1085733.html
[7] https://www.tagesspiegel.de/politik/orga...ch/1585844.html
[8] https://www.welt.de/politik/ausland/arti...els-Grenze.html
[9] https://de.wikipedia.org/wiki/Der_gr%C3%..._der_Geschichte

Yavuz Özoguz
Beiträge: 911
Registriert am: 27.12.2011

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
Bezeichnet Bild-Zeitung Juden als Antisemiten? Yavuz Özoguz 05.05.2019
RE: Bezeichnet Bild-Zeitung Juden als Antisemiten? Dr.Josef Haas 06.05.2019
RE: Bezeichnet Bild-Zeitung Juden als Antisemiten? Dr.Josef Haas 07.05.2019
RE: Bezeichnet Bild-Zeitung Juden als Antisemiten? Dr.Josef Haas 08.05.2019
RE: Bezeichnet Bild-Zeitung Juden als Antisemiten? Fariss Wogatzki 09.05.2019
RE: Bezeichnet Bild-Zeitung Juden als Antisemiten? Dr.Josef Haas 09.05.2019
 

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz