Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen


Religion & Politik im Islam

RE: Die Verbrecher drohen

 von Cengiz Tuna , 17.04.2018 14:16

Zitat von Dr.Josef Haas im Beitrag #1
Die Verbrecher drohen

Die Verbrecher drohen dem Islam schon seit über 1400 Jahren.

Zitat von Dr.Josef Haas im Beitrag #1
Dort bereitet man aber inzwischen ein noch viel schlimmeres Kriegsverbrechen, nämlich
den Einmarsch im Nachbarland Libanon, vor.
Ex-General Yaakov Amidror, der immer noch als nationaler Sicherheitsberater des
Zionistenstaates fungiert, unmittelbar nach dem Überfall auf Syrien:
"Wir werden in den Libanon gehen müssen, um die Hisbollah-Infrastruktur zu zerstören-
im Süden mit Bodentruppen, im Norden mit der Luftwaffe. Dieser Krieg wird für
den Libanon verheerend sein, aber es gibt keine andere Option....
Aufgrund der Spannungen zwischen dem Iran und den sunnitischen Staaten wird niemand
in der arabischen Welt weinen, wenn wir die Hisbollah bekämpfen. Im Gegenteil."



Darum ging es in Syrien doch von Anfang an. Israel kommt wegen der Hisbollah im Libanon mit seinem Traum vom Großreich nicht weiter voran. Die Niederlage vom 33-Tage-Krieg steckt noch tief in den Knochen. Damals wurde Assad für die Niederlage verantwortlich gemacht, da er den schiitischen Widerstand unterstütze. Seitdem musste „Assad weg“. Aber das wissen Sie selber. Einen Bürgerkrieg in Syrien zu entfachen ist gescheitert und auch der IS, den der Westen ins Leben gerufen hat, konnte Syrien nicht unter die Kontrolle bringen. Nun werden schwerere Geschütze aufgestellt. Zum einen darf der verlässliche Nato-Partner Türkei, mit der fadenscheinigen Begründung den Terrorismus zu bekämpfen, in Syrien einmarschieren, und selbst ein direkter Krieg Israels gegen den Libanon oder der USA und seiner Lakaien gegen Syrien wird in Erwägung gezogen. Das war doch nicht anders zu erwarten.

Zitat von Dr.Josef Haas im Beitrag #1
Sollte es also, was zu befürchten steht, tatsächlich zu den zionistischen Massakern im Libanon
kommen und Teile der arabischen Welt vom Schlage Saudi-Arabiens dazu heimlich Beifall
klatschen, dann wäre dies das Begräbnis für den Islam als Religion der Unterdrückten.
Man ergehe sich dann aber bitte auch nicht mehr in der Verbreitung von Wunschträumen, was
diese Religion angeht, im Muslim-Forum.
Es wäre dann ja- leider- nur noch offener Volksbetrug!

Das glauben Sie, Herr Haas. Für Sie mag das ein Wunschtraum oder Volksbetrug sein, für uns nicht.

Was wäre, wenn wir alle diese Überzeugung nicht hätten, aus der wir unsere Kraft und Hoffnung schöpfen? Wie hätte die islamische Revolution stattfinden können? Wie hätte sie trotz der Schwäche gegen so eine „Übermacht“ 40 Jahre verteidigungsfähig bleiben können? Wer wäre ohne diese Überzeugung bereit, sein Leben für den Schutz der heiligen Stätten zu lassen? Warum machen sich Millionen den schweren Weg und gehen in die Wüste zu Imam Hussein (s.), anstatt sich irgendwo an den Strand zu legen? Gäbe es diese Überzeugung nicht, wären die Verbrecher schon viel weiter. Palästina wäre von der Landkarte getilgt, Syrien wäre unter der Kontrolle der Zionisten. Also gibt es doch eine Kraft, eine Bewegung, eine Befreiungstheologie, die den Verbrechern zu schaffen macht. Oder nicht? Oder können Sie mir sagen, warum sich die Kriegsmaschinerie der Terrorachse US-IL-SA und seiner hörigen Diener auf den Nahen Osten, insbesondere gegen die schiitische Befreiungstheologie konzentriert? Das ist doch der Kern des Konflikts.

Sie tun dem Islam Unrecht, Herr Haas, wenn Sie den ganzen Islam kritisieren und nicht differenzieren. Natürlich werden sich die meisten Muslime aus Schadenfreude die Hände reiben, wenn der Libanon oder der Iran angegriffen wird. Insbesondere die Wahhabiten, aber auch ein Großteil der „Sunniten“. Aber was kann der Islam dafür, wenn die Mehrheit der Muslime nicht der Rechtleitung folgen?

Dass sich der Großteil der Muslime verlaufen haben, das bestreite ich nicht. Gerade Muslime sind für diese Misere in der muslimischen Welt verantwortlich. Ohne Zweifel. Trotzdem darf man das Kind nicht mit dem Bade ausschütten.


Cengiz Tuna
Beiträge: 661
Registriert am: 31.12.2011

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
Die Verbrecher drohen Dr.Josef Haas 16.04.2018
RE: Die Verbrecher drohen Cengiz Tuna 17.04.2018
RE: Die Verbrecher drohen Dr.Josef Haas 17.04.2018
RE: Die Verbrecher drohen Cengiz Tuna 17.04.2018
RE: Die Verbrecher drohen Dr.Josef Haas 19.04.2018
RE: Die Verbrecher drohen Cengiz Tuna 19.04.2018
RE: Die Verbrecher drohen Dr.Josef Haas 20.04.2018
RE: Die Verbrecher drohen Cengiz Tuna 20.04.2018
 

Xobor Forum Software von Xobor