Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen


Religion & Politik im Islam

RE: Was ist los im Iran und was in Israel?

 von Meriton Salihi , 03.01.2018 10:35

@Geehrter Bruder Yavuz
Mashaa`Allah, eine sehr weise und scharfsinnige Analyse. Welche offensichtlich mit viel Noor durchflutet ist.

Bin ebenfalls der Meinung, dass die Regierung Irans momentan mit Rohani einen Knick erlebt. Ahmadinejad wäre niemals mit dem „Shaytanu-Kabira“ einen Deal eingegangen.

Ahmadinejad hatte immer das WIR betont und sich für die muslimische Einheit strak gemacht. Um glaubhaft nicht als eine Marionette des westlichen Imperialismus abgestempelt zu werden, hatte er es nicht nötig sich ständig in islamischen Gewänder dem Volk zu präsentieren.

Ich möchte gerne Malcom X zitieren, als er sinngemäss sagte, dass die westliche Täuschung beispielslos ist. Er meinte dazu, auch wenn du felsenfest davon überzeugt bist, dass du gegen den Osten läuft, sie schaffen es immer wieder dich in die falsche Richtung zu täuschen.

Die Geschichte ist voller Beispiele von Fallen der westlichen Geheimdienste. Wie die hinterlistige und teuflische Falle, die dem Zar vor hundert Jahren erfolgreich gestellt wurde und er sich auf einmal in der Triple Entente an der Seite seiner Feinde, Englands und Frankreichs, befand. Er musste dafür einen grossen Preis bezahlen, denn seine ganze Familie wurde hingerichtet. England befand sich permanent mit dem Zar im Krieg. Erinnern wir uns an dem Krim-Krieg. Selbstverständlich mehrheitlich über Dritte und Stellvertreter. Nach dem üblichen Muster, wie heute über die angeblichen Yankee-Jihadisten, gestern über das Osmanische Reich.

Habe mich immer wieder gefragt, wie es die Geheimdienste der Majestät es geschafft hatten den Zar davon zu überzeugen in ihrer Allianz beizutreten. Man kannte doch die Kolonialisten nur zu gut. Also haben sie ihm ein unschlagbares Angebot unterbreitet, welches er unmöglich hätte ablehnen können, um ihn davon zu überzeugen all seine Prinzipien zu verraten. Sie hatten ihn mit etwas gelockt, seinen Schwachpunkt lokalisiert und dann gnadenlos zu geschlagen. Der kranke Mann am Bosporus hatte gerade ausgedient und die Zeit war nun gekommen ihn den Gnadenstoss zu versetzten. Nun weiss ich (alhamdulillah) was die Falle war, nämlich Konstantinopel. Sie hatten ihm nämlich Konstantinopel als Ausgang des Krieges versprochen. Dafür hatte der Zar lange gedurstet, beinahe fünfhundert Jahre. Mal ehrlich, jeder wäre da schwach geworden, vor allem wenn man gerade im Höhepunkt seiner Blütezeit ist. Da ist man leicht anfällig.

Ich befürchte sie bereiten für Iran ebenfalls eine ähnliche Falle vor und Rohani ist ein Puzzle davon.


Meriton Salihi
Beiträge: 13
Registriert am: 21.11.2017

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
Was ist los im Iran und was in Israel? Yavuz Özoguz 01.01.2018
RE: Was ist los im Iran und was in Israel? Dr.Josef Haas 02.01.2018
RE: Was ist los im Iran und was in Israel? Yavuz Özoguz 02.01.2018
RE: Was ist los im Iran und was in Israel? Michael Thomas 02.01.2018
RE: Was ist los im Iran und was in Israel? Yavuz Özoguz 02.01.2018
RE: Was ist los im Iran und was in Israel? Dörte Donker 02.01.2018
RE: Was ist los im Iran und was in Israel? Meriton Salihi 03.01.2018
RE: Was ist los im Iran und was in Israel? Cengiz Tuna 03.01.2018
RE: Was ist los im Iran und was in Israel? Yavuz Özoguz 03.01.2018
 

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz