Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen


Religion & Politik im Islam

RE: Südkoreas Atomwaffen

 von Brigitte Queck , 11.09.2017 12:03

Südkorea will weiter Atomkraftwerke bauen
von Carsten Germis , Seoul, in der FAZ erschienen und aktualisiert am 23.03.1011

Carsten Germis schrieb u.a.: "Bis 2030 will Südkorea zu einem der größten Exporteure von Atomtechnik in der Welt werden. Fast jedes dritte in der Welt gebaute Atomkraftwerk soll dann „made in South Korea“ sein...."

Für Südkoreas Regierung und Wirtschaft gehe es nicht nur um die heimische Atompolitik. Wie Choi Kyung-hwan, der Minister, der die Atomkraft fördern und gleichzeitig kontrollieren soll, meinte, LAG SÜDKOREA BEREITS 2009 weltweit auf Rang sechs der installierten Atomkraftwerkskapazitäten nach Amerika, Frankreich, Japan, Russland und Deutschland. Noch in den 70er und 80er Jahren wären es ausländische Firmen gewesen, die in Südkorea Atomkraftwerke errichteten.
Mit anderen Worten SÜDKOREA HAT VIELE JAHRE VOR NORDKOREA ATOMKRAFTWERKE ERRICHTET !!

Die Koreaner würden alles aus einer Hand anbieten, erklärte ein Marktbeobachter. Das mache Atomkraftwerke für potentielle Kunden preiswert, und sie könnten zudem schnell gebaut werden.Bis 2030 sollen 80 Atomkraftwerke im Wert von umgerechnet rund 400 Milliarden amerikanischen Dollar im Ausland gebaut werden. Finanzschwache Länder könnten südkoreanische Atomkraftwerke im Tausch gegen Rohstofflieferungen erhalten.
Den ersten Großauftrag habe Südkorea Ende 2009 aus den Vereinigten Arabischen Emiraten erhalten. Schon heute würden südkoreanische Unternehmen vier Atomkraftwerke für knapp 19 Milliarden Dollar bauen. Im Gegenzug habe sich Südkorea, das stark von Erdöllieferungen aus Arabien abhängig ist, den Zugriff auf Ölvorkommen. Unternehmen des Landes bekamen die Zugriffsrechte auf drei noch nicht entwickelte Ölfelder gesichert !!
Quelle: http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wi...en-1607638.html
Kurzeinschätzung:
Obiges wird in der Presse der US/NATO-Länder totgeschwiegen, da :
1. ES FÜR ALLE US/NATO-LÄNDER SEHR LUKRATIV IST, IN SÜDKOREA EINEN BILLIGPRODUZENTEN FÜR ATOMKRAFTWERKE ZU BESITZEN;.
2. ATOMKRAFTWERKE DER AUSGANGSPUNKT FÜR DIE HERSTELLUNG VON ATOMBOMBEN SEIN KÖNNEN>https://www.ausgestrahlt.de/informieren/...k-atomkraft-zur atombombe/
3. MIT EINEM PRODUZENTEN WIE SÜDKOREA KANN MAN DANN LEICHT AUS DER ATOMINDUSTRIE AUSSTEIGEN.
MIT ANDEREN WORTEN:“WASSER PREDIGEN UND HEIMLICH WEIN TRINKEN !“
4. DAS VERSCHWEIGEN VON ATOMKRAFTWERKEN IN SÜDKOREA ZEIGT, DASS DIE MÖGLICHKEIT, DASS SÜDKOREA SEIT 10-20 JAHREN ÜBER ATOMWAFFEN VERFÜGT, WIE DIE NORDKOREANISCHE NACHRICHTENAGENTUR BEREITS AM 27.10.2004 UNTER „SÜDKOREAS ATOMWAFFEN“ SCHRIEB, SEHR REAL IST !!
Siehe:www.muetter-gegen-den-krieg-berlin.de unter : „Südkoreas Atomwaffen“ Übers.aus dem Englischen vom 27.10.2004
Brigitte Queck

Brigitte Queck
Beiträge: 715
Registriert am: 02.01.2012

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
Südkoreas Atomwaffen Brigitte Queck 11.09.2017
RE: Südkoreas Atomwaffen Brigitte Queck 11.09.2017
 

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz