Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen


Religion & Politik im Islam

RE: Hayir zu Erdogans Politik

 von Yavuz Özoguz , 19.04.2017 18:39

Lieber Bruder Cengiz
as-salamu-alaikum. Die Situation der Schiiten ist immer die Schwierigste, denn sie haben den wahren Propheten, dessen Vertreter Imam Ali und dessen Söhne Imam Hassan und Imam Huseyin zu Vorbildern. Dabei geht es nicht darum, das Ideal gewaltsam durchsetzen zu wollen, sondern untern den bestehenden Möglichkeiten das zu wählen, was am Besten für die Menschheit ist. Sicher bietet der Islam immer eine bessere Möglichkeit, aber wenn jene bessere Möglichkeit nicht mit menschlichen Mitteln durchsetzbar ist, dann wird Imam Ali (a.) auch drei Kalifen erdulden und sogar seine eigenen Söhne vor die Tür des Kalifen zu dessen Schutz stellen, der der Korruption bezichtigt wird. Dann wird Imam Hassan einen Friedensvertrag mit einem Kalifen unterzeichnen, der für seine Prunksucht bekannt ist und dem Islam schadet. Und dann wird Imam Huseyin sich selbst aufopfern, wenn das die beste Lösung ist. Nie ist es die schiitische Methode, das Ideal gewaltsam durchsetzen zu wollen!

Vor diesem Hintergrund bitte ich zu verstehen, dass die Beurteilung der Wahl in der Türkei viel komplexer ist, als irgendwelche Ambitionen, die eine Einzelperson haben könnte. Die Türken hatten nicht die Wahl zwischen einem islamischen Ideal und dem Gegenteil davon, sondern zwischen ja oder nein zur Verfassungsreform. Und in diesem Sinn ist zu beurteilen, was für den Islam, die Muslime und die islamische Welt das Beste wäre. Für das bestehende Ergebnis bin ich sehr dankbar. Hätte Erdogan verloren, dann gäbe es möglicherweise Nachteile für alle aufgrund der dann bestehenden Unberechenbarkeit. Hätte er haushoch gewonnen, dann bestände die Gefahr des Abhebens. So aber ist es meiner Meinung nach am Besten.

Nun zu Deinen Fragen:

1. Wie kann es sein, dass Zigtausende Menschen in Sippenhaft (sozusagen) genommen werden, nur weil sie einer Gemeinschaft angehören. Selbst wenn der Putsch „echt“ war, wäre das eine Ungerechtigkeit. Die Gülen-Anhänger bestreiten zudem den Putsch. Wo sind die unabhängigen Untersuchungen? Demnächst kommt es zu einem Schauprozess, für das extra ein Gebäude/Gericht gebaut wurde.

Sippenhaft bedeutet, dass man unschuldige Ehefraun und Kinder und Angehörige bestraft, obwohl nur der Ehemann bzw. Vater schuldig ist. Das ist etwas, was das zioistische System oft macht, aber in der Türkei ist mir kein einziger Fall bekannt, bei dem ein Kind eines Gülen-Anhängers bestraft worden ist, weil er dessen Sohn oder Tochter ist! Dass alle bekannten Mitglieder bestraft werden, ist aus Sicht der Türkei, für die die Gülen-Bewegung eine terroristische Vereinigung ist, nachvollziehbar. Auch Deutschland bestraft jeden, dem er eine Mitgliedschaft zu einer terroristischen Vereinigung nachweist, selbst wenn der Betreffende gar nichts getan hat. Das ist keine sippenhaft! In wie weit Gülen - der ausgerechnet in den USA lebt - mitschuldig ist, vermag ich nicht zu beurteilen und Spekulationen führen hier auch kaum weiter.

2. Die Beziehungen zu Israel wurden wieder normalisiert und die Zusammenarbeit weiter ausgebaut.


Das bezweifelt - so glaube ich - kaum jemand. Die Frage ist, welches Ergebnis führt eher dazu, dass die Türkei von dem Einfluss des Zionismus befreit werden kann, das ja oder nein (eine andere Wahl hatten die Türken nicht!).

3. Die Türkei ist immer noch zweitgrößte Militärkraft der westlichen NATO.

und stellt zuweilen das größte Kontingent an Soldaten! Die Frage ist, welches Ergebnis führt eher dazu, dass die Türkei von dem Einfluss der immer verbrecherischer werdenden NATO befreit werden kann, das ja oder nein (eine andere Wahl hatten die Türken nicht!).

4. Die Türkei bietet dem westlichen Militärbündnis (USA) an, in Syrien mitzubomben. Folglich ist die Türkei ganz offensichtlich ein Teil der westlichen Aggression.

Welches Votum kann die Türkei eher von dieser schlimmen Situation befreien? Das Beibehalten der kemalistischen Verfassung mit Millitärgerichten oder die neue Verfassung? Eine dritte Verfassung stand nicht zur Wahl.

5. Die Türkei ist ohne Zustimmung in den Irak und in Syrien einmarschiert. Diese Länder haben mehrmals betont, dass das unerwünscht sei. Der Widerstand hat sogar gewarnt, die Türkei wie einen Aggressor zu behandeln und notfalls zu bekämpfen.

Welches Votum ist geeigneter, damit die Türkei das nicht widerholt? Bisher waren türkische Offiziere immer in den USA ausgebildet und hatten große Macht. Im Augenblick wurden sie alle abgesetzt. Wiederum die Frage, was nützt dem Islam mehr?

6. In einem staatlichen Sender wurden die Schiiten als Kafir bezeichnet. Auf die Bitte darauf zu reagieren, kam von Herrn Erdogan nur ein Schweigen. Nicht zu vergessen, die zwei schiitischen Sender, die geschlossen wurden.

Die beiden Sender waren geradezu Quellen für den Aufruf zum Frieden, zur Einheit, zur muslimischen Kooperation usw... Und das Schließen der Sender war aus meiner Sicht ein schwerer Fehler. Doch immer wieder folgt die gleiche Frage: Welche Wahlmöglichkeit führt die Sender eher wieder zurück zum Senden? Welches Ergebnis wird zu einem kürzeren Ausnahmezustand führen, die Voraussetzung dafür wäre, dass die Sender eine Chance haben!

7. Wenn wir den Konflikt im Nahen Osten grob unterteilen würden, dann ist auf der einen Seite der Westen, die NATO, die arabischen Lakaien und die Türkei, auf der anderen Seite Syrien, Assad, die unterschiedlichen Widerstandsgruppen, „Russland“ und der Iran.

Welches Ergenis kann die Türkei eher dazu bewegen, die Seiten zu wechseln?

Türkische Schiiten haben in ihren Moscheen (leider auch in Deutschland) zuweilen eine Foto von Atatürk neben dem Bild von Imam Ali (a.). Genau diese Irrleitung ist es, die Schiiten von ihren Vorbildern trennt! Warum himmeln sie Atatürk an? Weil er sie vor den Osmanen geschützt hat und ihnen mehr Rechte gewährt hat. Dass dabei der gesamte Islam in der Türkei für Jahrzehnte verloren ging, interessiert sie nicht. Ich verstehe Schia als selbstlose Hingabe in die Liebe Allahs und die Wahl dessen, was besser für den Islam und die Muslime ist. Das kann auch manchmal etwas sein, was uns persönlich schadet. Aber das ist bedeutungslos.

Die Türken hatten vor der Wahl genau zwei Möglichkeiten. Diese beiden Möglichkeiten müssen im Angesicht Deiner sehr berechtigten Fragen bewertet werden. Wenn jemand dabei zu einem anderen Schluss kommt als meine Wenigkeit, dann habe ich großen Respekt davor.

Yavuz Özoguz
Beiträge: 1.045
Registriert am: 27.12.2011

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
Evet oder Hayir zur westlichen Parallelgesellschaft – ein persönlicher Reisebericht Yavuz Özoguz 08.04.2017
RE: Evet oder Hayir zur westlichen Parallelgesellschaft – ein persönlicher Reisebericht Dr.Josef Haas 09.04.2017
RE: Hayir zu Erdogans Politik Cengiz Tuna 10.04.2017
RE: Hayir zu Erdogans Politik Cengiz Tuna 13.04.2017
RE: Hayir zu Erdogans Politik Yavuz Özoguz 19.04.2017
RE: Hayir zu Erdogans Politik Cengiz Tuna 11.05.2017
RE: Hayir zu Erdogans Politik Cengiz Tuna 11.05.2017
RE: Hayir zu Erdogans Politik Cengiz Tuna 13.05.2017
RE: Hayir zu Erdogans Politik Dörte Donker 16.05.2017
RE: Hayir zu Erdogans Politik Cengiz Tuna 23.04.2018
 

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz