Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen


Religion & Politik im Islam

RE:

 von Thomas Steffen , 21.03.2017 22:45

Alle nicht mit der eigenen Weltsicht vereinbaren Informationen auszublenden, ist schon extrem und objektiv nicht zielführend, aber menschlich verständlich. In #5 gingst Du ursprünglich selbst auf die Reduktion kognitiver Dissonanzen ein, der Beitrag wurde inzwischen editiert.

Es gibt sehr viel mehr als die oben verlinkten Quellen, eine Vielzahl von Dokumenten zu Opfern und Tatorten. Es gibt Schilderungen Überlebender, es gibt grässlich verstümmelte Überlebende, es gibt mehr als genug Zeugnisse abgrundtiefer Grausamkeit.
Es gibt Blogger, die viel mehr davon im Blick haben, als es mir neben der Arbeit möglich ist und ich persönlich ertragen könnte, welche die Dinge entsprechend drastisch kommentieren, bei näherem Hinsehen durchaus im Bemühen um Objektivität.
https://twitter.com/YahyaRanft/status/789391045758857216

Man kann all dies als Propaganda verwerfen, aber es bleiben eben, inzwischen vor unserer Haustür angekommen, die Augenzeugen mit ihren Erlebnissen. Und spätestens, wenn man sich dem Thema wie in #6 empfohlen auf der persönlichen Ebene annähert, stellt man fest, dass die hier im Forum dominierende einseitige Darstellung haltlos ist.

Meine Frau wüsste mehr dazu beizutragen. Im Rahmen ihrer Dissertation befasst sie sich mit Asylverfahren arabischer Antragsteller und hat es als Muttersprachlerin leicht, die Thematik im Hinblick auf schriftliche Quellen wie auch empirisch zu erschließen.
Inzwischen ist sie mit einer Reihe von Flüchtlingsschicksalen persönlich vertraut, darunter auch ein irakisches Opfer schiitischer Folterer, sichtbar gezeichnet von den Torturen (abgetrennte Fingerglieder, Schnittmale sowie Male des Einsatzes einer Säge und Bohrmaschine). Seine in Deutschland protokollierten Aussagen liegen schriftlich vor, darunter mehrere Absätze zu den an ihm praktizierten viehischen Foltermethoden.
All dies, weil er Sunnit ist, aus Tikrit stammend. Zitat: "Die Leute, die mich folterten, waren Iraker, das habe ich an ihrer Sprache erkannt. Sie gehören zu einer schiitischen Militärmiliz mit dem Namen Al Mehdi."
Das Gesprächsprotokoll umfasst 7 Seiten und erwähnt auch die Tötung eines Gefährten des Folteropfers durch Genickschuss. Zu einem anderen Zeitpunkt erlebte der Flüchtling brutale Übergriffe von Kämpfern des IS auf seine Familie, deren Gesinnung offenbar nicht konform war.

Dies nur als ein Beispiel - Erlebnisse eines irakischen Sunniten, Zivilist. Um ehrlich zu sein, finde ich die Konstellation insgesamt unerträglich: an der Basis begehen schiitische Milizen Verbrechen an Zivilisten, woran kein Zweifel besteht, während die Spitze in Poesie schwelgt ("Wein trinken mit Imam Chamene´í") und der Mittelbau bemüht ist, der deutschen Öffentlichkeit schiitische Ideologie als wahren Islam anzudienen.

Ist schon klar, dass ich nicht schreiben muss, wenn es mir in diesem Forum nicht passt. Aber ein thread über Meinungsfreiheit bietet sich an, Dinge beim Namen zu nennen.


Thomas Steffen
Beiträge: 215
Registriert am: 24.01.2015

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
Wann wird Deutschland endlich islamisch? – Teil 10: Meinungsfreiheit oder Meinungsäußerungsfreiheit? Yavuz Özoguz 28.02.2017
Rettung oder Untergang Thomas Steffen 01.03.2017
RE: Rettung oder Untergang Dr.Josef Haas 01.03.2017
Unangenehme Wahrheiten Thomas Steffen 02.03.2017
RE: Unangenehme Wahrheiten Cengiz Tuna 02.03.2017
Kriegsverbrecher und Massenmörder Thomas Steffen 20.03.2017
RE: Kriegsverbrecher und Massenmörder Cengiz Tuna 21.03.2017
RE: Thomas Steffen 21.03.2017
RE: RE: Cengiz Tuna 21.03.2017
RE: Thomas Steffen 21.03.2017
RE: RE: Cengiz Tuna 21.03.2017
RE: vereinzelt Fälle von Misshandlungen Thomas Steffen 25.03.2017
RE: vereinzelt Fälle von Misshandlungen Cengiz Tuna 25.03.2017
RE: vereinzelt Fälle von Misshandlungen Cengiz Tuna 25.03.2017
RE: Thomas Steffen 26.03.2017
RE: RE: Cengiz Tuna 27.03.2017
RE: RE: Cengiz Tuna 27.03.2017
RE: RE: Cengiz Tuna 27.03.2017
RE: Abenteuerliche anti-schiitische Propaganda Cengiz Tuna 28.03.2017
 

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz