Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen


Religion & Politik im Islam

RE: Warum meiner Frau der Burkini-Kragen platzen soll!

 von Yavuz Özoguz , 14.10.2016 08:29

Zitat
Nun erlaube ich mir, wie bereits in meinem vorherigen Beitrag erwähnt, zu bemerken, dass Grobheiten von Gruppen muslimischer Jungen im pubertären Alter gegenüber nicht gewaltbereiten Andersgläubigen ebenfalls erfolg/t/en.



Sehr geehrte Frau Müller,
bei obiger Schilderung wird zuweilen der Eindruck erweckt, als wenn Muslime diese Situation nicht kennen würden. Dabei haben wir in unserer täglichen Arbeit viel mehr damit zu tun! Es gibt über 10-jährige Muslime in Deutschland, die noch nicht einmal den Namen des Propheten des Islam kennen! Doch bei genauerem Hinsehen wird deutlich, dass es sich um kein religiöses oder "nationales" Problem handelt, sondern um ein soziales! Hier sind wir zweifellos alle gefragt. Allerdings sind diese Bildungslücken bei Muslime eben wirklich "nur" sozial bedingt. Anders sieht es mit der "eigene Identität über eine in Jahrhunderten gewachsene Kulturtradition" der Deutschen aus, die Sie zitiert haben. Wenn es die wirklich gäben würde, hätten wir die heutigen Probleme nicht.

Ich wehre mich dagegen, dass man etwas, was man selbst freiwillig, fahrlässig oder gar mutwillig aufgegeben hat, nun dadurch zurückgewinnen will, indem man die Schuld dafür einem "fremden" Sündenbock auferlegt. Sind die "Fremden" daran schuld, dass die heutige Jugend denkt, dass Goethe ein Spielfilm ist? Sind die "Fremden" daran schuld, dass deutsche Frauen keine Kinder mehr bekommen mögen, weil ihnen Karriere, "Freiheit" und Ähnliches wichtiger sind? Sind die "Fremden" daran schuld, dass die Familie in Deutschland zerstört wurde und ein Krieg der Generationen propagiert wird? Sind die "Fremden" daran schuld, dass die christlichen Deutschen nicht mehr in die Kirche gehen? Sind die "Fremdnen" daran schuld, dass die Deutschen nicht einmal mehr wissen, was zu Pfingsten passiert ist? Ja, ich behaupt sogar, dass es mehr gebildete einheimische Muslime gibt, die vom Heiligen Geist zu Pfingsten erzählen können als Bürger der Mehheitsgesellschaft (selbst bei den Jugendlichen der gebildeten Schichten). Sind die "Fremde"n daran Schuld, dass die Deútschen zwar keine Atomkraftwerke haben wollen, aber klaglos hinnehmen, dass Atomwaffen der Besatzer hier lagern? Sind die "Fremden" daran schuld, dass wir in einem Weltkrieg gegen die Russen gejagt werden? Sind die "Fremden" daran schuld, dass der Wahlkampf von zwei Wahnsinnigen in den USA hier mehr Platz in den Medien einnimmt, als die eigenen Probleme? Sind die "Fremden" daran Schuld, dass die Deutschen in der fünften Generation noch Tribut an die Besatzer von Palästina bezahlen müssen?

Glauben Sie mir, ich könnte diese Fragerunde noch stundenlang fortsetzen, und dann würde noch deutlicher werden, wie sehr der "Sündenbock" dringend benötigt wird, um von allen diesen Probleme abzulenken, die rein "deutsche" Probleme sind, völlig unabhängig von Muslimen im Land. Aber wenn man die Fragen einmal sachlich und ohne Emotionen in aller Ruhe analysiert, wird man feststellen, dass ein großer Teil davon mit den Muslimen im Land durchaus besser lösbar sind, als ohne. Könnte nicht auch das ein Grund dafür sein, dass solch ein Hass gegen den Islam und die Muslime geschürt wird?

"Warum ist das internationale Machtsystem von heute bestrebt, das islamische Denken an den Rand und in die Passivität zu drängen? Welche Sinngebungen und Werte gibt es denn beim Islam, die dem Konzept der Großmächte passt, und wem nutzt es, wenn der Islam falsch dargestellt wird? Meine erste Bitte lautet daher, dass Ihr nach den Motiven dieser groß angelegten Schwarzmalerei über den Islam forscht. Meine zweite Bitte ist die, dass Ihr gegenüber der Flut von Vorurteilen und Hetzpropaganda, versucht, Euch direkt und unmittelbar mit dieser Religion vertraut zu machen. Der gesunde Verstand empfiehlt, dass Ihr zumindest wisst, wovor Ihr flieht und Euch fürchtet und von welcher Beschaffenheit es ist. Ich bestehe nicht darauf, dass Ihr meine oder irgendeine andere Deutung des Islams akzeptiert. Ich sage nur: Lasst nicht zu, dass Euch, ausgehend von böswilligen und schmutzigen Motiven, diese lebendige und die heutige Welt beeinflussende Wahrheit präsentiert wird. Gestattet nicht, dass sie Euch heuchlerisch die Terroristen, die sie selber angeheuert haben, als Repräsentanten des Islams vorstellen. Lernt den Islam über die echten Quellen und zwar aus erster Hand kennen. Werdet mit dem Islam durch den Koran und die Biografie ihres großen Propheten vertraut. " Imam Chamene'i in seiner ersten Botschaft an die Jugend in Detuschland.

Yavuz Özoguz
Beiträge: 1.040
Registriert am: 27.12.2011

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
Warum meiner Frau der Burkini-Kragen platzen soll! Yavuz Özoguz 29.08.2016
RE: Warum meiner Frau der Burkini-Kragen platzen soll! Erna Müller 04.10.2016
RE: Warum meiner Frau der Burkini-Kragen platzen soll! Yavuz Özoguz 04.10.2016
RE: Warum meiner Frau der Burkini-Kragen platzen soll! Erna Müller 13.10.2016
RE: Warum meiner Frau der Burkini-Kragen platzen soll! Yavuz Özoguz 14.10.2016
RE: Warum meiner Frau der Burkini-Kragen platzen soll! Dörte Donker 14.10.2016
Geschreddert oder vergast Thomas Steffen 14.01.2017
Burkini flächen(be)deckend Thomas Steffen 22.02.2017
RE: Warum meiner Frau der Burkini-Kragen platzen soll Werner Arndt 23.06.2017
 

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz