Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen


Religion & Politik im Islam

Muslime sollten Muslime nicht zu Nazis machen

 von Cengiz Tuna , 14.03.2016 12:47

Es ist ja bekannt, dass jedwede Kritik am System und an Israel mit der Antisemitismus- bzw. Nazi-Keule zum Schweigen oder in Verruf gebracht wird, dass aber auch Muslime nun Muslime zu Nazis machen, ist erstaunlich und unverständlich.

Nur kurz, wenn man schon den Begriff Nazi verwendet, dann sollte man schon sehen, dass selbst die Abkürzung Nazi im Zusammenhang mit Nationalsozialist widersprüchlich ist. Vielmehr müsste es Naso heißen. Schon da fängt es an. Es gibt noch etliche andere Ungereimtheiten die man aufwerfen könnte, aber das soll nicht angestoßen werden, zumal es in Deutschland verboten ist. Nur ist es unfair, Muslime die nicht an die Geschichte der Siegermächte glauben in die Nähe der Nazis zu rücken und bei ihnen ein „Abspringen“ zu sehen. Nun weiß ich nicht, welche Muslime genau gemeint sind, aber schon die Verbindung „Muslim Nazi“ ist m.E. ungerecht. Ein Abspringen sehe ich ebenfalls nicht, eher ein abgesprungen werden.

Deutschland ist für mich genausowenig Opfer wie Täter wie jedes andere Land auch, aber im Bezug auf den Zweiten Weltkrieg, wurde Deutschland für die Pläne Israels instrumentalisiert. Noch heute leidet Deutschland an der Politik die damals dazu diente, Fakten für die Gründung Israels zu schaffen. Seit dem ist Deutschland fest in den Fängen der zionistischen Politik. Deutschland ist seitdem quasi eine Kolonie, hat weder eine eigene Verfassung noch eine Selbstbestimmung und nur noch Politiker, für die Israels Schutz Staatsräson ist. Selbst die Flüchtlingspolitik ist in diesem Zusammenhang zu sehen und nicht in einem humanitären. Nun sehen wie an den Wahlen wer davon profitiert hat. Wie wir nun mit der „Flüchtlingskrise“ umgehen und was wir daraus machen, ist eine andere Sache.

Es wurde auch schon mal gefragt, wie Deutsch darf ein Muslim sein. Darauf könnte man genauso antworten, wie muslimisch darf ein Deutscher sein? Wieviel Wahrheit darf er bringen, wieviel Gerechtigkeit darf er einfordern, um seine Geschichte aufzuklären und sich aus den Fängen und der Sippenhaft zu befreien? Sicher, es gab auch die Nürnberger Rassengesetze, aber auch damals gab es Politiker wie heute, denen man die Politik vorgelegt hat. Warum sollen die Politiker früher anders gewesen sein wie heute? Letztendlich zählt: Cui bono, oder wem hat es gedient?

In der Schule hat man uns nur die Geschichte der Siegermächte beigebracht und uns von einer Gedenkstätte in die nächste geschleppt. Welcher Schüler weiß heute schon, dass Deutschland wochenlang unter einem grausamen Bombenhagel des Staatsterroristen Churchill litt? Nun werden die meisten sicher einwenden, es war wegen Hitler, weil Deutschland "befreit" wurde usw. Nein, es gab keine militärische und politische Rechtfertigung für diesen „Flächenmord“ mit Phosphorbomben an Zivilisten, keine.

Die Absicht war: So viele Männer, Frauen und Kinder, wie nur möglich, zu töten:

Terrorbombing

Jeder sollte wissen, dass wenn ich von Deutschland rede, nicht den Pöbel von der Pegida oder der AfD meine und auch nicht die vom Verfassungsschutz unterwanderten und geschützten Nazis, die nur eine Drohkulisse darstellen. Es geht mir auch nicht um das ganze Video, auch nicht darum, von wem er gemacht wurde, sondern um Verbrechen die faktisch verübt wurden und um die Politik die hinter dem Zweiten Weltkrieg steckt.

Imam Khamenei selbst behauptet sogar, dass es ein „großes Verbrechen“ ist, wenn man Menschen die nicht an die Geschichte der Siegermächte glauben zum Schweigen bringt oder verhaftet. Somit ist es auch ungerecht, Geschwister, oder sagen wir lieber Muslime, mit Nazis in Verbindung zu bringen, weil sie etwas hinterfragen:



Ein anderes Beispiel. Wenn ich behaupten würde, dass ein Netzwerk der Zionisten die Medien und auch sogar die Banken regiert und es einen Plan gibt, wirft man mir Antisemitismus oder Verschwörungstheorie vor, wie ist es, wenn Imam Khamenei das auch behauptet?



Dass das meine Sicht ist und nicht die des Muslim-Markts, muss ich wohl nicht erwähnen.


Cengiz Tuna
Beiträge: 661
Registriert am: 31.12.2011

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
Muslime sollten Muslime nicht zu Nazis machen Cengiz Tuna 14.03.2016
RE: Muslime sollten Muslime nicht zu Nazis machen Dörte Donker 14.03.2016
RE: Muslime sollten Muslime nicht zu Nazis machen Cengiz Tuna 14.03.2016
RE: Muslime sollten Muslime nicht zu Nazis machen Dörte Donker 14.03.2016
RE: Muslime sollten Muslime nicht zu Nazis machen Dr.Josef Haas 14.03.2016
RE: Muslime sollten Muslime nicht zu Nazis machen Cengiz Tuna 14.03.2016
RE: Muslime sollten Muslime nicht zu Nazis machen Dörte Donker 14.03.2016
RE: Muslime sollten Muslime nicht zu Nazis machen Dr.Josef Haas 15.03.2016
RE: Muslime sollten Muslime nicht zu Nazis machen Yavuz Özoguz 15.03.2016
RE: Muslime sollten Muslime nicht zu Nazis machen Cengiz Tuna 15.03.2016
RE: Muslime sollten Muslime nicht zu Nazis machen Dörte Donker 17.03.2016
RE: Muslime sollten Muslime nicht zu Nazis machen Yavuz Özoguz 17.03.2016
RE: Muslime sollten Muslime nicht zu Nazis machen Dörte Donker 17.03.2016
RE: Muslime sollten Muslime nicht zu Nazis machen Yavuz Özoguz 18.03.2016
RE: Muslime sollten Muslime nicht zu Nazis machen Dörte Donker 18.03.2016
RE: Muslime sollten Muslime nicht zu Nazis machen Yavuz Özoguz 18.03.2016
RE: Muslime sollten Muslime nicht zu Nazis machen Dörte Donker 18.03.2016
RE: Muslime sollten Muslime nicht zu Nazis machen Cengiz Tuna 18.03.2016
RE: Muslime sollten Muslime nicht zu Nazis machen Cengiz Tuna 18.03.2016
RE: Muslime sollten Muslime nicht zu Nazis machen Cengiz Tuna 18.03.2016
RE: Muslime sollten Muslime nicht zu Nazis machen Dr.Josef Haas 18.03.2016
 

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz