Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen


Religion & Politik im Islam

RE: Wir sind schuld an der Ermordung des geehrten Gelehrten!

 von Dr.Josef Haas , 07.01.2016 08:49

Die Kritik des von mir hoch geschätzten Herrn Tuna veranlasst mich zu einer kurzen
Erwiderung darauf.
Natürlich hoffen die imperialistischen Mächte, also insbesondere die USA, Grossbritan-
nien und Israel, auf eine weitere Verschärfung der Gegensätze zwischen Schiiten und
Sunniten. Im gegenseitigen Ausspielen haben ja gerade die Briten mannigfachste
Erfahrungen aus ihrer Kolonialgeschichte vorzuweisen. Dieses schon von den alten
Römern her bekannte Phänomen, die dafür die Bezeichnung "Divide et impera"
(Teile und Herrsche) gefunden hatten, ist aber leider heute aktueller denn scheinbar
jemals zuvor.
Das Mitmachen in diesem so furchtbaren Zusammenhang stellt allerdings eine ständige
Gotteslästerung dar, die noch viel schlimmere Ausmaße als die perversen Koranschän-
dungen angenommen hat. Nur, sie wird so hilflos wie ein Dauerregen von so vielen
Millionen Muslimen hingenommen und damit überhaupt erst ermöglicht.
Die Wiederholung der Geschehnisse des Dreißigjährigen Krieges, welche das
damalige Deutschland über Jahrzehnte hinweg belasteten, ist und bleibt damit
gleichsam vorprogrammiert.
In den Jahren 1618 bis 1648 hatten ja auch die unser Land umgebenden Mächte,
insbesondere Frankreich, den allgemeinen Nutzen von dessen fast vollständiger
Zerstörung, die sie zuvor planmäßig herbeigeführt hatten.
Und auf gleiche Weise beginnen sich heute Muslime im Zeichen ihres Glaubens,
wie seinerzeit bei uns Katholiken und Protestanten, zu zerfleischen.
Etwas perverseres dürfte ja kaum vorstellbar sein!
Stattdessen müsste es doch eigentlich und allein um deren Kampf gegen die
todbringenden Zionisten und deren US-amerikanische Handlanger gehen.
Leider muss sich in diesem Kontext aber auch der Iran vorwerfen lassen, die
sunnitischen Taliban niemals in ihrem so mutigen Kampf gegen die Besatzer aus
den NATOländern und deren einheimische Kollaborateure unterstützt zu
haben.
Demgegenüber wurden sie auch und gerade von Teheran aus verleumdet und
dadurch die antiimperialistische Kampffront geschwächt.
Dies stellt genauso eine klaffende Wunde wie die Gott beleidigenden
Auseinandersetzungen unter den Muslimen dar.
Ich bin dankbar für jede Kritik, deshalb auch diese offene Antwort an Cengiz
Tuna. Diese sollte aber, trotz aller Sympathie gegenüber den dortigen
Verhältnissen, auch am Iran geübt werden dürfen!

Dr.Josef Haas
Beiträge: 977
Registriert am: 29.07.2014

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
Wir sind schuld an der Ermordung des geehrten Gelehrten! Yavuz Özoguz 04.01.2016
RE: Wir sind schuld an der Ermordung des geehrten Gelehrten! Brigitte Queck 05.01.2016
RE: Wir sind schuld an der Ermordung des geehrten Gelehrten! Dr.Josef Haas 06.01.2016
RE: Wir sind schuld an der Ermordung des geehrten Gelehrten! Cengiz Tuna 06.01.2016
RE: Wir sind schuld an der Ermordung des geehrten Gelehrten! Cengiz Tuna 06.01.2016
RE: Wir sind schuld an der Ermordung des geehrten Gelehrten! Dr.Josef Haas 07.01.2016
RE: Wir sind schuld an der Ermordung des geehrten Gelehrten! Cengiz Tuna 07.01.2016
RE: Wir sind schuld an der Ermordung des geehrten Gelehrten! Cengiz Tuna 08.01.2016
 

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz