Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen


Religion & Politik im Islam

RE: Friedensbewegung Aktivitäten

 von Brigitte Queck , 13.12.2016 19:23

Das neue Syrien kommt aus Wilmersdorf
von Jörg Lau am26. Juli 2012 DIE ZEIT Nr. 31/2012

Monatelang haben sich Assad-Gegner geheim in Berlin getroffen – mit Wissen und Wollen der Bundesregierung.
Zwischen dem Ludwigkirchplatz in Berlin-Wilmersdorf und Damaskus liegen 3700 Kilometer Luftlinie. Doch wenn eines Tages ein neues Syrien aus den Trümmern der Assad-Diktatur entsteht, könnten wesentliche Impulse aus dem alten preußischen Amtsgebäude mit der Hausnummer 3–4 stammen, in dem ein der Bundesregierung naher deutscher Thinktank residiert.
Bei der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) hat sich seit Januar eine Gruppe von bis zu 50 syrischen Oppositionellen aller Couleur geheim getroffen, um Pläne für die Zeit nach Assad zu schmieden. Das geheime Projekt mit dem Namen "Day After" wird von der SWP in Partnerschaft mit dem United States Institute of Peace (USIP) organisiert, wie die ZEIT von Beteiligten erfuhr. Das deutsche Außenministerium und das State Department helfen mit Geld, Visa und Logistik. Direkte Regierungsbeteiligung gibt es wohlweislich nicht, damit die Teilnehmer nicht als Marionetten des Westens denunziert werden können.
Zwar nehmen auch Angehörige der Freien Syrischen Armee teil, die in Syrien die Kämpfe der Rebellen anführt, doch der Weg hin zum Sturz Assads und die damit verbundene Debatte um Fluch und Segen militärischer Interventionen wird in Berlin bewusst ausgeklammert. Die Frage bei den Treffen lautet: Wie kann der Übergang zu einem demokratischen Syrien organisiert werden? Das unweigerliche Ende des Regimes wird schlicht vorausgesetzt, als eine Art Arbeitshypothese. Darin zeigt sich, dass die Bundesregierung schon viel länger mit dem Sturz des syrischen Regimes kalkuliert, als Berliner Diplomaten zugeben können. Und: Deutschland ist sehr viel stärker in die Vorbereitungen der syrischen Opposition einbezogen, als man bisher öffentlich erklärte.
Dies allerdings mit gutem Grund: Unter beträchtlichem Aufwand wurden diskret Ex-Generäle, Wirtschafts- und Justizexperten sowie Vertreter aller Ethnien und Konfessionen -– Muslimbrüder eingeschlossen, aber auch säkulare Nationalisten – aus der ganzen Welt nach Berlin eingeflogen. Die Sache musste unter dem Radar der Öffentlichkeit gehalten werden, um eine freie Debatte zu ermöglichen und Teilnehmer vor dem langen Arm des syrischen Geheimdienstes zu schützen. Außerdem: Solange Deutschland noch an Assad und seine Paten in Moskau und Peking appellierte, wäre es kontraproduktiv gewesen, konkrete Planungen für ein freies Syrien offenzulegen.
Nach der Eskalation der Kämpfe und dem Scheitern der Diplomatie durch das Veto Russlands und Chinas aber ist ein "Wendepunkt" (Westerwelle) erreicht; Deutschland stellt sich offener hinter die Opposition.
Der Syrienkenner Volker Perthes , Direktor der SWP, betont, die beteiligten Regimegegner hätten "sich selbst rekrutiert, denn es ist nicht unsere Aufgabe, hier eine neue syrische Regierung auszuwählen". Ziel des Projekts sei vielmehr, Prioritäten beim Umbau der Assad-Diktatur in eine Demokratie zu identifizieren. "Vielleicht wichtiger noch", fügt Perthes hinzu: "Wir haben der Opposition die Chance gegeben, unbeobachtet und ohne Druck eine Diskurscommunity zu schaffen." Im August soll ein Dokument veröffentlicht werden, das den Konsens der Opposition darüber darstellt, wie die neue Verfassung aussehen muss, wie Armee, Justiz und Sicherheitsapparate reformiert werden soll.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Brüder im Geiste (s. oben!)oder Kapitalistenknechte in Aktion

Ob Freunde des Pen-Clubs zusammen mit den Salafisten vor 5 Jahren vor der syrischen Botschaft, als der syrische Botschafter OHNE GRUND aus Deutschland ausgewiesen wurde, oder am 7. 12.2016 die Freunde des sogen. Internationalen Literaturfestivals vor der Russischen Botschaft, weil ja angeblich die „Russen“ schuld sind am Krieg in Syrien, > sie alle wissen nicht, was sie tun !!! Oder doch ???
Lest bitte den unteren Schmierbrief:

Liebe uns Verbundene im Geiste des Freien Denkens,
wir möchten aufmerksam machen auf untenstehenden Appel des Internationalen Literaturfestivals Berlin und schließen uns dem Aufruf zur Kundgebung in Berlin gegen den Massenmord in Syrien am Mittwoch, den 7.12. um 13 Uhr, an.
05. Dezember 2016 Pressemitteilung (Berliner Zeitung!!!) - Schluss mit dem Massenmord in Syrien

Schluss mit dem Massenmord in Aleppo!
Ungeheuerliches geschieht in Syrien.
Für seinen Traum von neuer imperialer Größe überzieht Präsident Putin die Stadt Aleppo mit einem mörderischen Bombenkrieg. Ganze Stadtteile liegen in Schutt und Asche, gezielt werden Krankenhäuser und Schulen bombardiert und die Lebensadern der Stadt blockiert. Für Putin und den Schlächter Assad sind Hunderttausende von Menschen, die noch im Ostteil Aleppos leben – Frauen, Kinder, Alte, Schwerverletzte und auch Rebellen, die einmal friedlich für mehr Freiheit und Demokratie in Syrien demonstrierten – nichts als Terroristen und Isis-Kämpfer. Ganz offen werden sie jetzt mit „Vernichtung“ bedroht, falls sie sich nicht fügen und die Stadt verlassen.
Die Welt schaut entsetzt und tatenlos zu. Friedensfreunde aller Fraktionen, wo bleibt ihr? Warum redet ihr nicht von Putins Schande? Wo ist die Linke, die den Pazifismus wie eine Monstranz vor sich herträgt und jeden Kriegseinsatz der NATO scharf verurteilt? Wie erträgt die AfD, die inzwischen ihr Herz für den „großen Führer“ Putin entdeckt hat, ihre Blindheit? Verbrechen gegen die Menschlichkeit bleiben Verbrechen gegen die Menschlichkeit, auch wenn sie von russischer Seite begangen werden. Putins Vernichtungskrieg gegen Aleppo ist „lupenreiner“ Massenmord!
Bürger Europas! Tragt eure Empörung vor die russischen Botschaften, bevor Aleppo endgültig dem Erdboden gleichgemacht ist.
Kundgebung: Schluss mit dem Massenmord in Aleppo!
Mittwoch, 7. Dezember 2016, 13 Uhr, Russische Botschaft, Unter den Linden 63-65, 10017 Berlin
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Inzwischen wurde von syrischen Truppen, im Verbund mit russischer Unterstützung, Aleppo von den ISIS--- den Faschisten der Neuzeit---- fast vollständig befreit !!!
Wir sind gespannt, für welche Halsabschneider im wörtlichem Sinne, die obigen „Friedensbewegten“ dann beten werden, wenn Syrien wieder frei ist !!!!!!
Wir, die „Mütter gegen den Krieg Berlin-Brandenburg, waren übrigens diejenigen, die am 7.12.2016 vor der russischen Botschaft den obigen Kapitalistenknechten gegenüberstanden und per Megaphon lautstark verkürzte Losungen der Friedensbewegung wie :„NATO raus!“ riefen und Flugblätter verteilten !!
B. Queck c/o „Mütter gegen den Krieg Berlin-Brandenburg“, 12.12.2016

Brigitte Queck
Beiträge: 585
Registriert am: 02.01.2012

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
Friedensbewegung Aktivitäten Brigitte Queck 06.11.2015
RE: Friedensbewegung Aktivitäten Yavuz Özoguz 06.11.2015
RE: Friedensbewegung Aktivitäten Brigitte Queck 26.11.2015
RE: Friedensbewegung Aktivitäten Brigitte Queck 26.11.2015
RE: Friedensbewegung Aktivitäten Brigitte Queck 22.01.2016
RE: Friedensbewegung Aktivitäten Brigitte Queck 31.01.2016
RE: Friedensbewegung Aktivitäten Brigitte Queck 04.03.2016
RE: Friedensbewegung Aktivitäten Brigitte Queck 10.04.2016
RE: Friedensbewegung Aktivitäten Brigitte Queck 10.04.2016
RE: Friedensbewegung Aktivitäten Brigitte Queck 11.04.2016
RE: Friedensbewegung Aktivitäten Brigitte Queck 24.04.2016
RE: Friedensbewegung Aktivitäten Brigitte Queck 25.04.2016
RE: Friedensbewegung Aktivitäten Brigitte Queck 24.11.2016
RE: Friedensbewegung Aktivitäten Brigitte Queck 24.11.2016
RE: Friedensbewegung Aktivitäten Brigitte Queck 24.11.2016
RE: Friedensbewegung Aktivitäten Brigitte Queck 05.12.2016
RE: Friedensbewegung Aktivitäten Brigitte Queck 05.12.2016
RE: Friedensbewegung Aktivitäten Brigitte Queck 05.12.2016
RE: Friedensbewegung Aktivitäten Brigitte Queck 13.12.2016
RE: Friedensbewegung Aktivitäten Brigitte Queck 14.12.2016
RE: Friedensbewegung Aktivitäten Brigitte Queck 31.12.2016
RE: Friedensbewegung Aktivitäten Brigitte Queck 06.01.2017
RE: Friedensbewegung Aktivitäten Brigitte Queck 11.01.2017
RE: Friedensbewegung Aktivitäten Brigitte Queck 13.01.2017
RE: Friedensbewegung Aktivitäten Brigitte Queck 13.01.2017
RE: Friedensbewegung Aktivitäten Brigitte Queck 16.01.2017
RE: Friedensbewegung Aktivitäten Brigitte Queck 18.01.2017
RE: Friedensbewegung Aktivitäten Brigitte Queck 24.01.2017
RE: Friedensbewegung Aktivitäten Brigitte Queck 06.02.2017
RE: Friedensbewegung Aktivitäten Brigitte Queck 26.02.2017
RE: Friedensbewegung Aktivitäten Brigitte Queck 26.02.2017
RE: Friedensbewegung Aktivitäten im Februar 2017 Brigitte Queck 26.02.2017
RE: Friedensbewegung Aktivitäten Brigitte Queck 08.04.2017
RE: Friedensbewegung Aktivitäten Brigitte Queck 01.05.2017
 

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz