Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen


Religion & Politik im Islam

Russland-Syrien-ISIS

 von Brigitte Queck , 12.09.2015 15:25

Russland: Gerüchte, dass Russland direkt in den Konflikt mit der ISIS in Syrien eingreift
von Brigitte Queck
In seinem Beitrag „Mehr als Gerüchte“ nährt Reinhard Lauterbach das Gerücht, dass Russland direkt in den Konflikt in Syrien eingreifen könnte, da sonst bei einem weiteren Gewährenlassen der ISIS dort, später eine Invasion der ISIS im Kaukasus zu erwarten wäre.
Hingewiesen wird von R. Lauterbach in diesem Zusammenhang auf Aussagen von führenden Politikern westlicher Länder, dass „eine Intervention Russlands die Lage verschärfen würde“ und dass Russland für seine Hilfsflüge nunmehr den iranischen Luftraum nutzt, nachdem Bulgarien seinen Luftraum für russische Flugzeuge auf dem Weg nach Syrien gesperrt hatte. Dabei führt R.L. auch ein Zitat W. Putins über die Efizienz der amerikanischen Truppen bei der Bekämpfung der ISIS an, die „leider sehr gering“ wäre und dass die USA versuchen würden, einen Brand mit Benzin zu löschen“. Bei dem Interview mit lenta.ru hätte Putin den USA vorgeworden, den ISIS auf Russland zu hetzen.
Im Untertext: „Die Afghanistan-Falle“ macht Lauterbach auf das CIA –nahe US-Portal Stratfor aufmerksam, dass die Diplomatie in Syrien gegenwärtig wenig zu melden habe und dass „die Sache voraussichtlich auf dem Schlachtfeld ausgeschossen“ würde.
Dabei wäre aber unbedingt wichtig gewesen, auf die Äußerung des Vizevorsitzenden des Verteidigungsrates im russischen Föderationsrat, Nikolai Fedorjak, hinzuweisen, der sogenannte Berichte über russische Soldaten in Syrien“ eine Fiktion der Massenmedien“ genannt hat.
Für einen solchen Kampfeinsatz ist nämlich die Zustimmung des Parlaments nötig, welche VOM RUSSISCHEN PRÄSIDENTEN W.PUTIN NICHT BEANTRAGT WORDEN WÄRE! !!
Das russische Außenministerium ließ durch ihre Sprecherin Maria Sacharowa mitteilen: „Russland hat seine Militärhilfe für die syrische Regierung nie verheimlicht. Wir liefern seit langem Technik und das auf der Grundlage bilateraler Verträge und des Völkerrechts“.*1)
Nachdem Großbritannien und Frankreich kürzlich angekündigt hatten, ISIS-Einheiten *2) zusammen mit der Türkei in Syrien bekämpfen zu wollen, hat der deutsche Außenminister Walter Steinmeier davor gewarnt:“Es kann nicht sein, dass jetzt wichtige Partner, die wir brauchen, auf die militärische Karte setzen und Verhandlungslösungen wieder zerstören.“
Quellen: https://www.jungewelt.de/2015/09-11/008.php und
https://www.neues-deutschland.de/artikel/984049.mos
* 1) Bezüglich des Völkerrechts ist der Artikel 51 der UNO Charta wichtig, der besagt: „ Diese Charta beeinträchtigt im Falle eines bewaffneten Angriffs gegen ein Mitglied der Vereinten Nationen keineswegs das naturgegebene Recht zur individuellen oder kollektiven Selbstverteidigung, bis der Sicherheitsrat die zur Wahrung des Weltfriedens und der internationalen Sicherheit erforderlichen Maßnahmen getroffen hat.“
*2)Was die ISIS anbelangt, so wissen mittlerweile alle politisch Interessierten genau, dass die ISIS-Truppen in Jordanien von den USA militärisch aufgebaut worden sind, die die USA und ihre westlichen Vasallen nun in Syrien zu bekämpfen vorgeben. In Wirklichkeit geht es um die US-Vorherrschaft im Nahen Osten, bei der die syrische Assad-Regierung stört und deshalb auf einen Sturz der vom Volk gewählten Assad-Regierung hingearbeitet wird !

Brigitte Queck
Beiträge: 721
Registriert am: 02.01.2012

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
Russland-Syrien-ISIS Brigitte Queck 12.09.2015
RE: Russland-Syrien-ISIS Brigitte Queck 08.10.2015
RE: Russland-Syrien-ISIS Brigitte Queck 08.10.2015
RE: Russland-Syrien-ISIS Brigitte Queck 08.10.2015
RE: Russland-Syrien-ISIS Brigitte Queck 08.10.2015
RE: Russland-Syrien-ISIS Brigitte Queck 08.10.2015
 

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz