Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen


Religion & Politik im Islam

RE: Russland-Syrien-ISIS

 von Brigitte Queck , 08.10.2015 02:12

Syriens Haltung auf dem Gipfeltreffen der UNO zur Entwicklungsagenda
Al-Jaafari erklärt den Terrorismus als das Haupthindernis für eine Entwicklung
UN, SANA
von H. Said
Syriens Ständiger Repräsentant in der UNO Bashar al-Jaafari erklärte auf der Entwicklungsagenda für das Jahr 2015 die Bekämpfung des Terrorismus als dringende Notwendigkeit für eine nachhaltige Entwicklung.
Al-Jaafari erklärte, dass der Terrorismus bei allen noch zu überwindenden Elementen das Haupthindernis ist, das der Entwicklung in Syrien entgegensteht.
“Der Terrorismus brennt alles um ihn herum nieder und vernichtet alle Errungenschaften, die Syrien in dieser Richtung unternommen hat“, fügte Al Jaafari hinzu. Er sagte, dass Syriens Wirtschaft, Infrastruktur, Ressourcen, sein junges Potential und seine Zivilisation durch den Terrorismus bedroht sind.
Das ultimative Ziel der Terroristen und ihrer Operateure ist es, ,, Syrien zu vernichten und das, was Syrien in dieser Region ausmacht, nämlich, einen bedeutenden Vorposten für die Modernisierung, Toleranz und friedliche Koexistenz in dieser Region, zu zerstören.“
Er beleuchtete die gravierende Gefahr, die Syriens Umwelt durch die willkürliche Ausbeutung der Öl-und Gasgewinnung und Verkaufspraktiken der Terroristen, als auch durch „die bedauerliche Zerstörung“ des syrischen Kulturerbes durch die Hände des Islamischen Staates in Irak und Syrien (ISIS) und anderer terroristischer Organisationen droht.
Im Lichte von Syriens Leid durch das Vorgehen der Terroristen „ möchten wir ausdrücklich darum bitten, dass das zu verabschiedende Dokument den Terrorismus als Haupthindernis für die Entwicklung erwähnt“, sagte Al-Jaafari.
Er erklärte, dass die Bekämpfung des Terrorismus auf den Prinzipien erfolgen müsse, die durch die UNO-Charta und das internationale Recht festgelegt sind und die die Souveränität des Landes berücksichtigen, einschließlich der UNO-Resolutionen zur Bekämpfung des Terrorismus. Dabei müssten diejenigen Regierungen, Organisationen und Personen zur Rechenschaft gezogen werden müssen, die die Terroristen unterstützen.
Al-Jaafari hat auch über die großen unilateralen Sanktionen gesprochen, von denen Syrien betroffen ist und welche lebenswichtige Sektoren seiner Entwicklung betreffen.
Was den Handel, das Investment und den Energiesektor anbelangt, so seien massive Verluste entstanden, die zu einem massiven Einschnitt seines Entwicklungsstandards geführt und sich negativ auf den Lebensstandart der syrischen Menschen ausgewirkt hat, die Kürzungen im Lebensmittelbereich und in der medizinischen Versorgung hinnehmen mussten.
Indem Al- Jaafari auf das gegenwärtige Phänomen der Immigration aus Syrien einging, sagte er, das sei das Resultat des „falschen Herangehens“ mancher Länder, die Situation in den Entwicklungsländern richtig einzuschätzen, einschließlich des Vermissens von Ernsthaftigkeit bei der wirtschaftlichen Unterstützung dieser Länder und ihres Engagements bei entstandenen Krisen, sowie deren Einmischung in die inneren Angelegenheiten der Entwicklungsländer.
Die Israelis setzen seit mehr als 60 Jahren die Okkupation von arabischen Territorien straflos fort, was einer der Hauptgründe der Entwicklung in dieser Region ist, unterstrich der syrische Botschafter.
H. Said, übersetzt von B.Queck

Brigitte Queck
Beiträge: 721
Registriert am: 02.01.2012

Themen Überblick

Betreff Absender Datum
Russland-Syrien-ISIS Brigitte Queck 12.09.2015
RE: Russland-Syrien-ISIS Brigitte Queck 08.10.2015
RE: Russland-Syrien-ISIS Brigitte Queck 08.10.2015
RE: Russland-Syrien-ISIS Brigitte Queck 08.10.2015
RE: Russland-Syrien-ISIS Brigitte Queck 08.10.2015
RE: Russland-Syrien-ISIS Brigitte Queck 08.10.2015
 

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz