Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen


Religion & Politik im Islam

RE: Offener Brief an Wirtschaftsminister Gabriel zum arroganten Auftreten im Iran

 von Yavuz Özoguz , 21.07.2015 08:36

Lieber Dr. Haas,

machen Sie sich keine Sorgen um den Iran. Im Iran gab es seit der Revolution immer zwei Gegenpoole. Auf der einen Seite standen die Kapitalisten und westhörigen Reichen und auf der anderen Seite der aktive Teil des Volkes. Am Anfang der Revolution und nach dem Krieg waren die Kapitalisten viel mächtiger als heute. Aktuell profitieren die Kapitalisten lediglich davon, dass die aktiven Bürger bei den letzten Präsidentschaftswahlen zerstritten und verwirrt waren. Hintergrund war das vernichtende Erbe, das Ahmedinedschad hinterlassen hat. Zwar hat er wirtschaftspolitisch und auch in anderen Bereichen sehr nützliche Weichen gestellt, aber dadurch, dass er zum Ende hin größenwahnsinnig geworden ist und eine Konfrontation mit dem spirituellen Oberhaupt immer weniger versteckt hat, ist seine Anhängerschaft zusammengebrochen. Die Erholung von solch einem "Schlag" bedarf Zeit. Das Volk im Iran ist nach wie vor sehr wachsam, was man sicherlich bei den nächsten Prädientschaftswahlen sehen wird. Das ist auch der Grund dafür, warum Gabriel jetzt den Iran "belohnen" will, damit eben die Kapitalisten nicht sang- und klanglos untergehen. Die Unterstützung der Unterdrückten in der Welt hat im Iran Verfassungsrang, und das kann niemand ändern.

Wir sollten uns lieber gemeinsam Gedanken darüber machen, wie wir Deutschland von dieser Situation befreien können, dass die starke Wirtschaftsleistung des Volkes vor allem dem Wohl der USA, Israels und der Banken dienen und nicht der eigenen Bevölkerung. Deutschland wäre problemlos in der Lage Millionen von Flüchtlingen zu versorgen, wenn wir nicht den Weltimperialismus füttern müssten. Und Deutschland könnte mit seiner Diplomatie in vielen Ländern zum Frieden beitragen, wenn wir nicht im Auftrag des Impieralismus unsere Soldaten überall hin senden müssten. Das würde auch für weniger Flüchtlinge sorgen. Deutschland könnte ein ehrlicher Makler für Gerechtgkeit sein, wenn wir nicht Mörderdrohnen aus Deutschland kommandieren lassen müssten. Und Deutschland könnte Vorreiter für eine weltweite Problemlösung im Bereich Energie werden, wenn wir nicht eine kapitalistische Energiewirtschaft mitfinanzieren und deren Hinterlassenschaften alleine tragen müssten. Deutschland könnte ein Anker für Abrüstung werden, wenn wir nicht Atomwaffen gegen useren Willen auf eigeem Boden stationieren müssten usw. usf.. Das Potential Deutschlands ist rieisig. Und es ist nicht Gabriel, der den Iran belohnen kann, sondern die Islamische Republik Iran, die Detuschland beflügeln kann eines Tages souverän zu werden.

Yavuz Özoguz
Beiträge: 1.196
Registriert am: 27.12.2011

Themen Überblick

 

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz