Muslim-Forum
Willkommen im Forum der Muslime für deutschsprachige Gottesehrfürchtige

Alle Autoren des Forums zeichnen mit ihrem realen Namen



RE: Kein arabischer Frühling für Schiiten in Ägypten

#16 von Albert von Bieren , 25.06.2013 08:50

Salam,
hier mal eine Meldung aus Ägypten.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/ly...m-a-907463.html
Wenn der VS hier mit liest mal eine Frage:"Was gedenkt ihr eigentlich gegen das Krebsgeschwür der Salafisten in Deutschland zu unternehmen?" Oder bekommt ihr Geld aus Saudi Arabien?
Sind ja gut befreundet unsere heldenhaften Politiker mit den Saudi Wahabiten.Wollten denen sogar Panzer liefern die dann zum ermorden der shiitischen Minderheit eingesetzt werden sollten.
Die christliche Minderheit haben die Wahabiten ja schon erfolgreich ausgerottet.Jetzt wollen sie ihr Werk in Syrien und Ägypten fortsetzen.Und was macht die deutsche Bundesregierung dagegen? Nichts.Fragt man sich ob sich Merkel und co noch im Spiegel anschauen können ohne rot zu werden.
Leute tretet doch aus der Kirche aus und seid wenigstens ehrlich.

Albert von Bieren  
Albert von Bieren
Beiträge: 62
Registriert am: 04.01.2012


RE: Kein arabischer Frühling für Schiiten in Ägypten

#17 von Fatima Özoguz , 25.06.2013 09:08

Erst mal sind die Kopten zwar leider verfolgt, aber noch lange nicht "ausgerottet". Zweitens, wenn man mal den Spiegel liest, verfolgt der damit keine guten Absichten. Die Kommentare sprechen auch für bzw. eher gegen sich. Sie wettern gegen den Islam ALS GANZES, ohne zu beachten, dass Muslime hier auch unter den Opfern sind.
Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass der Schmiergel sich diebisch darüber freut, dass jetzt Muslime auf Muslime losgehen. Eine Einigung unter Muslimen, oder besser noch mit allen Gläubigen, wie in Teilen Libanons, wo sich viele Christen der Hizbollah angeschlossen haben, wäre der Alptraum des Imperiums schlechthin, und das versucht es mit allen Mitteln zu verhindern. Ich hoffe,die Schiiten reagieren besonnen und verüben keine Racheakte.


Fatima Özoguz  
Fatima Özoguz
Beiträge: 858
Registriert am: 30.12.2011


RE: Kein arabischer Frühling für Schiiten in Ägypten

#18 von Alexander Loh , 25.06.2013 11:44

Assalamu aleikum!
Die Parole muss zukünftig heißen" Null Toleranz mit radikalsunnitischen Extremisten",seien sie jetzt
entweder selbst Opfer, da gesteuert von den Geheimdiensten oder einfach verblendet durch perfideste
Salafipropagandalügen, denn diese Menschen, die sich unter dem Tierniveau befinden , sich mutmaßlich auch noch Muslime
nennen dürfen und unsere schiitischen Geschwister in aller Welt , hier in Ägypten( Muslimbruderland)momentan ermorden
sind schmutziger Abschaum.Das ist ein Fakt. Pasta!!!Man braucht auch nicht mehr zu erwähnen, gerade wenn wieder einmal Schiiten in die Luft gebombt worden sind, dass diese grausame, abscheuliche und unislamische Mordtat eben
nun einmal doch nicht von radikalsunnitischen Kräften verübt worden sein kann , da man Sunniten so etwas nicht zuschreiben darf,
sondern nur den Wahabiten, es muss uns egal sein wie die Seite der Medalie ausschaut, denn ein Sunnite, welcher sich
radikalisieren lässt, bleibt nun einmal ein Sunnite , nur mit dem einen Unterschied, der da wäre, dass bei jenem Sunniten eine Art Mutation , hin zum radikalen Sunniten stattgefunden hat, welcher sich jetzt nicht mehr, nach Abschluss des Radikalisierungsprozesses von dem irren und verblendetem Wahabi in seiner unmenschlichen Wesensstruktur unterscheidet.Dies ist ein Versuch , unter der Berücksichtigung des Attributes der Gerechtigkeit
die Unterdrückung unserer schiitischen Geschwister in aller Welt durch jene " Verbrecher", die im Deckmantel des Islam praktiziert wird ,objektiv zu betrachten.Natürlich ist es islamisch und allversöhnend wichtig die Einheit
zwischen Sunniten und Schiiten als oberstes und edles Ziel in unserer kranken Umma anzustreben, es sollte im
Focus unserer Aufmerksamkeit liegen, dieses Ziel mit der islamisch-menschlichen und sauberen Absicht verwirklichen zu wollen, jedoch dürfen wir nicht blind die Augen vor der üblen Realität der Schiitenermordungen
verschliessen.Alles hat doch seine Grenzen.........oder etwa nicht?Was können wir als gläubige Schiiten jetzt tun?
Wie können oder inwieweit dürfen oder müssen wir auf die gegenwärtig verübten Massaker an uns reagieren bzw.antworten?Ich glaube das es nur eine angemessene Antwort geben kann, die sich nur im Gehorsam zu unserem
geliebten Wali-ul amr Sayyed Ali Chamenei wiederspiegelt, indem Wir , die wir Schiiten sind uns seiner Führung
unterordnen und das göttliche System der wilayat ul faqih verinnerlichen, befolgen.damit meine ich alle Schiiten auf diesem Erdenrund!!!Eine "Gebündelte Kraft ist ein Lichtstrahl", der dann die Welt und die Herzen erhellt und erleuchtet und im Lichte der Wahrheit dann zufriedenstellende islamrechtliche,islamkonforme Antworten liefert, welche jeden gehorsamen "Gläubigen" inscha Allah,
befriedigen wird, wenn dieser sich dem einen islamischen Regierungsauftrag solidarisch und mit Liebe anschließt.
und dem vorgelebten Sunnaverständnis der Ahlul Bait folgt wird sich der Erfolg einstellen, elhamdulillah!Das
müssen langsam aber sicher jetzt wirklich aber alle Schiiten, auch die letzten Spätzünder und Langschläfer unter
Ihnen, selbst " Jene " unter uns , welche unter der Krankheit des Nationalismus leiden und der Ansicht sind, dass
der Imam der Zeit ein Araber sein muss, begreifen!Wir haben ein wirkungsvolles Medikament gegen unsere Feinde in der Hand, in unseren gemeinsamen Händen anzubieten, wenn Wir uns geschlossen in unseren eigenen Reihen hinter die
Islamische Republik Iran stellen und unserem Gehorsam hierdurch Ausdruck verleihen.Zu gross sind die Bedrohungen gegen unsere Ahlul Bait geworden. Es gilt jetzt zu handeln und nicht kopflos zurückzuschlagen!


Alexander Loh  
Alexander Loh
Beiträge: 134
Registriert am: 04.09.2012

zuletzt bearbeitet 25.06.2013 | Top

RE: Kein arabischer Frühling für Schiiten in Ägypten

#19 von Albert von Bieren , 25.06.2013 11:51

Salam,
ich meinte bei ausgerottet auch nicht Ägypten sondern Saudi Arabien.Und Muslime gehen meiner Ansicht nach nicht gegen Muslime vor da die Salafisten keine Muslime sind.Meiner Ansicht nach hat ein Muslim sich in erster Linie am Koran zu orientieren und gerade das machen die Salafisten nicht.
In Sure 2 , 62
Wahrlich, diejenigen, die glauben, und die Juden, die Christen und die Sabäer, wer an Allah und den Jüngsten Tag glaubt und Gutes tut - diese haben ihren Lohn bei ihrem Herrn und sie werden weder Angst haben noch werden sie traurig sein.

Wenn also ein Abu Nagie sich hinstellt und lehrt das Juden und Christen in die Hölle kommen widerspricht er der Lehre des Propheten Mohammed und ist somit ein Irrlehrer und geistiger Brandstifter.Nur alleine GOTT wird richten wer in die Hölle kommt.
Die Salafisten haben die Lehre des Korans verlassen und ihre eigenen Irrlehrenhadithen verfasst.Es ist ja auch wohl so das bei den Salafisten kaum eine islamische Konfession bestehen kann.Was sagen eigentlich die shiitischen Geistlichen zum Salafismus?Normalerweise müssten sie die Salafisten für vogelfrei erklären.Ich würde es jedenfalls machen.

Albert von Bieren  
Albert von Bieren
Beiträge: 62
Registriert am: 04.01.2012


RE: Kein arabischer Frühling für Schiiten in Ägypten

#20 von Alexander Loh , 25.06.2013 12:01

Assalamu aleikum !
Ich habe eine Verlautbahrung vernommen, habe gehört, dass es jetzt im Irak eine Fatwa von Großayatullah Sistani
gibt, indem Großayatulluh Sistani jetzt die Order für alle Schiiten im Irak mit auf den Weg gegeben hat, dass Sie
verfolgte und bedrohte und verletzte Christen in Ihren Häusern aufzunehmen haben, da das Blut der Christen auch
das Blut der Schiiten ist, Herr von Bieren!

Alexander Loh  
Alexander Loh
Beiträge: 134
Registriert am: 04.09.2012


RE: Kein arabischer Frühling für Schiiten in Ägypten

#21 von Albert von Bieren , 25.06.2013 12:22

Salam,
das sind einmal gute Nachrichten.Christen und Shiiten sollten in den arabischen Ländern sollten gemeinsam gegen die Salsfisten vorgehen bevor es zu spät ist.
Unsere deutschen Politiker sind zum grossen Teil nur noch Namenschristen und haben mt GOTT und Bibel nichts mehr zu tun.Denen geht es nur noch ums Geld.Ansonsten müssten sie mit Saudi Arabien radikal brechen.Warum unternehmen die nicht salafistischen islamischen Länder nichts gegen Saudi Arabien?Ist es denen egal das Mekka und Medina von der Wahabitensekte beherscht werden?Die Saudis finanzieren zudem alle Salafistenmördergruppen in den islamischen Ländern.Es sollte doch im Intresse aller Gläubigen liegen das Salafistenkrebsgeschür zu entfernen.
Das Problem stellt natürlich auch die USA dar.Der von Freimaurern beherrschte Staat ist ja der beste Freund der Salafisten und bildet sie aus und finanziert sie wie jetzt gerade in Syrien.
Deutschland sollte wirklich aus der EU und der Nato austreten um nicht noch mehr Schuld auf sich zu laden.

Albert von Bieren  
Albert von Bieren
Beiträge: 62
Registriert am: 04.01.2012


RE: Kein arabischer Frühling für Schiiten in Ägypten

#22 von Fatima Özoguz , 25.06.2013 16:24

Assalamu alaikum

Zitat
Ich habe eine Verlautbahrung vernommen, habe gehört, dass es jetzt im Irak eine Fatwa von Großayatullah Sistani
gibt, indem Großayatulluh Sistani jetzt die Order für alle Schiiten im Irak mit auf den Weg gegeben hat, dass Sie
verfolgte und bedrohte und verletzte Christen in Ihren Häusern aufzunehmen haben, da das Blut der Christen auch
das Blut der Schiiten ist, Herr von Bieren!



Nicht dass ich Ayat. Sistani nicht glauben würde, aber kann man das irgendwo nachlesen?

wa salam


Fatima Özoguz  
Fatima Özoguz
Beiträge: 858
Registriert am: 30.12.2011


RE: Kein arabischer Frühling für Schiiten in Ägypten

#23 von Alexander Loh , 25.06.2013 17:18

Assalamu aleikum!
Diese Information liebe Schwester Fatima habe ich von dem Bruder Bassam Batul,
denn Bassam erwähnte diese Fatwa nebenbei, am Rande einer Diskussion letzten Sonntag
in seinem Al Batuloperationsraum auf Paltalk mit dem Hinweis , dass man schon dieser
Aufforderung von Großayatullah Sistani, an die Schiiten im Irak, Glauben schenken kann.
Ich erachte den Bruder Bassam Batul schon als vertrauenswürdigen Muslim, der sich dessen bewusst
ist und die Wahrheit spricht.

Wassalam

Bruder Ali Iskander


Alexander Loh  
Alexander Loh
Beiträge: 134
Registriert am: 04.09.2012

zuletzt bearbeitet 25.06.2013 | Top

RE: Kein arabischer Frühling für Schiiten in Ägypten

#24 von Alexander Loh , 25.06.2013 18:41

Assalamu aleikum !
Sehr geehrter Herr von Bieren,
ich habe hier vier interessante Videobeiträge hinein gestellt;
Die Liebe eines Christen zu Imam Hussein a.s..................!

http://www.youtube.com/watch?feature=pla...&v=SdB-BiaYTy4v

http://www.youtube.com/watch?v=fxnvYIVnMno

http://www.youtube.com/watch?v=x9aYkJX5thg

http://www.youtube.com/watch?v=dEPUr9AIHLM

Ich wünsche Ihnen noch einen gesegneten und schönen Abend

Ali Iskander


Alexander Loh  
Alexander Loh
Beiträge: 134
Registriert am: 04.09.2012

zuletzt bearbeitet 25.06.2013 | Top

RE: Kein arabischer Frühling für Schiiten in Ägypten

#25 von Fatima Özoguz , 25.06.2013 19:09

Die Dame nennt das "Mini Sunniten-Schiiten Stammeskrieg"? Das kannte ich noch gar nicht - was für eine Unverschämtheit.
Überhaupt ein gängiges Muster. Wenn Christen von Muslimen getötet werden, ist es Hass oder Islam"ismus". Wenn Schiiten ermordet werden, heißt es "Stammeskrieg", oder auch höhnisch feixend "innerislamischer Frieden". Ist euch das schon mal aufgefallen?


Fatima Özoguz  
Fatima Özoguz
Beiträge: 858
Registriert am: 30.12.2011


RE: Kein arabischer Frühling für Schiiten in Ägypten

#26 von Alexander Loh , 25.06.2013 20:11

Assalamu aleikum !
Mir ist es auf jeden Fall stark aufgefalllen,dass unser hiesiges zionistisches Medienmonopol, Medienkartell
in einer Art perverser verlogener Doppelmoral eben die Unterdrückung der schiitischen Geschwister in
Barain kaum bis gar nicht erwähnt.........!
Ich bin früher als Schiite hin und wieder zum Freitagsgebet in eine siunnitische Moschee gegangen
und hatte dort, gerade zur Zeit der gelenkten arabischen Revolutionen am Ende des einen oder anderen
Freitagsgebetes sehr aufmerksam die Bittgebete mitverfolgen dürfen und festgestellt, dass unsere Schiitischen
Geschwister überhaupt nicht mitberücksichtigt wurden.
Man kann sich ja dann schon ein Bild davon machen, inwieweit jene " Gläubige" eine ernstgemeinte Vorstellung,
geschweige denn eine Vision von der islamischen Einheit haben,nämlich keine.....,dies ist mehr als traurig
und von mir objektiv beurteilt, da meine Moscheebesuche zur Zeit des " Arabischen Frühling's" häufiger
stattgefunden hatten.Bezüglich fehlender Emphatie fußt sowohl die eine , so als auch die andere fehlende bewußt verschwiegene Information
und das nicht anwesende Mitgefühl, hinsichtlich der Diskriminierung von Schiiten auf gewollter und perfider
Propagandaabsicht.

Ich habe mir seinerzeit von Herzen gewünscht , dass sich manche Sunniten doch lieber einmal den Vortrag
" Der Unterschied zwischen Sunniten und Schiiten " von Dr. Yavuz Özoguz angeschauthätten.....!


http://www.youtube.com/watch?v=Fol5XzXGhtQ


Wassalam

Ali Iskander Alexander Loh


Alexander Loh  
Alexander Loh
Beiträge: 134
Registriert am: 04.09.2012

zuletzt bearbeitet 25.06.2013 | Top

   

Die Türkei ist muslimisch – ob es dem Westen passt oder nicht!
Wenn ein deutscher Hochschullehrer sich scheinbar wohlwollend über die Islamische Republik Iran ausbreitet

Xobor Forum Software von Xobor